Mortimer Plus, erweitertes Multi-Utility: Dazugelernt

Mortimer, der dienstbare Geist vieler Computer, war auf der Butler-Fortbildung und kehrt nach erfolgreichem Abschluß als »Mortimer Plus« zurück. Das Hauptfeld ist um vier Knöpfe gewachsen, einige alte Funktionen wurden gegen neue ausgetauscht. Der Texteditor besitzt jetzt eine Menüleiste, die beim Berühren des oberen Randes erscheint. Wichtigste Neuerung im Reigen der Funktionen ist der »Wortumbruch«, er erlaubt den automatischen Zeilenumbruch. Zusammen mit der ebenfalls neuen Funktion »Blocksatz« entwickelt sich aus dem Editor bereits ein ernstzunehmender Schreibkandidat. Sinnvoll ist die Anpassung der Cursorbewegungen an gängige Tastatur befehle wie z.B. < Control Pfeil > für wortweises Springen. Praktisch: Mit einem Doppelklick bei gedrückter < Shift >-Taste übernehmen Sie das Wort unter dem Cursor in die Suchen-Funktion. Und bei mancher Datenrettungsaktion hilft der neue Speichermonitor weiter, der z.T. auch nach bombiger Verabschiedung eines Anwenderprogramms noch den nächsten Reset überlebt und die Daten in einem Editor von Mortimer hält. Mortimer kümmert sich jetzt selbst um die Behandlung der Maus und ist damit z.B. auch im 2D-Teil von STAD aufrufbar. Mehr Komfort bietet Mortimers Dateiauswahl, die sich jetzt auch in das Betriebssystem einklinkt. Leider ist es immer noch nicht möglich, auch die Laufwerke per Tastatur-Kommando umzuschalten, der Griff zur Maus läßt sich auch weiterhin nicht umgehen.

Unter den Erweiterungen fallen besonders die Datei-Suchen-Funktion und das integrierte Kon-trollfeld auf. Seinen Preis von 129 Mark ist Mortimer Plus wert, (wk)

Omikron Soft- und Hardware, Sponheimerstr. 12 b, 7530 Pforzheim

TOS-INFO

Name: Mortimer Plus
Preis: 129 Mark
Hersteller: Omikron
Erscheint ab der CeBIT


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]