MIDI-News

Alle Jahre wieder

Boarsoft bietet pünktlich zu Weihnachten eine Kollektion von Profis arrangierter MIDI-Songs im Standard-File oder Notator/Creator Format an. Erhältlich sind folgende Pakete: Vol. A + Vol.C, Kinderlieder 1, Adventslieder 1, Musiktexte (ca.300 Musiktexte im ASCII-For-mat) und Drumpattern für den Korg M3R. Der Preis für Vol. A+C beträgt je 49 Mark, die anderen Kollektionen kosten je 29 Mark.

J. Eberle. Hagsfelder Allee 5d, 7500 Karlsruhe 1

Wavestation-Erweiterung

Für alle, die immer auf dem neuesten Stand der Technik sein wollen, bietet die Firma Korg zum Preis von ca. 550 Mark eine Aufrüstung der »alten« Wavestation zur EX-Version. Die »EXK-WS«-Erwei-terung verdoppelt das interne Wave-ROM durch zusätzliche 2 MByte, wobei einige der 119 neuen Wellenformen von Korg PCM-Karten (Piano, Drums und Percussion) stammen.

Neu sind zudem weitere VS-Waves sowie einige Blasinstrumente, Streicher und Bassvariationen. Weiteres Klangpotential bieten die 8 neuen Effekte (modulierbarer Pitch Shifter, Stereo Compressor-Limiter/Gate sowie Vocoder-Effekte). Hierbei sind insbesondere die Vocoder-Varianten hervorzuheben, die sich in der »small«-Ausführung mit anderen Effekten kombinieren lassen.

Beim Vocoder ersetzt das Keyboard den Obertongehalt der über ein Mikrofon eingegebenen Sprache. Obwohl die Wavestation (als Keyboard) über keine Mikrofoneingabe verfügt, sind mit diesem Effekt interessante Sounds zu erzielen.

Neuerungen betreffen zudem die Erweiterung des Distortion-Effektes um die Modulation des Ausgangspegels sowie die Transponierbarkeit der Tastatur und Erweiterungen des SYS-EX-Protokolls.

Die im Lieferumfang enthaltene Sound-Karte gibt Ihnen sofort einen Eindruck der neuen Möglichkeiten, wobei insbesondere die neuen Piano-Waves ausreichend berücksichtigt sind. Der Umbau ist ausführlich beschrieben und recht einfach. Sie sollten allerdings den Umgang mit dem Lötkolben beherrschen. Ansonsten überlassen Sie die Tune-Aktion besser Ihrem Händler. Die neue Software ist natürlich vollständig kompatibel zu vorherigen Versionen.

(Dietmar Lorenz/wk)

Vertrieb: Musikfachhandel und Korg Stützpunkthändler

Geteilte Freud…

ist doppelte Freud sagt ein leicht verändertes Sprichwort: Was in anderen Softwarebereichen schon lange für zufriedene Anwender sorgt hat sich leider in der MIBI-Welt noch nicht etabliert: das Shareware-Konzept. So blickt man als MIDIaner neidvoll auf seinen GEMINI-Desktop und wünscht sich Shareware dieser Qualität auch für das geliebte MIDI-Hobby. Auf also, Ihr begnadeten Programmierer, was 1985 im PD-Bereich möglich war, das muß doch heute, mit soviel mehr Erfahrung im Bit-Schieben, noch viel besser gehen.

Ihr Kai Schwirzke

Flaggschiff Service

HOTOP Soundvertrieb Osnabrück hat für den Roland JD-800 drei neue Soundserien im Sortiment: TAKUZO's ROSES, TOZZUM HORIZON und LITTLE PICTURES. Neben Michael Hotop persönlich wirkten auch Programmierer aus der Schweiz und aus Japan an diesen Serien mit, die auf RAM-Card, Atari- sowie Kawai Q-80 Diskette erhältlich sind. Speziell für die Roland SL-JD80 ROM-Card Serie 01-03 hat Hotop jeweils Drumpattern Sets mit ca. 80 Rhythmen pro Set erstellt. Sie sind entweder im Cubase- oder im Standard MIDI-File-Format erhältlich.

Hotop Soundvertrieb. Johannisstr., 4500 Osnabrück

MIDI Exzessiv

Ein neuer Sequenzer mit dem klangvollen Namen »X-ESS« ist von der Firma Laserware Encom ab sofort für 399 Mark erhältlich. Der 64-Spur-Sequenzer arbeitet sowohl Part- als auch Tape-orientiert und bietet diverse Editoren zur Kontrolle und Bearbeitung der Ml-Dl-Daten. Wir stellen Ihnen dieses Produkt in der nächsten Ausgabe ausführlich vor.

Laserware, Roßstr. 16, 4000 Düsseldorf



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]