Esprit


Die meisten Profi-Spiele laufen partout nicht mit dem Monochrom- Monitor. Application Systems hilft mit der Veröffentlichung von »Esprit«: Diese Mischung aus Geschicklichkeits- und Denkspiel läuft nur in Schwarzweiß - und das wie geschmiert. Mit Filigran-Maussteuerung schieben Sie eine Kugel in 100 Levels über den Bildschirm. Um den Ausgang zur nächsten Stufe zu erreichen, rumsen Sie in schönster »Memory«-Manier an spezielle Felder, die je ein Symbol verbergen. Klopfen Sie hintereinander zwei Felder mit gleichem Symbol an, verschwindet das Pärchen. Die höheren Levels fordern neben Gedächtnis auch Geschicklichkeit. Rutschige Felder, Rampen und Killer-Steine, deren Berührung die Kugel zerstört, verlangen ein ruhiges Händchen bei der Steuerung. Zur Hilfe liegen unterwegs ein paar Extras herum, die Sie aufsammeln und in dem jeweiligen Level einsetzen können. Außerdem verrät das Programm nach ein paar Spielstufen ein Paßwort, damit künftige Sessions nicht wieder von vorne beginnen. Esprit bietet ein clever gemixtes Spielprinzip, veredelt durch präzise Steuerung. Die abwechslungsreichen Levels, in denen immer wieder neue Elemente dazukommen, möbeln die Langzeit-Motivation tüchtig auf: Ein putziges Programm, im Kreis der Monochrom-Spiele ohne Konkurrenz, (hl)

TOS-WERTUNG: 7
★★★★★★★☆☆☆

TOS - Info

Titel: Esprit
Hersteller: Application Systems
Spiele—Typ: Geschicklichkeit
Schwierigkeit: mittel
Ca.-Preis: 100 Mark


Heinrich Lenhardt


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]