IDE-Festplattenadapter AT-BUS-TOS-Card: AT-BUS-Plattenspieler...

Seit TOS 2.06 beherrscht das Betriebsystem auch AT-Bus Festplatten — zumindest von der Softwareseite her. Hard & Soft kombiniert TOS und AT-Adapter.

Ein Manko aller SCSI-Festplatten, dem sich auch Atari nicht verschließen konnte, war der hohe Preis der SCSI-Festplatten bzw. Kontroller. Sog. AT Platten sind oft günstiger zu haben. Um den »ST-Book« und den »Falcon 030« preiswerter zu gestalten, erhielten sie einen AT-Bus-Controller samt Festplatte.

Auch Hard & Soft entsann sich dieser preiswerten Harddisk-Lösung und entwickelte nicht nur einen Falcon 030 kompatiblen-Festplattenkontroller, sondern erweiterte die bereits existierende TOS-Card 2.06 in einer Art Kombinationslösung um einen AT-Bus Festplattenkontroller. Somit hat jeder Anwender beim Upgrade auf TOS 2.06 die relativ preiswerte Chance, eine Festplatte in seinen Computer zu integrieren.

Sauberer Aufbau: die AT-BUS-TOS-Card

Der Lieferumfang beinhaltet neben der »AT-BUS-TOS-Card« ein erweitertes Festplattentreiberpaket »SCSI-Tools 4.xx« und das Handbuch. Je nach Computer bietet Hard & Soft verschiedene Einbauadapter an, mit deren Hilfe sich eine individuelle, solide Einbaulösung der Zusatzfestplatte realisieren läßt. Zwar bietet Hard & Soft weiterhin die gewohnte TOS-Card 2.06 (ohne Kontrollererweiterung) an, doch scheint die Frage »was soll ich wählen?« bei einem Preisunterschied von ca. 30 Mark zur AT-BUS-Card bereits geklärt. Als Kit bietet Hard & Soft z.B. für einen 1040er eine Komplettlösung mit 85 MB-Platte für 799 Mark an. Wir meinen, daß dies für viele Anwender sicherlich eine wirkliche Alternative zu den herkömmlichen SCSI-Platten ist. Die AT-BUS-TOS-Card erlaubt einen großen Freiraum in punkto individueller Installation: je nach Wunsch kann das alte TOS im Computer weiter genutzt bzw. auf das neue TOS 2.06 umgeschaltet werden. Auch ist der Betrieb mit einer AT-BUS-Fest-platte nicht zwingend notwendig, so daß Sie sich je nach Bedarf auch im Nachhinein zum Erwerb einer billigen AT-Bus Platte — z.B. aus einem ausrangierten PC — entscheiden können.

Universelle Funktionsweise

Die Hardware besteht aus einer profesionell gefertigten Platine samt TOS 2.06 und einigen programmierten Logikbausteinen. Die Abmessungen der Platine haben sich nicht besonders erhöht, so daß der Einbau in alle Computer der Atari-ST/MEGA ST Serien möglich ist. Wie unser Testcomputer, ein ehrwürdiger 1040er beweist, läßt sich die AT-Bus-TOS-Card einfach in dem Rechner plazieren.

Nach dem Auflöten einer Fassung auf die CPU und einigen kleineren Verdrahtungsarbeiten, wie z.B. die Installation des TOS-Umschalters oder der HD-Anzeige-LED, kann bei Bedarf eine 2.5”-Festplatte eingebaut werden. Wie Sie auf unserem Foto sehen, ist der Raumbedarf derart gering, daß selbst auf die Abschirmbleche nicht verzichtet werden muß. Die beiliegende Software der SCSI-Tools ist um die erforderlichen IDE-Features erweitert und verhilft der AT-BUS-Festplatte zum Leben. Nach der Installation der SCSI-Tool-Software zeigt sich beim Geschwindigkeitstest, daß sich die AT-BUS-Platte nicht all-zu sehr hinter den SCSI-Festplatten verstecken muß. Klar, die enormen Daten hochgezüchteter SCSI-Harddisks erreicht die AT-Bus Lösung nicht, doch dürfte die Geschwindigkeit dem Otto-Normal-Anwender für ein rasches Arbeiten genügen.

Die AT-TOS-Card paßt sogar in den 1040 ST

Das Handbuch ist — wie für Hard & Soft-Produkte üblich — ausführlich geschrieben und dank der vielen Bilder geht der Einbau sicher flott über die Bühne. Bemerkungen zu DOS-Emulatoren fehlen ebensowenig wie die Erklärung des Funktionsumfangs von TOS 2.06 und der beiliegenden SCSI-Tools.

Die kombinierte Lösung aus TOS-Card und AT-Bus-Controller eröffnet dem Atari-Anwender eine neue, enorm flexible und preisgünstige Möglichkeit, seinen Computer aufzurüsten. Hierbei kommt ihm zugute, daß es sich nicht nur um eine Harddiskerweiterung, sondern gleichzeitig auch um ein Betriebssystemupdate handelt. Dank des guten Handbuchs und der ohnehin hervorragenden Softwareunterstützung empfehlen wir diese Erweiterung allen, die nicht unbedingt auf höchste Plattengeschwindigkeiten angewiesen sind, (uw)

Hard & Soft Computerzubehör GmbH, Obere Münsterstr. 33-35, 4620 Castrop Rauxel

WERTUNG

AT-BUS-TOS-CARD 2.06

Hersteller: Hard & Soft

Preis: ab 99 Mark

Besonderheiten: Kombinierter AT-Bus-Kontroller und TOS 2.06 Erweiterung.

Stärken: leichter Einbau, individuelle Konfiguration, preisgünstig, sehr gute Harddisk-Software.

Schwächen: keine

Fazit: professionelle und preiswerte interne TOS- und Harddisk-Erweiterung für alle ST/E-Anwender, die nur durchschnittliche Festplattengeschwindigkeiten benötigen.


Hans Hoffmann


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]