Farbenpracht mit Stereosound: SC 1435, der neue 14-Zoll-Farbmonitor von Atari

Deutlich größer und noch bessere Farbwiedergabe: der Atari SC 1435.

Dieses Problem kennen alle STE-Besitzer: Der Computer unterstützt die Tonausgabe in Stereo, der Monitor hat aber nur einen Lautsprecher eingebaut. Wenn dann die heimische Stereoanlage in weiter Ferne steht, kommt die Stereofähigkeit des STE kaum zum Einsatz. Atari bietet nun eine Lösung: den neuen SC 1435.

Der SC 1435 ist, bedingt durch seine um 2 Zoll größere Bildschirmdiagonale, ein gutes Stück wuchtiger ausgefallen. An der Auflösung von 320 mal 200 bzw. 640 mal 200 Punkten hat sich nichts geändert. Der neue Farbmonitor läßt sich nicht nur an einen STE anschliessen. Auch Besitzer eines STs oder Mega STs profitieren vom SC 1435. Da diese Computer keinen Stereoton liefern, wird ihr Monosignal über beide Lautsprecher abgegeben. Seine vollen Qualitäten zeigt das Gerät jedoch beim Anschluß an einen STE oder Mega STE. Die Tonwiedergabe des Monitors überzeugt durchaus, hält aber nicht dem Vergleich mit der Wiedergabe über eine Stereoanlage stand. Neu ist eine eingebaute 3,5 mm-Kopfhörerbuchse.

Steckt man einen Kopfhörer an, werden die Lautsprecher abgeschaltet.

Für jeden der genannten Computer liegt die passende Anschlußleitung bei. Leider hilft bei der Auswahl des jeweils richtigen Kabels die Gebrauchsanleitung nicht weiter, weshalb man beim Kauf den Händler um Rat fragen sollte.

Wie bei fast jedem Gerät, das Atari vertreibt, ist auch bei diesem die Gebrauchsanleitung auf das Nötigste beschränkt. Das Bedienungsheft im DIN A5-Format umfaßt zwar mehr als 50 Seiten, ist jedoch in elf verschiedenen Sprachen verfaßt. Auf den deutschen Teil entfallen vier Seiten.

Ebenfalls zu bemängeln ist, daß Atari es auch diesmal wieder nicht geschafft hat, die Bildröhre zu entspiegeln. Sie sollten deshalb sehr darauf achten, wo Sie das Gerät aufstellen, damit Sie nicht durch Lichtreflexionen gestört werden. Positiv ist zu vermerken, daß wichtige Bedienelemente, wie zum Beispiel die Regler für Lautstärke, Kontrast, Helligkeit und sogar die horizontale Lage des Bildes, vorne am Gerät verstellbar sind. Ebenfalls an der Vorderseite des Gerätes finden Sie einen mit »Green« bezeichneten Schalter. Ist dieser gedrückt, emuliert der SC 1435 einen grünen Monochrommonitor - nicht zu verwechseln mit der hohen ST-Auflösung. Dies soll die Lesbarkeit bei Textanwendungen verbessern, ist jedoch zum Arbeiten nicht erforderlich.

Gemischte Gefühle vermittelt die Rückseite des Monitors: Zwar sind alle restlichen Regler ohne Werkzeuge leicht einzustellen, jedoch ist der Einschaltknopf an die Hinterseite des Gerätes verbannt, was einen Rückschritt in der Anwenderfreundlichkeit bedeutet.

Für 748 Mark erhält der Käufer einen Farbmonitor mit brillanter und verzerrungsfreier Bildwiedergabe, der den Vergleich mit keinem Konkurrenzprodukt scheuen muß. (uh)

Atari Computer GmbH. Frankfurterstr. 89-91, 6096 Raunheim

WERTUNG

Name: SC 1435
Preis: 748 Mark
Hersteller: Atari

Stärken: Exzellente Bildwiedergabe □ Monitorfuß im Lieferumfang □ umfangreiche Ausstattung an Anschlußkabeln

Schwächen: Einschaltknopf an der Rückseite □ schlechte Dokumentation

Fazit: Der Atari SC 1435 ist ein guter Farbmonitor; der leider jedoch nicht strahlungsarm ist.


Gerhard Bauer
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]