Legend of Faerghail

Charakterstudie eines Party-Mitglieds

Die deutschen Programmierer kommen auf den Rollenspielgeschmack: Wandelte Thalions »Dragonflight« auf den Pfaden der »Ultimo-Serie, so präsentiert sich »Legend of Faerghail« der Hannoveraner Truppe Reline als sichtlich »Bard's Tale«-inspiriert. Sie steuern eine Party mit sechs Charakteren durchs liebliche Tal von Faerghail, kämpfen mit Wald- und Wiesenmonstern und machen in Dungeons bald Bekanntschaft mit Übelwichtern größerer Kragenweite. Bei der Charaktererschaffung zu Spielbeginn hat man viel Auswahl: Berufe wie Schmied, Krieger oder Heilerin beeinflußen die speziellen Talente einer Spielfigur. Ansonsten wirkt das Programm ein wenig abgestanden; die Parallelen zum Rollenspiel-Veteran Bard's Tale sind überdeutlich. Das breit angelegte Monstervertrimmen und Experimentieren mit Ausrüstungsgegenständen hat dennoch einen gewissen Reiz. Vor allem Rollenspiel-Einsteiger werden sich freuen, daß sowohl Anleitung als auch alle Texte auf dem Bildschirm komplett in Deutsch sind. Schade nur, daß man sich leicht verläuft: Die perspektivische Grafik der Umgebung ist nicht gerade eine Ausgeburt an Übersichtlichkeit.

TOS-WERTUNG: 6
★★★★★★☆☆☆☆

TOS-Info

Titel: Legend of Faerghail
Monitor-Typ: Farbe und Monochrom
Hersteller: Reline
Spiele-Typ: Rollenspiel
Schwierigkeit: mitte
Ca.-Preis: 90 Mark


Heinrich Lenhardt
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]