Aktuelle News

GRAFIK & CAD

Universelle Bilddatenbank

»PARC« heißt die Bilddatenbank aus dem Hause Comtex. Das Programm liest alle gängigen Rasterbildformate, beim Speichern komprimiert es die Grafiken automatisch. Zu jedem Bild können Sie beliebig viele Stichworte und einen Namen für die Suchen-Funktion eingeben. Diese besitzt eine Filterfunktion, die UND- und ODER-Verknüpfungen vorsieht. PARC verfügt über einen Passwortschutz, zeigt Bilder in der Originalgröße und kommuniziert über Import-/Export-Funktioncn mit Desktop Publishing- und Grafikprogrammen. Die Bilddatenbank läuft auch auf dem Atari TT und kostet 279 Mark.

Comtex Computersysteme. Gitteweg 3, 7801 Bollschweil

HARDWARE

Laserinterface auch für SLM605

Festplattenbetrieb auch bei ausgeschaltetem Laser mit dem Digital Image-Interface

Digital Image gibt bekannt, daß ihr Interface zum Betrieb der Festplatte auch bei ausgeschaltetem Laserdrucker wegen der nahezu identischen DMA-Treiber auch am kleinen Atari-Laser SLM605 problemlos funktioniert. Das Interface kostet 98 Mark und ist im Fachhandel oder direkt bei Digital Image in Raunheim zu beziehen.

Digital Image, Postfach 1206, 6096 Raunheim

Preiswerte Lasereinsätze

Die Computerladenkette Vobis bietet für die Atari-Laserdrucker SLM804 und SLM605 passende Einsätze an. Diese kosten jeweils 89 Mark und sind damit preiswerter als die originalen Atari-Einsätze. Vobis-Geschäfte gibt es in fast allen deutschen Großstädten.

Updateservice für alte Supercharger

Die Firma Beta Systems Computer AG, Hersteller des PC-Emulators »SuperCharger«, gibt bekannt, daß Mitte Februar 1991 ein Discount-Händler einige hundert SuperCharger auf den Markt brachte. Diese stammten noch aus der ersten Produktion im Jahre 1989 und waren offenbar bei Zwischenhändlern vergessen worden. Die Emulatoren wurden ohne Verpackung weit unter dem empfohlenen Preis verschleudert, mit 512 KByte RAM und alter Software. Beta Systems sah sich plötzlich einer Flut von Update-Wünschen ausgesetzt und reagierte darauf zunächst verärgert. Mittlerweile gilt die Regelung, daß nur noch die Registrationskarte zum Update-Bezug berechtigt. Dadurch stehen die Update-, Aufrüstungs- und Inspektions-Angebote auch den Käufern der »Discount-Super-Charger« zur Verfügung. Der empfohlene Verkaufspreis für den PC-Emulator beträgt 798 Mark.

Beta Systems Computer AG, Staufenstr. 42, 6000 Frankfurt 1

Original Laufwerkscontroller

Den Laufwerkscontroller gibt es in zwei Versionen

Digital Image vertreibt den original Laufwerkscontroller »WD 1772 PH 02« für 49 Mark. Zum Einsatz mit High-Density-Laufwerken hält die Raunheimer Firma einen modifizierten Chip bereit, der den höheren Betriebstemperaturen im HD-Betrieb bis 50 Grad Celsius standhält. Ein normaler Controller würde bereits nach 15 Minuten seine kritische Temperatur erreichen. Der speziell selektierte Laufwerkscontroller kostet 75 Mark.

Digital Image, Postfach 1206, 6096 Raunheim

Tastaturschutz

NEWmedia-Consulting vertreibt ab sofort den Tastaturschutz »Keyskin« aus flexiblem, durchsichtigem Latex, der exakt der Tasten-und Gehäuseform des Atari ST/TT angepaßt ist. Keyskin schützt die Tastatur vor Staub, Flüssigkeiten und anderen schädlichen Einflüssen. Da das Material sehr dünn ist, spürt der Anwender nach Angaben von NEWmedia kaum einen Unterschied zur ungeschützten Tastatur. Keyskin kostet für alle Atari-Modelle 56 Mark.

NEWmedia-Consulting, Berghamer Str. 2, 8206 Bruckmühl

BUSINESS-SOFTWARE

Dynamische Adreßdatenbank

Zum Verwalten von Adressen dient der »Sekretär«. Neben den üblichen Funktionen wie Suchen, Sortieren oder Drucken erlaubt das Programm die direkte Anwahl eines Sierra-Modems und die Verwaltung von Textbausteinen. Auch Serienbriefe sind für den Sekretär kein Fremdwort. Da das Programm auch Telefaxe verschickt, können Sie beispielsweise direkt im Sekretär einen Text schreiben, eine Adresse dazu suchen und anschließend über Modem als Fax versenden. Der Sekretär kostet 359 Mark, ohne die Faxfunktion nur 198 Mark.

Comtex Computersysteme, Gitteweg 3, 7801 Bollschweil

Erweiterte Fakturierung

Das Fakturierungsprogramm »Pegafakt« mit integrierter Lager- und Adreßverwaltung liegt in der Version 3.0 vor. Die Software verfügt jetzt unter anderem über eine Stücklistenverwaltung, Serienbrieffunktion und automatisches Schreiben von Bestellungen aufgrund von Unterbeständen mit Überwachung der entsprechenden Lieferungen. Der Druck von Paketkarten, Nachnahme- und Bankeinzugsformularen ist ebenfalls vorgesehen. Wegen des erweiterten Funktionsumfangs steigt der Preis von 99 auf 149 Mark. Ein Upgrade ist für 50 Mark erhältlich.

Rudolf Gärting, Ringstr. 4, 7450 Hechingen-Beuren

Terminplanung und Schulsoftware

T.U.M.-Software aus Edewecht stellt zwei neue Programme vor: »Data Access V2.50« ist ein vielseitig einsetzbarer Terminplaner für bis zu zehn Anwender gleichzeitig. Die Software verwaltet bis zu 20 Termine pro Tag, besitzt Funktionen zum Verschieben und Kopieren einzelner Eintragungen und eine ASCII-Schnittstelle für Adressen oder direkte Eingaben. Für jede Notiz steht ein separates Eingabeformular zur Verfügung. Data Access läuft als Programm und Accessory und kostet 99 Mark. »Lückentext« wurde speziell zum Trainieren von Fremd- und Fachsprachen entwickelt, läßt sich aber auch für die deutsche Sprache verwenden. Das Programm verschlüsselt einen ASCII-Text nach den Vorgaben des Lehrers, und der Schüler muß die Lücken ergänzen. Auf Wunsch leistet die Software Hilfestellung und wertet die Eingaben aus. Lückentext kostet 59 Mark.

T.U.M.-Software, Hauptstr. 67,2905 Edewecht

DESKTOP PUBLISHING

Artworks Business bekommt Zuwachs

Diese Plotterfonts sind bislang lieferbar

Das DTP-Gestaltungspaket »Artworks Business« erhält in den nächsten Tagen mit »Artworks Business II« einen großen Bruder. Obwohl auch dieser viele fertig entworfene Visitenkarten, Briefbögen und Aufkleber enthält, liegt sein Schwerpunkt bei der Schriftengestaltung. Artworks Business II liegen zahlreiche mit den »Artworks Designer Fonts« gestaltete Logos, Überschriftenzeilen für Anzeigen etc. im CVG-Format bei, komplett mit den zugehörigen Zeichensätzen. Das Handbuch informiert über die Arbeit mit DTP und macht mit Schrift- und Grafikgestaltung in Vektorprogrammen sowie der Problematik des Vektorisierens und dem Entwerfen von Firmenlogos vertraut. Eine Demoversion mit abgespeckten Zeichensätzen und einer begrenzten Anzahl von Dokumenten ist bereits lieferbar und kostet 49 Mark.

Die neuen Plotter-Fonts der Artworks-Collection erlauben das Arbeiten mit beliebigen Rastern, Farben oder Schriftattributen innerhalb eines Zeichensatzes. Dadurch können Sie beispielsweise Schatten oder Outline einer Schrift und die Schrift selbst in unterschiedlichen Farbtönen gestalten.

Der Hauptvertrieb von Artworks Business und der Artworks Designer Fonts bleibt entgegen unserer Meldung in der letzten Ausgabe bei der Paderborner Firma Artline. Duffner-Computer ist für den Vertrieb und die Kundenbetreuung in Süddeutschland zuständig.

Artline, M. Hesse, Pipinstr. 4, 4790 Paderborn

Duffner-Computer, Habsburgerstr. 43, 7800 Freiburg

Belichtungsservice in Staufen

Eine Lücke im Atari-Belichtungsservice-Netz schließt die Firma Skript in Staufen bei Freiburg. In Zusammenarbeit mit der Firma 3K ComputerBild schloß sie einen Hell-Satzbelichter des Typs »Image-Setter« am Atari an.

Durch das neue Verfahren der »Softrip-Technologie« können die Kunden ihre Dokumente selbst rastern und somit preiswerter belichten. Skript sieht die direkte Belichtung von Bildern im Retouche-, Didot Line-art- und Calamus-Vektorgrafik-Format vor. Die Anlieferung darf auch auf High-Density-Disketten, Wechselplatten-Cartridges und Streamerbändern erfolgen. Auf Wunsch übernimmt Script ab sofort die komplette Abwicklung von Druckaufträgen.

Den Hell-Satzbelichter für 49500 Mark hat die Staufener Firma ebenfalls neu im Angebot.

Skript, Andreas Uhlmann, Großmattenstr. 12, 7813 Staufen

Calamus unter UNIX

»X/GemOnX« emuliert das Atari-TOS unter dem Betriebssystem UNIX

DMC, Hersteller der Desktop-Publishing-Software »Calamus«, und die auf UNIX-Systemsoftware spezialisierte Firma X-Software haben ein Kooperationsabkommen geschlossen. Danach überträgt X-Software das Programm »Calamus SL« nach UNIX unter X/Window. Technische Grundlage der Umsetzung ist das von X-Software entwickelte Werkzeug »X/GemOnX«. Es emuliert GEM 3.1 oder Atari-TOS 1.4 und ist bislang die einzige Möglichkeit, GEM-Applikationen ohne Quelltext-Änderungen auf UNIX zu übertragen.

X-Software, Michael Gehret. Marktstr. 8,8944 Grönenbach

TOOLS & ACCESSORIES

Betriebssystem-Erweiterung

»Quantos« nennt sich eine nur 20 KByte große Betriebssystem-Erweiterung für ST und TT. In den Auto-Ordner kopiert, stellt Quantos auf Tastendruck mehrere Funktionen bereit. Dazu gehören ein Mausbeschleuniger, ein Bildschirmschoner, eine RAM-Disk und eine Hardcopyroutine für 9 Nadel-, 24 Nadel- und Laserdrucker. Ein Druckerspooler verhindert lange Wartezeiten beim Drucken. Das Abschalten des Verify-Modus (geschriebene Daten vergleicht der Computer nochmal mit dem Original) beschleunigt Diskettenzugriffe. Auch ein Wecker ist vorhanden. Alle Funktionen sind resetfest. Quantos kostet 49 Mark.

Bernd Blank, Friedrichstaler Allee 6, 7513 Stutensee

RUND UM ATARI

Preissenkung für PD-Disketten

T.U.M.-Software senkt erneut die Preise für Public-Domain-Software. Jede Diskette kostet ab sofort nur noch fünf Mark, bei Abnahme von mehr als neun Stück nur noch vier Mark. Die Kopien erfolgen auf TDK MF2DD-Disketten, die Leistungen wie Updateservice oder Auslieferung innerhalb 24 Stunden bleiben erhalten.

T.U.M.-Software, Hauptstr. 67, 2905 Edewecht



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]