Editorial: Moderner ist nicht immer besser

center

KEIN ANSCHLUSS FÜR DEN SM124

"Das Gespräch mit einem großen Computerfachhändler bringt's an den Tag: Drei Gründe sprechen hauptsächlich für einen ST.

Der Kunde betritt das Geschäft, um sich über Computer zu informieren, »einen MS-DOS-Kompatiblen am besten, da geht man auf Nummer Sicher«. Nach kurzer Vorführung an einem preiswerten AT fällt der Blick auf den ST daneben. Wiederum eine kleine Vorführung und der Kunde zeigt sich von der grafischen Benutzeroberfläche begeistert. Aber die kann er bei dem MS-DOS-kompatiblen Computer auch haben, berät ihn der Verkäufer. Allerdings empfiehlt er nicht das langsamere GEM, sondern Windows. Damit ist der Kunde zufrieden, nur den Monitor des ST hätte er gerne am MS-DOS-Computer.

Und hier sind wir am Punkt. Unser Verkäufer kann damit nicht dienen und »eigentlich sind Sie mit dem Atari ST auch gut bedient«, sind oftmals die folgenden Worte. Für eine große Zahl von Käufer war die hervorragende Bildqualität des Monitors das wichtigste Kaufargument.

Atari hat beim TT einige Kritikpunkte beherzigt. Vom Mega ST wurde nicht, wie erst erwartet, die Tastatur übernommen. Schräge Funktionstasten - mehr Design als Funktion - gibt es auch nicht mehr.

Daß der mitgelieferte Monitor alle Auflösungen bis auf die maximale beherrscht, wird die Softwareentwickler freuen. Nur möchten zweifellos viele Kenner eines ST nicht auf ihre gewohnte, hervorragende Bildqualität verzichten. Also warum nicht auch der Anschluß für den bewährten SM124 und damit wie der auch das schlagende, oder besser gestochen scharfe, Kaufargument? "

Herzlichst,
Ihr Horst Brandl,
Chefredakteur



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]