Aktuelle Bücher

Sampling in Theorie und Praxis

Klaus Ploch gibt einen umfassenden Einblick in die umfangreiche und komplexe Sampling-Welt. Er beginnt mit den mathematischen und physikalischen Grundlagen über die wichtigsten Aufnahmetechniken und beschreibt anhand von zahlreichen Beispielen Funktion und Anwendung der digitalen Tontechnik. Ein weiteres Kapitel befaßt sich mit der Verbindung Sampler - Computer. Der Autor verdeutlicht anhand einiger Sampling-Programme für diverse Computertypen die Vorteile gegenüber der Sample-Nachbearbeitung am Gerät selbst. Im letzten Kapitel liefert der Autor Tips und Tricks. Weniger gelungen ist die Qualität der Abbildungen. Insgesamt eine gute Darstellung des Spezialgebiets Sampling.

(Thomas Körbitz/tb)

Klaus Ploch, »Sampling Theorie und Praxis«, 1989, Signum-Verlag. München, ISBN 3-924767-25-4, 156 Seiten, Preis 48 Mark

DFÜ für Fortgeschrittene

Nicht nur für datenfernübertragende Musiker ist Peter Kaminskis Buch »Musikmailboxsysteme« interessant. Wer sich mit guten Computerkenntnissen ausgerüstet in die Welt der Modems und Mailboxen einarbeiten will, erhält mit dem 112 Seiten starken Werk eine gelungene Einführung in die Datenfernübertragung. Der Autor erläutert Schritt für Schritt die DFÜ-Hardware und die Übertragungsprotokolle.

Dank der lockeren aber dennoch leicht verständlichen Schreibe meistert der Leser auch trockene Theoriestrecken problemlos. Positiv sind auch das umfangreiche Stichwortverzeichnis und das Glossar zu erwähnen.

Der empfohlene VK-Preis ist mit 42 Mark für 112 Seiten ein wenig zu hoch gegriffen. (tb)

P. Kaminski, »Musikmailboxsysteme«, 1989, Signum-Verlag, München, ISBN 3-924767-23-8,112 Seiten. Preis 42 Mark

Einstieg in die objektorientierte Programmierung

Dieses Buch führt den Leser in das Konzept und die Techniken der objektorientierten Programmierung ein. Der Autor konzentriert sich auf Smalltalk und C++. Dabei informiert er u.a. ausführlich über deren Hintergründe und Besonderheiten. Anhand von vielen Grafiken und Fallbeispielen veranschaulicht der Autor das Besprochene. Im Anhang findet sich neben einer ausführlichen Produktliste auch ein hilfreiches Glossar. Das Buch eignet sich für Anfänger als auch für erfahrene Programmierer ideal dazu, sich mit der OOP vertraut zu machen. Bereits Kurz nach Erscheinen im Frühjahr 1989 galt das Buch allgemein als Standardwerk für OOP.

(Martin Backschat/tb)

»Objektorientierte Programmierung mit C++ und Smalltalk«, Josef Mittendorfer, 1989, Addison Wesley Verlag, Bonn. ISBN 3-89319-165-8



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]