Lernprogramme für Erdkunde und Geschichte

Übersichtlichkeit bei »Erdkunde« Finden Sie Berlin.

Mal ehrlich: Kennen Sie sich in Deutschland aus? Wissen Sie über Ereignisse und Persönlichkeiten der Vergangenheit Bescheid? Wer in Erkunde oder Geschichte Lücken aufweist, dem bietet der ST jetzt eine Nachhilfestunde zum Nulltarif an. TOS hat sich im PD-Angebot nach entsprechenden Lernprogrammen umgesehen.

Über Deutschland informiert das Programm »Erdkunde« von der Diskette A26. Der Anwender entscheidet zuerst, ob das Programm nach Städten oder Bundesländern fragen soll. Anschließend erscheint in der linken Bildschirmhälfte eine Übersichtskarte der Bundesrepublik Deutschland, incl. West-Berlin. Darin abgebildet sind die Grenzen der Bundesländer sowie ein Punkt für jede (größere) Stadt. Jetzt klicken Sie einfach das Gesuchte an. Am unteren Rand befinden sich jeweils ein Balken für richtige und falsche Antworten. Haben Sie das richtige Bundesland bzw. die richtige Stadt getroffen, füllt sich der Balken für richtige Antworten. Sonst füllt sich der andere Balken. Ist ein Balken voll, ist die Spielrunde beendet. Auf dem Bildschirm erscheint in einer Alert-Box eine kurze Statistik. Für 20 Mark verschickt der Autor (Adresse im Programm) eine erweiterte Version, die neben der BRD-Karte auch über Nordamerika, Europa und eine Weltkarte verfügt.


Weniger Sorgfalt liegt dem »BRD-Atlas« zugrunde

Das gleiche Prinzip liegt dem »BRD-Atlas« zugrunde. Der Bildschirm zeigt eine Übersichtskarte mit zahlreichen Punkten, die jeweils eine Stadt darstellen. Das Programm gibt den Namen einer Stadt vor, die der Anwender mit der Maus anklicken muß. Leider drängeln sich so viele Punkte auf dem Monitor, daß ein präzises »Zielen« unmöglich ist. Wer auf Anhieb die richtige Stadt trifft, kann von Glück reden. Schade, daß sich der Autor nicht mehr Zeit beim Programmieren gelassen hat. In der vorliegenden Version ist der »BRD-Atlas« nicht brauchbar. Wer dennoch mal reinschauen will, bestellt sich die Diskette A85.

Zeitreise

Über bedeutende Persönlichkeiten aus Vergangenheit und Gegenwart sowie über wichtige geschichtliche Ereignisse informiert das Programm »History«. Wollen Sie beispielsweise wissen, was sich in der Vergangenheit alles an einem 8. Juli ereignet hat, wählen Sie die Funktion »Datum« und geben »08.07« ein. Nach kurzer Bedenkzeit listet der ST alle gespeicherten Daten zu diesem Tag auf. Ähnlich funktioniert es mit Personen: Zuerst entscheiden Sie sich für männliche oder weibliche Persönlichkeiten und geben dann einen beliebigen Namen ein. Der ST sagt sofort, was ihm zu diesem Namen einfällt. Da die Daten im ASCII-Format vorliegen, kann der Anwender jederzeit für Aktualität sorgen. Das Programm »History« finden Sie auf der Diskette A47.

Wer sich über die Vergangenheit nicht nur informieren, sondern sich gleich in die Zeit der Fugger zurückversetzen lassen will, benötigt die Diskette D03. Hier finden Sie die spannende Wirtschaftssimulation »Fugger«. Wie die alten Handelsherren müssen Sie hier strategisches Geschick unter Beweis stellen. Da das Programm nur im Basic-Quelltext vorliegt, ist der GFA-Basic-Interpreter ab Version 2.0x Bedingung zum Spiel. Natürlich läßt sich das Programm auch compilieren. Dadurch wird die Ablaufgeschwindigkeit erhöht.

Bezugsquelle: ST—Profi—Partner, Mönkhofer Weg 126, 2400 Lübeck, Tel. 0451/505367


Thomas Bosch
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]