Arrangiersoftware »Session Partner 1.3«: Die »Lonely Hearts Club Band« legt zu

Bereits in der Ausgabe 3/ 91 stellten wir Ihnen die Arrangiersoftware »Session Partner« vor und kamen zu dem Schluß: Trotz Einschränkungen ein recht brauchbarer Musizierpartner. Die Version 1.3 schickt sich nun an, die wenigen Kritikpunkte zu bereinigen.

Neben einigen Detailverbesserungen ist als wichtigstes Novum in der Version 1.3 wohl die Integration der Akkord- und Begleitautomatik »Backing Partner« zu nennen. Mit Hilfe des »Backing Partners«, der in der Version 1.2 noch als externes Programm beilag, nutzen Sie die Session Partner Groo-ves nun auch in einer Live-Situa-tion. Die Steuerung der Begleitautomatik erfolgt dabei von der MIDI-Tastatur aus. Die Akkorderkennung des Backing Partners arbeitet zuverlässig und schnell, so daß keine »Hickser« im musikalischen Fluß zu befürchten sind. Überhaupt erwies sich die Version 1.3 deutlich Timing-fester als ihre Vorgänger. Um auch auf älteren Modellen ein stabiles Timing zu sichern, läßt sich im aktuellen Session Partner die animierte Partliste während des Playbacks abschalten. Lediglich der Songtable oben rechts auf dem Monitor informiert Sie dann noch über die augenblickliche Songposition.

Die neue Akkordeingabe-Box ist nun deutlich flexibler

Der wichtigste Kritikpunkt an der Version 1.0 war die etwas unflexible Akkord-Eingabe, die nur eine starre, rhythmische Verteilung der Harmonien erlaubte. Dieses Manko gehört nun der Vergangenheit an, da Sie die Auflösung jedes Parts frei konfigurieren.

Bessere Übersicht im Gewirr der Harmonien bietet die überarbeitete Darstellung der einzelnen Parts, die nun jeweils in der entsprechenden Länge inklusive Taktstrichen und den jeweiligen Baß-Grundtönen (falls vom Grundakkord abweichend) auf dem Monitor erscheinen. Werden Session Partner im Verbund mit anderen Sequenzern einsetzen möchte, freut sich sicherlich ebenso auf die mittlerweile implementierte MIDI-Clock wie über die MIDI-Standardfile-Ausgabe, die jetzt auch Timing-, Prg.Change- und Volumen-Meldungen etc. berücksichtigt. Um die einzelnen Stile durch die Auswahl geeigneter Sounds in ihrer Wirkung zu unterstützen, definieren Sie bei Bedarf für jeden der 15 Stile ein eigenes MIDI-Setup, wobei glückliche Besitzer eines GS-Instruments bereits auf ein fertiges Setup zurückgreifen können. Erfuhr der Session-Partner 1.3 auf der einen Seite eine ganze Reihe nützlicher Verbesserungen, blieben auf der anderen Seite aber auch einige Wünsche unerfüllt. So ist es nach wie vor nicht möglich, mehr als einen Song und einen User-Groove im Speicher zu halten. Dennoch handelt sich bei der 1.3 um ein gelungenes Update, das die Arbeit mit Session Partner in vielen Bereichen wesentlich angenehmer macht. Wir warten schon mit Spannung auf die für Herbst angekündigte »Professional-Version«. (wk)

DVPI, Postfach 1260, 7068 Urbach

TOS-INFO

Name: Session Partner 1.3
Preis: 298 Mark
Hersteller: DVPI
Kai Schwirzke


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]