Unter Hochdruck: Druckprogramm »Idealist 3.0«

Die ins Betriebssystem der ST-Rechner integrierte Druckfunktion ist viel zu starr programmiert. Den gewünschten Zeichensatz müssen Sie vor Beginn der Ausgabeam Drucker einstellen und Spaltendruck ist prinzipiell nicht möglich.

Diese Mängel behebt das Programm »Idealist«. Es gestattet den Druck in vier verschiedenen Schriftgrößen beziehungsweise Zeichensätzen. Sehr praktisch ist die Ausgabe in bis zu drei Spalten. Damit sie nicht zu schmal ausfallen, wählen Sie den Font entsprechend klein.

Idealist benutzen Sie wahlweise als normales Programm oder als Accessory. Der speicherresidente Betrieb gestattet den Ausdruck mittels eines Spoolers.

Nach dem Laden eines Textes, der wahlweise im ASCII- oder Word-plus-Format vorliegt, stellen Sie die Ausgabe-Parameter mit der Tastatur oder Mausbefehlen ein. Betätigen Sie den Button »To Monitor«, zeigt Idealist das fertige Seitenlayout verkleinert auf dem Bildschirm.

Natürlich müssen Sie, um Idealist voll zu nutzen, dem Programm die Steuercodes Ihres Geräts mitteilen. Die gute Dokumentation unterstützt dabei auch Anwender mit Computer-Wissen vorbildlich. Idealist läuft außer in der mittleren und hohen ST-Auflösung auch mit vielen Grafikkarten und -erweiterungen. Das sehr empfehlenswerte Programmpaket ist Public Domain. (uh)

Bezugsquelle: Christoph Bartholme, Ettlinger Straße 37 7500 Karlsruhe 1

TOSINFO

Programm: Idealist Version 3.0
Kategorie: Druck-Utility
Status: Public Domain
Autor: Christoph Bartholme

Idealist erlaubt den Ausdruck mit vielen Variationsmöglichkeiten

Gerhard Bauer
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]