Ritter

Es gibt welche von der traurigen Gestalt, manche tummeln sich bevorzugt im Dunstkreis einer Tafelrunde und dann war da noch derjenige, der auf einer Diskette endete. Die Rede ist vom rostfreien Recken des Mittelalters, dem »Ritter«, mit dessen Namen Ariolasoft sein neues Strategiespiel schmückt. Zwei Spieler (der Computer bietet sich mit fünf Schwierigkeitsstufen als Partner an) müssen strategisch klug Landparzellen besetzen. Je mehr Land unter Ihrer Flagge steht, desto üppiger sind die Steuereinnahmen, die zum Belagern der gegnerischen Burg gebraucht werden. Fünf Katapultschüsse haben Sie gegen eine Gebühr von 200 Taler gut. Durch Einstellung des Katapultwinkels muß man versuchen, alle fünf Türme der gegnerischen Burg wegzuschießen. Wer das als erster schafft, hat das Spiel gewonnen. Das Beste an diesem Programm sind die deutschen Bildschirmtexte, der Zwei-Spieler-Modus und die Kompatibilität mit Monochrom- und Farbbildschirmen. Spielidee und technische Ausführung erreichen schwerlich das Niveau, das man von besseren PD-Titeln gewohnt ist. Findet man einen gleichwertigen Mitspieler, läßt sich noch ein Fünkchen Unterhaltungswert rausschlagen. Für ein solch unprofessionelles Spiel 55 Mark zu verlangen, erinnert ein wenig an die Praktiken des Raubrittertums. (hl)

TOS-WERTUNG: 2
??????????

TOS - Info

Titel: Ritter
Hersteller: Ariolasoft
Spiele—Typ: Strategie
Schwierigkeit: leicht
Ca.-Preis: 55 Mark


Heinrich Lenhardt
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]