Vorbericht 6. Atari-Messe 1992: Auf nach Düsseldorf

Vom 21. bis 23. August führt für alle eingefleischten »Atarianer« kein Weg an der nordrheinwestfälischen Landeshauptstadt vorbei« TOS brachte schon jetzt einige für Düsseldorf geplante Neuheiten in Erfahrung.

Bereits seit 1987 ist Düsseldorf Ende August Anziehungspunkt Nummer eins für die Atari-Gemeinde. Von Freitag, den 21., bis Sonntag, den 23. August, zeigen wieder zahlreiche Aussteller zwischen 10 und 18 Uhr ihre Neuheiten rund um die Atari-Produktlinien. Wir erkundigten uns vorab, mit welchen Überraschungen zu rechnen ist. Da bei Redaktionsschluß noch bei weitem nicht alle Aussteller feststanden, erhebt unsere Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Leider standen die Standnummern der aufgeführten Aussteller ebenfalls noch nicht fest.

Von Atari erwartet man allgemein, daß der in Hannover der Fachpresse vorgestellte Falcon 030 dem breiten Publikum vorgeführt wird. Auch sollte bis August das neue MultiTOS kurz vor der Fertigstellung stehen.

Rechtzeitig zur Atari-Messe bietet Digital Image ein ED-Controllerboard an. Mit diesem Board verarbeiten Sie auch die neuen 2,88-MByte-Disketten. Das Board findet seinen Platz an Stelle des Original-Floppycontrollers. Es ist für alle Atari ST/STE TT-Computer geeignet und unterstützt natürlich auch normale DD- und HD-Disketten. Passend zum Controllerboard ist auch ein entsprechendes 3,5-Zoll-Floppy lieferbar, das den jeweiligen Diskettentyp automatisch erkennt. An Software werden Kopierprogramm, Formatierprogramm, Diskettenmonitor und diverse Utilities mitgeliefert. Das ED-Controller-board kostet 198 Mark und das ED/HD/DD-Laufwerk 275 Mark. Beides ist auch zum Komplettpreis von 448 Mark lieferbar.

DFÜ-Fans sollten einmal bei Dinologics vorbeischauen. Dort gibt es Zyxel-Modems und die Fax-Software QFax Pro. Weiter bietet Dinologics ein postzugelassenes 14400 Baud Telelink-Modem und original Atari Trackballs an. FSE zeigt in Düsseldorf seine bekannte Palette an Festplatten, Wechsel platten und externen Laufwerken.

Hard & Soft Herberg stellt auf der Atari-Messe einen Analog-ECL-Wandler für den TT vor. Mit diesem Zusatz stehen Ihnen alle TT-Auflö-sungen, wie auch die hohe Monochromauflösung auf einem Analogmonitor zur Verfügung. Der Adapter unterstützt auch VME-Grafikkarten, das Umschalten zwischen Schwarzweiß und Farbe geschieht per Soft- oder per Hardware. Außerdem bringt Herberg das neue HD-Interface III. Damit betreiben Sie ED-Laufwerke mit 4 MByte am ST. Für den Mega STE gibt es einen neuen Einbau-Hostadapter, bei dem die SCSI-Schnitt-stelle, wie beim TT auch, nach außen geführt wird. Neu im Programm von Hard & Soft sind auch Streamerlaufwerke. Die SCSI-Tools werden in einer neuen Version, die nun auch ein Cache-Programm beinhalten, vorgeführt. Weiter vertreibt Hard & Soft ab sofort sämtliche Lighthouse-Pro-dukte exklusiv in Deutschland. Auf dem ICP-Stand findet während der Messe die Abschlußverlosung des großen TOS-Sommer-Bingos statt. Bekanntlich entscheidet sich in Düsseldorf, wer den Hauptgewinn - ein TT-Komplettsystem mit Laserdrucker - erhält. Da nicht alle den TT gewinnen können, gibt es auch zahlreiche Trostpreise.

Karus & Nießen stellt im August eine Einplatzversion ihrer Mindmachine unter dem Namen Mega-brain Illuminator Uno für 448 Mark vor. Selbstverständlich können Sie in Düsseldorf auch das Dreiplatzsystem ausgiebig testen.

Matrix zeigt drei neue Digitizer. Der MatDigiR findet seinen Platz im ROM-Port und stellt im Falcon True Color-Modus (320 x 200 Bildpunkte) mehrere Bilder pro Sekunde dar. Der MatDigiR kostet 698 Mark. Der MatDigi I, 998 Mark, und der MatDigi II, 1498 Mark, sind aufsteckbare Erweiterungen für die True Color-Karten TC1208 und TC 1206. Der MatDigi I verfügt über 1 MByte RAM und wurde vor allem für den DTP-Einsatz konzipiert. Die Version II bringt es auf 1,5 MByte RAM und ist mit einem Farbraumkonverter ausgestattet. Wegen der Echtzeiteinblendungen in 24-Bit True Color-Qualität empfiehlt sich dieser Digitizer besonders für den Einsatz bei DTP- und Multi-Media-Anwendungen. An den MatDigi II lassen sich gleichzeitig bis zu drei Videoquellen anschließen. Damit stehen Ihnen beispielsweise in einer Applikation gleichzeitig das Bild einer Videokamera, eines Videorecorders und das Fernsehbild zur Verfügung.

T.U.M. stellt in Düsseldorf zusammen mit den Firmen communicatel & S.O.S-Uecker einen neuen Anwendungsbereich des Atari vor. Dabei dient der ST als Hilfsmittel für Körperbehinderte und ermöglicht es denjenigen, die aufgrund einer Erkrankung nicht in der Lage sind, Wünsche verbal zu äußern, mit der Umwelt zu kommunizieren. Interessierte werden wegen eines Erfahrungsaustausches gebeten, sich in Düsseldorf am Stand von T.U.M. zu treffen oder sich vorab bei T.U.M. zu melden, da geplant ist, einen Arbeitskreis zu diesem Einsatzfeld zu gründen. Weiterhin werden für den schulischen Bereich die Programme 10FINGER und LÜCKENTEXT vorgestellt.

TKR zeigt neue Versionen der Btx-Software Multiterm und des Fax-Programms Tele Office. Beide Programme laufen nun unter MultiTOS. Außerdem gibt es günstige Highspeed-Modems bei TKR.

Der 1. Atari Club Colonia e.V. ist ebenfalls wieder in Düsseldorf aktiv. Der Club versucht den Anwendern bei Problemen weiterzuhelfen und verkauft PD-Disketten zu echten PD-Preisen.
Ulrich Hofner


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]