Verwaltungssache: Videofilmverwaltung »Videothek«

Besitzer einer großen Videofilmsammlung verlieren leicht den Überblick über die aufgezeichneten Filme. Von Andreas Cukrowski stammt ein wirklich professionelles Verwaltungsprogramm, das diesem Problem abhilft. In Videothek geben Sie nicht nur den Filmtitel und die entsprechende Kassette ein. Das Programm sortiert auch nach Regisseur, Darstellern, Länge, Produktionsland und noch mehr Kriterien - natürlich nur, wenn Sie diese Daten auch eingeben.

Leider hält sich Videothek nicht an gängige GEM-Konventionen. Es existiert zwar eine Menüleiste; diese enthält aber nur Funktionen zur Einstellung von Parametern, zum Beenden des Programms und Ähnliches. Der Anwender steuert die Filmverwaltung praktisch ausschließlich über die zehn Funktionstasten. Die Belegung dieser zehn Hauptfunktionen zeigt eine Leiste am unteren Bildschirmrand. Videothek druckt sogar Etiketten auf 9- und 24-Nadeldruckern, arbeitet aber leider nicht mit Laserdruckern zusammen.

Wir fanden Videothek sehr brauchbar, auch zur Verwaltung größerer Videosammlungen. Leider verlangt der Autor eine für Public Domain-Software untypisch hohe Gebühr von 60 Mark. Bis auf die sehr unsaubere GEM-Programmierung ist dieses Verwaltungsprogramm aber jede Mark wert. (uh)

Sie finden Videothek auf Diskette 7048 der Kontrast-Reihe.

Videothek zeigt alle relevanten Informationen über Ihre Filme

TOS-INFO

Name: Videothek
Kategorie: Videofilmverwaltung
Status: Public Domain, Vollversion 60 Mark
Programmierer: Andreas Cukrowski


Gerhard Bauer
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]