Spielen verboten?

Sie gehen in einen Computershop und kaufen ein Spiel. Auf der Verpackung steht »For ST series«. Als stolzer Besitzer eines TT zögern Sie kurz, nehmen dann aber das Risiko in Kauf, daß das Spiel vielleicht nicht läuft. Zu Hause angekommen läßt sich die Neuerwerbung nicht starten. Lange Gesichter sind kein Einzelfall. Eine umfangreiche Stichprobe innerhalb der Redaktion bestätigt unsere Befürchtungen: Der Großteil der ausgewählten Spiele verweigert den Dienst auf Ataris Flaggschiff. Ist Spielen auf dem TT verboten? So stellt sich die Frage angesichts der aktuellen Marktlage. Wie auch der STE verfügt der TT über DMA-Sound und 4096 Farben - Talente, die ausgeschöpft sein wollen, von den höheren Auflösungen einmal ganz zu schweigen. Anscheinend finden es viele Softwarehäuser nicht lohnend, ihre Spiele für den Atari TT wegen dessen geringer Verbreitung anzupassen. Oder von Beginn an die nötigen Programmierkonventionen einzuhalten, die Kompatibilitätsprobleme erst gar nicht aufkommen lassen. Eine Blitzumfrage bei Vertriebsfirmen gab wenig Aufschluß. Äußerungen wie »Das Wort 'TeTe' hör ich zum ersten Mal« lassen den Anrufer erblassen. Daß es auch anders geht, beweist Sierra On-Line. Alle getesteten Spiele des amerikanischen Softwarehauses - darunter auch Leisure Suit Larry III - harmonierten problemlos mit der TT-Hardware. Na also!

Bis zum nächsten Mal alle Gute
Ihr Armin Hierstetter

P.S.: Künftig steht im Bewertungskasten, ob das getestete Spiel auf dem Atari TT läuft.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]