Tie Break

Boris und Steffi kamen, sahen, siegten und versetzten Deutschlands Programmierer ins Tennis-Fieber. Nachdem passablen »Great Courts« schickt sich mit »Tie Break« eine weitere einheimische Produktion an, die, Joystick-Racket-Künstler zu fordern. Sie treten alleine oder im Doppel gegen den Computer oder einen zweiten Spieler an. Mit einem Joystick-Adapter, den der Hersteller: für 15 Mark anbietet, kommen sogar bis zu vier Spieler gleichzeitig im Doppel auf den Platz: Riesenstimmung garantiert.

Wer mangels Mitspielern auf diese besonders reizvollen Duelle verzichten muß, darf sich mit 16 unterschiedlich agierenden Computergegnern messen. Für Erfolge in Turnieren sammeln Sie Punkte, die in einer Weltrangliste verrechnet werden. Nach jedem Match erscheint die aktuelle Tabelle der besten Spieler.

Gewöhnungsbedürftig ist die Steuerung. Ihre Spielfigur läuft automatisch zum Ball. Sie müssen sich nur noch um die richtige Schlagart kümmern. Drücken des Joysticks in eine von vier Richtungen löst jeweils eine andere Schlagart aus; das Drücken des Feuerknopfs gibt dem Ball mehr Tempo. Nach der frustrierenden Einspielphase macht das rasante Sportspiel viel Spaß. Tie Break ist die beste Tennis-Simulation für den ST und vor allem im Vier-Spieler-Modus unschlagbar. Aufgeschlagen wird nur mit Farbmonitor. (hl)

TOS-WERTUNG: 8
★★★★★★★★☆☆

TOS-Info

Titel: Tie Break
Hersteller: Starbyte
Spiele-Typ: Sport
Schwierigkeit: mittel
Ca.-Preis: 90 Mark


Heinrich Lenhardt
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]