Damocles

Mit fast drei Jahren Verspätung erscheint jetzt die Fortsetzung zum Klassiker »Mercenary«. Der Nachfolger nennt sich »Damocles« und basiert auf einem ähnlichen Spielprinzip. Sie bewegen sich durch eine dreidimensionale Science-Fiction-Welt, laufen in Gebäuden herum und sausen in Raumschiffen über die Planetenoberfläche. Durch das Finden und Benutzen bestimmter Gegenstände löst man Puzzles. Ihre Aufgabe ist es, die Bewohner des Planeten Eris vor dem Aufprall des Kometen Damocles zu bewahren, wobei es fünf verschiedene Lösungswege gibt. Sie flitzen nicht nur auf Eris herum, sondern können auch andere Himmelskörper im Sonnensystem ansteuern. Den Spielstand dürfen Sie jederzeit auf Diskette speichern.

War bei Mercenary die Vektorgrafik noch »durchsichtig«, so ist sie bei Damocles ausgefüllt, wodurch sie realistischer wirkt und trotzdem erfreu lieh flott berechnet wird.

Das Spielprinzip hat sich gegenüber Mercenary nicht wesentlich geändert und spricht Fans dieses Oldies an. Das ständige Rumfliegen und Suchen nach Gegenständen wirkt ein wenig angestaubt, doch dank der faszinierenden Grafik ist Damocles spielenswert. Es ist nicht das erhoffte Jahrhundertwerk geworden, aber immerhin ein solides Action-Adventure. Der Farbmonitor ist ein Muß; Englischkenntnisse sind empfehlenswert. (hl)

TOS-WERTUNG: 7
★★★★★★★☆☆☆

TOS-Info

Titel: Damocles
Hersteller: Novagen
Spiele-Typ: Action-Adventure
Schwierigkeit: mittel
Ca.-Preis: 85 Mark
Heinrich Lenhardt


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]