Kraftzwerg: Mobiler Tintenstrahldrucker von Star

Seit einiger Zeit gibt es kleine Drucker, die speziell zum Einsatz an Laptops konstruiert sind. Die meisten sind aber sehr langsam oder haben ein schlechtes Schriftbild. Ein für Mobildrucker neues Konzept, der 48-Düsen-Tintenstrahldruckkopf, verspricht Besserung.

Der »Starjet SJ 48« sieht auf den ersten Blick aus wie ein zu groß geratenes Modem. Lediglich die versenkt eingebaute parallele Schnittstelle und die Beschriftung der Bedienleiste verrät von außen, daß die anthrazitfarbige Kunststoffbox einen Drucker enthält.

Der Drucker bietet wegen seines kompakten Formats von 31 x 22 x 5 cm (L x B x H) keinen Platz für eine Papierkassette oder einen Endlostraktor. Das Gerät zieht Einzelblätter von oben ein und gibt sie nach dem Bedrucken wieder in dieselbe Ablage aus. Gegen einen Aufpreis von 180 Mark erhalten Sie auch einen automatischen Einzelblatteinzug mit 30 Blatt Kapazität. Die 64 haarfeinen Tintendüsen liegen in einer Reihe übereinander. Der Drucker muß selbst bei Auflösungen von 360 x 360 Pixel pro Zoll seinen Druckkopf nur einmal über jede Zeile schieben. Besonders deutlich wird dieser Geschwindigkeitszuwachs bei Ausdrucken mit grafisch orientierten Textprogrammen wie z.B. Signum. Ein weiterer Vorteil dieser Drucktechnik ist der extrem niedrige Geräuschpegel. Selbst bei genauem Hinhören bemerkt man nur noch die Mechanikgeräusche der Kopfpositionierung. Der SJ 48 befördert seinen Druckkopf nicht mit Zahnriemen über das Papier, sondern per Spindelantrieb. Diese platzsparende Methode steht dem konventionellen Antrieb in nichts nach. An Schriftarten stehen Ihnen Roman und H-Gothic in den Größen 10, 12, 15, 17 und 20 cpi zur Verfügung. Der SJ 48 emuliert entweder einen IBM Proprinter X24E der, was für den Einsatz am Atari wohl besser geeignet ist, einen 24-Nadeldrucker von NEC. Sowohl mit Calamus als auch Signum oder Script erzielten wir mit einem P6-Treiber beste Ergebnisse.

Der Pufferspeicher des Druckers beträgt stattliche 28 KByte. Dadurch ist der Computer zum Ausdrucken eines normalen Textes nur kurze Zeit blockiert. Benutzen Sie Download-Fonts, verringert sich der Speicher auf ganze 4 KByte. Der Druckkopf des SJ 48 stellt gleichzeitig das Tinten reservoir dar. Ein Druckkopf hält laut Herstellerangaben 700000 Zeichen. Ist der 50 Mark teure Kopf leer, müssen Sie ihn komplett austauschen. Der Ein- und Ausbau des Druckkopfes ist sehr einfach und auch für unerfahrene Computerbesitzer leicht nachzuvollziehen. Bis Redaktionsschluß war nicht zu erfahren, ob Star die Druckköpfe recyclen kann.

Im stationären Einsatz sollten Sie den StarJet mit dem im Lieferumfang befindlichen Netzteil betreiben. Gegen 120 Mark Aufpreis gibt's bei Star einen Batteriepack. Leider hatten wir keinen Akkupack zur Verfügung, so daß wir dessen Standzeit nicht testen konnten. Eine schnelle Betriebsart wie »Draft« kennt der Drucker nicht. Der Economy-Modus verringert lediglich den Tintenverbrauch, nicht jedoch die Zeitdauer des Ausdrucks. In beiden Modi braucht der SJ 48 für eine Normseite 58 Sekunden.

Der StarJet SJ-48 ist nicht zuletzt wegen des sauberen Schriftbildes und der geringen Geräuschkulisse ein sehr empfehlenswertes Gerät. Uns stört nur, daß die Druckköpfe bei leerem Tintenbehälter nicht nachfüllbar sind. (uh)

Star Micronics Deutschland GmbH. Westerbachstraße 59. 6000 Frankfurt 90

WERTUNG

Name: StarJet SJ-48
Hersteller: Star
Preis: ca. 900 Mark

Stärken: Kompakte Ausmaße □ sauberes Schriftbild □ geringe Geräuschentwicklung

Schwächen: Drucktinte nicht nachfüllbar

Fazit: Ein gut durchdachter Drucker, der aufgrund seiner Mobilität für jeden Besitzer eines Laptops geeignet ist.


Gerhard Bauer
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]