Editorial - Falke oder Spatz?

Kommt die Softwareunterstützung?

Atari möchte noch in diesem Jahr den ersten Sproß der neuen »Falcon«-Modellreihe auf den Markt bringen. Das geht aber nur mit der richtigen Software. Die Softwaremacher sind skeptisch - wie unsere Umfrage ab Seite 12 beweist. Zu viele Fragen sind noch offen: Wird das erste Falcon-Modell rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen? Ist eine so große Stückzahl lieferbar, daß sich neue Entwicklungen lohnen? Werden die richtigen Vertriebskanäle aktiviert? Und, und, und... Fragen und nochmals Fragen, deren Antworten Atari bisher schuldig bleibt. Steht Ataris neuer Computer dann trotz aller Unkenrufe in den Geschäften, wartend auf die Massen, für die er schließlich entwickelt wurde, kann es passieren, daß er ohne die richtige Software ein Mauerblümchendasein fristet. Wichtiges Ziel für Atari: Jetzt gilt es das Vertrauen der Softwarehäuser zurückzugewinnen. Wer mit der Softwareentwicklung wartet, bis der Falcon in den Regalen steht, vergeudet Zeit, die nicht mehr einzuholen ist. Bei der Markteinführung ist die Aufmerksamkeit der potentiellen Käufer am größten. Zu diesem Zeitpunkt gilt es die richtigen Trümpfe auszuspielen. Nur die optimierte Software macht aus dem Falcon einen echten Falken, mit der kompatiblen ST-Software bleibt er nur ein Spatz.

Ihr Horst Brandl, Chefredakteur


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]