Aktuelle News

In eigener Sache

Liebe Leserin, lieber Leser,

um Ihnen in Zukunft unsere MIDI-News noch aktueller und informativer zu liefern, haben wir uns entschlossen, die alte MIDI-News Seite künftig in unseren allgemeinen Aktuell-Teil zu integrieren. Das gibt uns jeden Monat etwas mehr Zeit, Ihnen das aktuelle Geschehen im MIDI- und Musikmarkt noch schneller zu präsentieren. An der Menge der Informationen ändert sich dadurch nichts. Im Gegenteil, so haben wir die Möglichkeit, Ihnen manchmal noch mehr News zu liefern, als es bisher der Fall war.

Ihr Wolfgang Klemme Ltd. Redakteur

MIDI

Styles, Styles, Styles

Die »E-Style Machine« für die Roland-Serie, die bereits auf der Frankfurter Musikmesse große Bewunderung hervorrief, ist nun auf dem Markt. Bei dieser von EMC entwickelten Hard- und Software Kombination handelt es sich um ein revolutionäres System, das erstmals die Möglichkeit des Zusammenstellens und Veränderns beliebiger Styles bietet. Damit wird der Hauptnachteil der Serie gegenüber anderen Keyboards ähnlichen Typs beseitigt. Die Software für den Atari ST übernimmt dabei das Zusammenstellen und Verändern von Styles. Der eingebaute Style-Sequenzer unterstützt die Struktur der E-Serie und ist in der Lage, MIDI-Standard-Files zu lesen. Dadurch lassen sich Sequenzen z.B. von Cubase oder Notator auf das eigene Roland-Keyboard abstimmen. Der Style-Manager sorgt für eine bequeme Verwaltung und das Speichern der Styles. Eine Datenkompression garantiert die optimale Ausnutzung des verfügbaren Speicherplatzes. Außer dieser Hardware bietet EMC nun auch einen Manager/Editor für den E-35 und den RA-90 an.

Bei den E-Style Cards konzentriert sich EMC nun auch auf die traditionelle Tanzmusik. Die Verpflichtung von Carlo Uhrmann, Pianist bei Paul Kuhn, bürgt für die hervorragende Qualität der Arrangements bei »Standard Dance I und II« sowie der »Traditional Swing«. Weitere, qualitativ hochwertige Cards wie »Disco Pop«, »Latin«, »Gipsy King«, »Beatles I« und »Flippers«, die ebenfalls von professionellen Musikern erarbeitet wurden, ergänzen die Palette der EMC-Cards. Eine Tastaturbelegung und Spielbeschreibung, die den Special-Cards beigefügt sind, ermöglichen auch wenig geübten Spielern viel Spaß.

EMC, Further Weg 31, 5653 Leichlingen 1

16 Extra-Kanäle

MID116+ nennt sich eine Erweiterung, die jedem Atari ST/STE mit 16 zusätzlichen MIDI-Kanälen ausstattet. Das Modul steckt einfach im Modem-Port und arbeitet dort als zusätzliche MIDI-Out-Buchse. MIDI 16+ ist voll M-ROS- und Softlink-kompatibel und läuft dadurch mit allen gängigen Sequenzern wie Cubase, Cubeat, Notator oder Creator, die den Modem-Port ansprechen können. MIDI 16+ kostet 89 Mark zzgl. 5 Mark Versandkostenpauschale und läuft mit allen Programmversionen. Wir weisen jedoch darauf hin, daß der Betrieb mit Raubkopien untersagt ist.

ICP GmbH & Co. KG, Leserservice TOS, Innere-Cramer-K ett-Str. 6, 8500 Nürnberg 1

Neues Domizil

Die Firma Soft Arts hat seit Anfang September neue Geschäftsräume bezogen. Die neue Anshrift lautet: Soft Arts, Niemitzstr. 47-49, 1000 Berlin 44. Die Postfach n ummer ist geblieben: 127762, 1000 Berlin 12

Sternenreise

Geerdes kündigt ein neues Midifile-Update an, in dem nun automatisch ein den StarTrack-Sequenzen identisches MIDI-File erzeugt wird, das sich in einem MIDI-File Player abspielen läßt. Außerdem stehen in jedem einzelnen Star-Track-Part nun 140 Offset-Parameter für MIDI-Steuerparameter zur Verfügung.

Ganz neu bei Geerdes im Vertrieb ist der StarPort, eine Hardware-Erweiterung, die acht zusätzliche MIDI-Ports bietet und über die Centronics-Schnittstelle an den Atari angeschlossen wird. Bis zu vier dieser Einheiten lassen sich kaskadieren, so daß man auf maximal 512 zusätzliche, unabhängige MIDI-Kanäle kommt. Der Preis für eine StarPort-Einheit beträgt 498 Mark. DVPI hat in diesem Zusammenhang eine MIDIShare kompatible Version des Session Partners angekündigt, die auch den StarPort unterstützt. Freestyle von Sound-Pool steuert ebenfalls bereits den StarPort an. Das Gerät ist baugleich mit dem MMI MIDI-Expandervon Friendchip.

Geerdes Musiksysteme. Bismarckstr. 84,1000 Berlin 12

Vertriebs-Korrektur

Der Vertrieb des bekannten Arrangier-Programms »Freestyle« hat gewechselt. Die neue Version (vgl. Bericht auf Seite 28) und sämtliche Update-Abwicklungen laufen über die Firma SoundPool. Für Freestyle gibt es auch neue Style-Sets in Latin und Salsa, sowie ein Salsa aranger Set im General MIDI Standard.

SoundPool, Matthias Pohl, Brunsbütteier Damm 5, 1000 Berlin 20

TOOLS & ACCESSORIES

Maskenkonverter für Ist Base

MGL-Soft entwickelte einen Masken- und Reportkonverter zu Ist Base. »That's it« gestattet es, schnell und einfach vorhandene Ist Adress-Masken nach 1st Base zu portieren. That's it kostet 70 Mark. Als Vertriebspartner für Deutschland konnte MGL H3 Systems gewinnen. Die Heidelberger beliefern Händler auch mit den MGL-Programmen »Indexus II« und »MGL-Video«.

MGL-Soft, Mag. G. Lugmair, Haidestr. 7. A-4600 WeIs

H3 Systems Computer und Anwendungen GmbH, Häusserstr. 44, 6900 Heidelberg 1

PROGRAMMIEREN

GNU C-Compiler V. 2.1

Ab sofort liefert die Firma SW-Software den C-Compilers GNU C++ Version 2.1 Patchlevel 2, der unter anderem folgende Features bietet: Profiling, Source-Level-Debugging, Libraries GNULIBs, MiNTLIBs, AES, VDI, GEMDOS, BIOS, und XBIOS, erweiterter ANSI-Standard uvm. Der komplette Quellcode des Compilers ist erhältlich. Der Preis beträgt 45 Mark ohne Source und 89 Mark mit den Quelltexten. Die Installationsdiskette für GCC kostet 7 Mark.

SW-Software, Beethovenstr. 10, 7938 Oberdischingen

HARDWARE

Diskettenlaufwerk für Spectre GCR

HG Computersysteme bietet ein für die Zusammenarbeit mit dem Macintosh-Emulator Spectre GCR optimiertes HD-Laufwerk an. Das Laufwerk liest und schreibt unter Spectre zur Zeit nur 800 KByte, bei einem Update der Emulator-Software soll in Verbindung mit einem HD-Kit auch das 1,44 MByte-Format unterstützt werden. Selbstverständlich arbeitet das Laufwerk auch mit Ataris ohne Emulator. Die Version zum Einbau in den ST oder ein vorhandenes Gehäuse kostet 160 Mark, ein anschlußfertige ausgestattetes Zweitlaufwerk ist für 240 Mark zu haben.

HG Computersysteme, Krugenofen 88-90,5100 Aachen

Strahlungsarmer 14"-Monitor

Die Firma Wave Computer vertreibt einen strahlungsarmen 14-Zoll-S/W-Monitor für Atari-Rechner. Dieser Monitor ist auch für Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst zugelassen, da er die MPR-II-Norm erfüllt. Das Gerät verfügt über einen entspiegelten Flachbildschirm und stellt die hohe ST-Auflösung (640 x 400 Bildpunkte) mit 70 Hz dar. Der Monitor wird mit Schwenkfuß anschlußfertig für ST/STE/Falcon ausgeliefert und kostet 348 Mark.

Wave Computer, Südanlage 20, 6300 Gießen

RUND UM ATARI

XEST vertreibt Shift-Produkte

Ab sofort übernimmt XEST, ein in Österreich bekannter Verlag, den Vertrieb und Support von Shift-Produkten in der Alpenrepublik. Ebenfalls obliegt XEST die Händlerbetreuung und -belieferung.

XEST, Hirschengasse 8, A-1060 Wien

Marktanalyse von IDL Software

IDL Software stellte unter der Bezeichnung Poolware-Hitparade eine Analyse der Verkäufe des PD-Pools zusammen. Grundlage dieser Marktanalyse sind die Verkaufszahlen des PD-Pools vom April bis September 1992. Demnach interessierten sich ST-Anwender für folgende Themengebiete:

Die Poolware-Hitparade zeigt, wofür sich ST/E/TT-Besitzer interessieren

Spiel & Unterhaltung 35%
Anwendung & Datenverwaltung 30%
Heimanwendungen 15%
Grafikprogramme 10%
Wissenschaftliche Anwendungen 5%
Programmieren 5%

IDL Software, Lagerstr. 11,6100 Darmstadt 13

BUSINESS-SOFTWARE

ST als Anrufbeantworter

Unter dem Namen »CRACK« kündigt Richter Distributor einen kompletten Anrufbeantworter als Softwarelösung für den ST/E/TT mit Festplatte an. Fax- und Anrufbeantworter-Betrieb ist gleichzeitig durch eine automatische Umschaltung möglich. Die Ansagetexte und deren Länge sind frei bestimmbar. Die Anrufe und die Ansage lassen sich wie bei einem Bandgerät vor- und zurückspulen. CRACK kostet 99 Mark, ein Mikrofon für die Eingabe ist optional erhältlich.

H. Richter Distributor, Hagener Str. 65, 5820 Gevelsberg

Patch-Programm für K-Spread

Omikron entwickelte ein Patch-Programm, das sämtliche Schwierigkeiten von K-Spread 4 bzw. K-Spread light mit TOS 2.06 beseitigt. Das Utility nimmt die notwendigen Veränderungen an der Programm-Datei der Tabellenkalkulation vor. Die so behandelte Software läuft dann auch auf einem Mega STE unter TOS 2.06 einwandfrei. Das Patch-Programm arbeitet auch mit der Demo-Version der TOS-Diskette 7/92.

Omikron Soft- und Hardware GmbH, Sponheimerstr. 12, 7530 Pforzheim

STalker 3.02 & STalker light

Seit der Atari-Messe vertreibt Computerware G. Sender die neue Version des Terminalprogramms STalker, die jetzt unter anderem auch das B-Plus-Protokoll von CompuServe unterstützt. Auch ist nun eine Light-Version dieses Programms erhältlich, die über die gleichen Funktionen wie STalker verfügt, aber ohne den Script-Compiler für die BackTalk-Sprache geliefert wird. Der Compiler kann aber später nachgekauft werden. Außerdem bietet Sender allen Besitzern eines anderen Terminal-Programms die Möglichkeit, für 50 Mark zzgl. 7 Mark Versandkosten auf STIker light »upzudaten«. Dazu reicht es, die Titelseite der Anleitung oder die Originaldiskette des alten Programms einzuschicken.

Computerware Gerd Sender. \Neßer Str. 76, 5000 Köln 50

Medizinische Trainingsprogramme für den ST

Für alle Mitarbeiter im Rettungswesen sind seit geraumer Zeit die Trainingsprogramme »Herzstillstand!« und »Blutgasanalyse!« in deutscher Sprache für den Atari ST lieferbar. Seit einigen Monaten ist das Programm »Polytrauma!« hinzugekommen. Die Programme verstehen sich als Lern- und Trainingsprogramme für Notärzte, Rettungssanitäter und Intensivpersonal, die schnelle und effektive Handlungsmaßnahmen an konkreten Fallbeispielen trainieren wollen. Die Handbücher sind dabei gleichzeitig als Kurzlehrbücher angelegt. Die Preise betragen für: Herzstillstand! 140 Mark, Blutgasanalyse! 90 Mark und Polytrauma! 200 Mark und sind über die Gustav Kieseritzky & Jörn Wolters GbR zu beziehen.

Gustav Kieseritzky & Jörn \Afolters GbR, Herstellung und \fertrieb medizinischer Software, Langer Peter 10, W-2210 Itzehoe


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]