Aktuelle News

RUND UM ATARI

Weniger Verpackung

Die CASH GmbH, Hersteller der Time is Money-Software-Reihe, verringert den Verpackungsaufwand ihrer Software-Produkte. Ab Juni liefern die Augsburger bei Direktbestellungen von Endkunden alle Produkte mit einer Anleitung im A5-Format in einem einfachen Karton. Falls der Kunde es wünscht, wird die aufwendige Verpackung nachgeliefert. Lieferungen an den Handel sind weiterhin aufwendiger und informativer verpackt, weisen aber, wo möglich, den »grünen Punkt« auf. Als erste Produkte fallen »Cashflow«, »Banktransfer« und »TiM I« unter diese Abspeckmaßnahme.

CASH GmbH. Theodor-Heuss-Platz 8, 8900 Augsburg 1

ST zum Selberbauen

Wollen Sie den ST in industrieller oder universitärer Laborumgebung zum Messen, Steuern und Regeln einsetzen, dann ist es meist zu warm, zu dreckig und zu feucht. Daher startet die Zeitschrift ELRAD in der Juni-Ausgabe eine Baubeschreibung für einen ST auf drei Europakarten im 19-Zoll-Gehäuse. Damit wird dem erfahrenen Elektroniker das Wissen an die Hand gegeben, wie er sich einen kompletten ST seist baut und diesen industriegerecht verpackt.

Bauen Sie sich Ihren industriegerechten ST mit ELRAD

Die Basisversion verfügt über folgende Featuers: Arbeitsspeicher auf der Platine bis 14 MByte, Coprozessor, drei Diskettenlaufwerke, HD-Diskettenlaufwerke, Watchdog-Timer, Abfrage der 5-V-Betriebsspannung, Abfrage der Netzspannung möglich, Uhr mit Ein- und Ausgängen für Tests und Alarm, Betriebssystem-EPROMs bis 8 MByte (TOS 2.06 also direkt steckbar), 9 verschiedene Betriebssysteme umschaltbar, getrennte Ausgänge für Monochrom- und Farbmonitore, alle Stecker und Buchsen über Pfosten leisten herausgeführt und soweit möglich für Sub-D-Stecker vorbereitet, MIDI-IN-OUT-THRU, alle Platinen in 4fach-Layer und Spannungsversorgung über die mittlere Lage.

Als erste Erweiterungsplatine ist ein Adapter vom DMA-Port auf eine echte SCSI-Schnittstelle und die direkte Anbindung einer PC-Tastatur geplant. Die mehrteilige Baubeschreibung in ELRAD endet voraussichtlich in der Ausgabe 9/92.

Verlag Heinz Heise GmbH & Co KG, Redaktion ELRAD, Peter Röbke-Doerr, Helstorfer Str. 7, 3000 Hannover 61

Aus für den Joystick

Joystick-Rüttler erleben Computer-Abenteuer noch realistischer, wenn Sie Knüppel und Feuerknopf mit dem »Trojan-Phazer« vertauschen. Mit diesem optoelektronischen Präzisionsgerät »schießen« Sie aus bis zu 3 Metern Entfernung auf den Bildschirm. Bei passenden Programmen verschwinden die getroffenen Bösewichte, Tontauben oder andere Ziele. Der Trojan-Phazer kostet für den ST/STE 129 Mark. Zum Lieferumfang gehören zwei angepaßte Spiele.

ifi, Dipl.-Ing. Helmut Stechmann, Sonntagstr. 20, 2152 Horneburg

HARDWARE

SCSI-CD-Recorder

Mit dem CD-Recorder CDD 521 bringen Sie Ihre Daten auf die CD

Die Incom GmbH bietet den Philips CD-Recorder CDD 521, der das Aufzeichnen und Verbreiten großer Datenmengen auf CD-ROM in kleinerer Auflage vereinfacht, an. Das Gerät schreibt Platten aller standardisierten CD-Formate. Der Recorder/Player ist mit einer SCSI-Schnittstelle ausgestattet, zeichnet sich durch extrem hohe Datensicherheit aus und ist in der Lage, CDs in doppelter Schreib- und Lesegeschwindigkeit zu verarbeiten.

Incom GmbH, Poppelsdorfer Allee 114, 5300 Bonn 1

12 MByte für den Mega STE

Unter der Bezeichnung »ME 12« bietet Richter Distributor eine 12 MByte-Speichererweiterung für den Mega STE an. Mit der ME 12 läuft sämtliche Software für die Mega STE-Serie ohne Anpassungen. Wie bereits die Digi MEM zeichnet sich diese Lösung durch volle Kompatibilität und leichten Einbau aus.

Richter Distributor, Hagener Str. 65, 5820 Gevelsberg

BUSINESS-SOFTWARE

Fakturierung aus Gießen

Argus Professional erleichtert die Büroarbeit

Ideart stellte die Fakturierung »Argus Professional« für den STE und TT fertig. Das umfangreiche Programm erlaubt die Verwaltung von Kunden, Artikeln, Lieferanten, Rechnungen und Verbindlichkeiten. Umfangreiche Sortierfunktionen, programmierbare Mischtexte, Verwaltung von Daueraufträgen, Unterstützung des Lastschriftverfahrens, Electronic Banking, Mandantenfähigkeit oder Umsatzberechnungen sind nur einige Schlagworte dieses Programms. Die offene Programmarchitektur erlaubt individuelle Anpassungen an verschiedene Geschäftsbereiche. Der Verkaufspreis liegt bei 698 Mark, ein Update von der Argus Basisversion kostet 65 Mark.

Ideart Payer & El Bureiasi, Löberstr. 8, 6300 Gießen

Neue objektorientierte Datenbank

Eine neue objektorientierte Datenbank für den ST/STE/TT vertreibt SDS unter dem Namen >Topics«. Mit Topics lassen sich Informationen zu verschiedenen Objekten, wie beispielsweise Büchern, Dokumenten oder Text-, Grafik- und Sounddateien, gemischt in einer Datenbank nach Themenbereichen sortiert verwalten. Die Struktur einer Datenbank ändern Sie auch nach der Eingabe von Daten durch Verschieben der Objekte innerhalb der grafischen Benutzeroberfläche. Jede Datenbank faßt bei 4 MByte Speicher bis zu 5000 Themenbereiche, 100000 Datensätze und 100 Objekt-Typen. To-pics unterstützt neben Schwarzweiß- auch Farbbildschirme und Croßmonitore. Die neue objektorientierte Datenbank kostet 598 Mark, eine Demo-Version mit Handbuch 25 Mark. Updates sind zum Selbstkostenpreis erhältlich.

SDS - Software Dirk Sandhorst, Peterskampweg 15, 2000 Hamburg 76

Phoenix-Anwendung

Mit PLZ-Ort-Verzeichnis gehören Tipfehler der Vergangenheit an

Allen, die professionell Adressen erfassen oder ihre Privatadressen mit dem Computer verwalten, bietet der Akzente Softwarevertrieb ein Postleitzahlen-Ortschafts-Verzeichnis an. Das »PLZ-Ort-Verzeichnis« für Phoenix 2.0 umfaßt alle Eintragungen für die neuen und alten Bundesländer des aktuellen Verzeichnis der Post. Bei Eingabe einer Postleitzahl wird über Popup-Menüs der zugehörige Ort automatisch gesucht und umgekehrt. Zum Lieferumfang gehört eine umfassende Ad re ß Verwaltung und eine Fakturierung. Das Einbinden in eigene Anwendungen ist möglich und im Handbuch ausführlich erklärt. Die Anwendung ist derzeit nur für Phoenix 2.0 geeignet, Versionen für weitere Datenbanken folgen aber in Kürze. PLZ-Ort-Verzeichnis kostet 98 Mark, eine Demo-Version ist für 10 Mark erhältlich.

Akzente Softwarevertrieb, Jürgen Wassermann, Schlehenweg 12. 7080 Aalen

DESKTOP PUBLISHING

Repro Studio Universal

Hofmann Software Ingeneering vergab die Vertriebsrechte für das neue »Repro Studio Universal« an Paltinum Soft- und Hardware. Es beinhaltet ein komplettes Bildverarbeitungsprogramm, ein farbfähiges Vektorzeichenprogramm und einen Vektortracer. Der Einsatz skelierbarer Calamus- und Postscript-Schriften im Zusammenspiel mit einer integrierten Layoutsoftware ermöglicht das Anfertigen komplexer Grafikseiten mit anschließender Farbseparation. Da das neue Produkt die Fähigkeiten aller bisherigen Repro Studio-Versionen weit übertrifft, löst Repro Studio Universal die alte Serie ab. Das Programm kostet 298 Mark und ist ab August '92 zu beziehen.

Paltinum Soft- und Hardware GmbH, Hockenheimerstr 163, 6834 Ketsch

SERIALS Typecollection

Die »SERIALS Typecollection« von Integralis wird bereits seit längerem im PostScript-, bzw. TrueType-Format auf CD-ROM für den Macintosh und MS-Windows angeboten. Nun ist diese Bibliothek, bestehend aus 999 Fotosatzschriften im CNF-Format, auch für Calamus SL-Anwender verfügbar. Für 2999 Mark erhalten Sie die 999 Schriften auf einer 44 MByte Wechsel platte. Die Biblithek enthält 333 serifen-betonte Schriften, 333 Grotesk-Schnitte und 269 Bodytype- sowie 64 Headlineschrifjen. Ergänzt wird das Angebot durch ein 170seitiges Schriftmusterbuch für 89 Mark.

Integralis GmbH, Äußere Kanalstr 10-12, 5000 Köln 30

Neues von TmS

Ab sofort vertreibt die TmS GmbH ihre Programme in folgenden neuen Versionen: tms Vektor 3.2, tms Vektor Bambino 1.2, Cranach Paint 1.2 und Cranach Studio 1.2. Außerdem erweiterten die Regensburger vor kurzem den Lieferumfang ihrer Produkte mit einer Anzahl von Farb-Ausgabetreibern. Ferner beträgt der Preis für die Picture-, ASCII-Retrival- und Datenbank-Erweiterungssoftware Bl-LADI nur noch 298 Mark statt wie bisher 798 Mark.

TmS GmbH, Dr.-Gessler-Str. 10, 8400 Regensburg



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]