Verhüterli: Virenabwehrprogramm »ABC Version 2.5«

Mit ABC schützen Sie Ihre Programme vor Linkviren

Bekanntermaßen gibt es zwei verschiedene Arten von Viren. Die Bootviren findet man in den Bootsektoren von Disketten oder Festplatten. Beim Start des Computers startet das Betriebssystem solche im Bootsektor vorhandene Programme, die dann den Rechner zum Absturz bringen, den ST/TT durch Zeitschleifen verlangsamen oder wirre Zeichen auf den Bildschirm malen. Befindet sich ein Virus erst mal im Speicher, infiziert er auch beliebig viele andere Disketten.

Gegen diesen Virentyp geht man am besten vor mit einem bewährten Virenkiller wie »Sagrotan« oder dem »Virus Destruction Utility«. Linkviren sind ein gutes Stück heimtückischer. Diese binden (linken) sich an Programme. Bei jedem Start eines befallenen Wirt-Programms führt der Rechner auch den Virus aus. Die Folgen entsprechen denen der Bootviren. Die Beseitigung eines Bootsektorvirus ist noch ziemlich einfach. Mit den obengenannten Programmen löschen Sie einfach die befallenen Bootsektoren. Dagegen ist es praktisch unmöglich, ein angestecktes Programm von einem Linkvirus zu befreien. Die einzige Möglichkeit, ein solches Ärgernis wieder loszuwerden, ist das Löschen der Wirtsprogramme und anschließende Restaurieren mit einem Backup. Da dies oft nicht möglich ist, gilt besonderes Augenmerk der Vorsorge gegen Linkviren. Viren gehen nur auf ausführbare Programme los, also alle Dateien mit den Endungen »PRG«, »APP«, »TOS« und »TTP«. Nichts liegt also näher, als diese Dateien einfach umzubenennen.

Dies ist die Aufgabe des Programms »ABC 2.5«. Es ändert die herkömmlichen Extensionen ausführbarer Dateien in vorgegebene oder vom Anwender definierte Buchstabenkombinationen.

Tut man dies eigenhändig, verweigert das Betriebssystem anschließend die weitere Zusammenarbeit mit den veränderten Programmen. Das TOS ist nicht darauf vorbereitet, ein Programm zu starten, dessen Extension »PRX« oder »PRO« lautet. Beim Anklicken erscheint lediglich die bekannte Alertbox mit dem Text »Diese Datei kann nur gedruckt oder angezeigt werden«. ABC ändert darum auch die Desktop.Inf-Datei entsprechend, so daß das Betriebssystem die behandelten Programme als ausführbar erkennt und nach dem Doppelklick startet.

Benutzen Sie ABC auf einem Computer, der die aktuellen Systemeinstellungen im File »Newdesk.lnf« speichert, bricht das Programm ab. Der Programmautor sollte diesen Fehler unbedingt noch beheben. Durch vorheriges Umbenennen dieser Datei in »Desktop.lnf« umgehen Sie jedoch dieses Problem. Nach dem Immunisierungsvorgang müssen Sie selbstverständlich den alten Namen wieder herstellen.

ABC ist Shareware; für 25 Mark Registrierungsgebühr erhalten Sie eine aktuelle Programmversion. Zusätzlich gewährt Ihnen der Programmierer einen Update-Service und eine Hotline. (uh)

TOS-INFO

Programm: ABC Version 2.5
Kategorie: Antivirenprogramm
Status: Shareware 25 Mark Registrierungsgebühr
Autor: Gero Zahn
Benötigt: Läuft in jeder Hardware-Konfiguration

Bezugsquelle: Gero Zahn, Bergring 27, 4953 Petershagen
Gerhard Bauer


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]