MIDI-News

Geistvoll

Einen Editor für den Roland RA 90 hat der HOTOP Soundvertrieb Osnabrück unter dem Namen »Spirit« im Programm. Der im schicken 3D-Look gehaltene Editor/Bank-loader unterstützt den neuen GS-Standard, gestattet die freie Kommentierung jedes Sounds und verfügt über eine Online-Hilfe, die auch dem Einsteiger das Arbeiten mit Spirit leicht machen sollte. Spirit besitzt ein deutsches Handbuch und kostet 129 Mark.

HOTOP Soundvertrieb, Rückertstr. 27 4500 Osnabrück

Neue Synthis braucht das Land

Der Pressemitteilung von HOTOP beigefügt fanden wir einige Fotokopien mit Ankündigungen für zwei neue Roland-Synthesizer mit den klangvollen Namen JV-80 und JV-30. Dem leider in japanischer Sprache verfaßten Werbetext konnten wir nur entnehmen, daß es sich hierbei um zwei multitim-brale, digitale 18-Bit-Synthesizer mit fünfoktaviger Tastatur handelt, die zur Klangerzeugung unter anderem PCM-Samples verwenden. Ebenfalls zur Klangerzeugung herangezogen wird offensichtlich ein Verfahren mit dem ominösen Kürzel »FXM«. Die Frankfurter Musikmesse lüftet sicher das Geheimnis um die beiden Neulinge. Preis: 1 79.000 Yen (JV-80), und 118.000 Yen (JV-30)...

Alles paletti

Auch Kawai erweitert auf der diesjährigen Musikmesse wieder die Palette an Keyboards um einige interessante Modelle. Die anschlagsdynamischen, mit einer fünfoktavigen Tastatur ausgestatteten Modelle FS 640, 730, 750, 780, 900 und 2000 ersetzen komplett die alte FS-Reihe. Vom Grundmodell mit 100 Stereo-Sounds und 30 Rhythmen bis hin zum Topmodell mit 100 Rhythmen, MIDI-Recor-der, Synthesizer inklusive Digital-Hall, Modulations/Pitch-Wheels und 3 1/2-Zoll-Laufwerk hält die FS-Serie für jeden die passende Ausstattung bereit. Außerdem erblicken drei Keyboards mit mittelgroßer Klaviatur das Licht der Welt, das MS30 mit 32 Tasten, 80 Sounds und 16 Rhythmen, das MS50 mit 49 Tasten, je 100 Sounds und Rhythmen in Stereo sowie das MS720 mit 49 Tasten, je 24 Sounds und Rhythmen, MIDI und Chorus, alles natürlich in Stereo.

Kawai Deutschland GmbH, Europapark Fichtenhain A15, 4150 Krefeld

Berliner Allerlei

Eine Reihe neuer Produkte und Updates gibt es bei SoftArts zu bestaunen. Pünktlich zur Musikmesse liegen die Recording-Software »Live« in der Version 1.5 und das beliebte Notendruckprogramm »Score-Perfect« in der Version 1.3 vor.

Neu im Lieferprogramm ist die »Light«-Version des Live Sequenzers als »Live Basic«. Das auf sechzehn Spuren begrenzte Programm verfügt über die Song- und Performance-Page sowie über einen Key- und Drumeditor. Der Preis beträgt 199 Mark. Dem Trend der Zeit hin zu musikpädagogischen Programmen folgt man bei SoftArts mit »PAN«, einem Trainingsprogramm für Akkorde und Intervalle. PAN ist zum Taschengeld-freundlichen Preis von 99 Mark zu haben.

SoftArts, Postfach 127762, 1000 Berlin 12

Von einem der auszog...

Vor wenigen Tagen erreichte uns der verzweifelte Brief eines entnervten MIDI-Neulings. Grund seines Ungemachs: aufgrund der nicht normgerechten Belegung der MIDI-Out-Buchse seines Yamaha PSS 790 gestaltete sich die Zusammenarbeit mit Steinbergs »Twel-ve« problematisch. Ein klarer Fall für den Kunden-Support. Doch was eigentlich mit einem Anruf hätte Klärung finden können, zog sich über vier Wochen hin und endete mit einem an sich nicht notwendigen Austausch der Yamaha ROMs. Man mag sich nun zu Recht fragen, wie ernst es der Branche mit der Unterstützung auch der »kleinen« Kunden ist und ob man sich durch solch dilletantischen Support nicht Kuckuckseier in das eigene Nest legt. Wie sind Ihre Erfahrungen mit den Hotlines der MIDI-Companies? Handelt es sich hier um einen bedauerlichen Einzelfall oder um traurige Alltagsrealität?
Kai Schwirzke


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]