Getreue Archivare: SCSI-Festplatten für den TT

Durch den hervorragenden Großbildschirm und die hohe Rechengeschwindigkeit eignet sich der TT sehr gut für CAD-und DTP-Anwendungen. Leider ist die eingebaute 48-MByte-Festplatte für diese Anwendungen viel zu klein dimensioniert« Wir testeten deshalb zwei der ersten »echten« SCSI-Festplatten für den TT.

Die zwei SCSI-Festplatten von Hard & Soft fallen schon auf den ersten Blick in der inzwischen unüberschaubaren Menge der Festplatten auf. Die Gehäuse der Festplatten haben nämlich nicht das normale Mega ST-Maß, sondern sind nur 25 x 25 x 6 cm groß. Während in der »SCSI Ultra Speed Drive 44 TT+« das inzwischen schon bekannte SQ555-Wechselplattenlaufwerk der Firma Syquest steckt, verbirgt sich hinter der Bezeichnung »SCSI Ultra Speed Drive 105 TT+« ein Quantum-Laufwerk mit einer Kapazität von 105 MByte, einem in die Festplatte integrierten Cachespeicher von 64 KByte und einer gemessenen mittleren Zugriffszeit von 20 ms.

An der Rückseite der Ultra Speed Drives finden Sie zwei SCSI-Schnittstellen, einen Schalter für die Geräteadresse, den Ein-/Ausschalter und den Stromanschluß. Zum Anschluß an einen TT verbinden Sie einfach die SCSI-Schnitt-stelle am Computer mit einer der beiden SCSI-Anschlüsse an der Festplatte.

Die Installation der Festplatten ist durch das Programm »SCSI-Tool« ganz einfach. Dieses Programm vereint die sonst getrennten Formatier-, Partitionier- und Installationsprogramme in sich. Um ein Ultra Speed Drive einzubinden, genügt es, den Plattentreiber »HUSHI« auf eine beliebige Partition zu schreiben und den Boot-Sektor der TT-internen Festplatte zu modifizieren. Dann verwaltet HUSHI auch die interne TT-Fest-platte.

Der Umfang der mitgelieferten Software stellt viele andere Produkte in den Schatten. Serienmäßig liefert Hard & Soft mit jeder Festplatte die Prüfprogramme der Firma ICD, das »Hard Disk Utility« von Application Systems Heidelberg und den »Fast File Mover«. Um die Geschwindigkeit einer Festplatte praxisgerecht zu testen, formatierten wir die Platte und partitionierten sie in 16 MByte große Einheiten. Anschließend kopierten wir 11408720 Bytes in 720 Dateien, die wiederum in 82 Ordnern steckten, auf die erste Partition der Festplatte. Nun wurden diese Dateien auf die zweite Partition der Festplatte kopiert. Die 105 MByte-Festplatte benötigte für diesen Kopiervorgang 4 Minuten und 29 Sekunden, während die 44 MByte-Wechselplatte ganze 11 Minuten und 32 Sekunden beschäftigt war.

Der Preis für das SCSI Ultra Speed Drive 105 TT* beträgt 1698 Mark, während Sie für das SCSI Ultra Speed Drive 44 TT* inklusive einem Speichermedium 1498 Mark bezahlen müssen.

Aufgrund des hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnisses und der beeindruckenden Geschwindigkeit können wir die 105 TT+ uneingeschränkt jedem TT-Anwender empfehlen, dem die Kapazität der internen Festplatte zu gering ist. Die 44 TT- ist als preisgünstiges Backup-Gerät für alle Anwender interessant, die auf regelmäßige Datensicherung achten müssen. (uh)

Hard & Soft A. Herberg, Obere Münsterstraße 33-35, 4620 Castrop-Rauxel

WERTUNG

Name: SCSI Ultra Speed Drive 105 TT+ SCSI Ultra Speed Drive 44 TT+
Hersteller: Hard & Soft
Preis: 1698 Mark, 1498 Mark

Stärken: Leiser Lüfter □ einfacher Anschluß an Atari TT □ sehr umfangreiche Softwareausstattung □ günstiger Preis □ gute Verarbeitung

Schwächen: Kein Anschluß an ST(E)-oder Mega ST(E)-Modelle möglich

Fazit: Die Hard & Soft-Festplatten für den Atari TT setzen einen sehr hohen Standard, dem sich andere Anbieter stellen müssen.


Gerhard Bauer
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]