HPG-Module: Mehr Power

Wenn Ihnen die umfangreichen Standardfunktionen von Harlekin nicht ausreichen: rüsten Sie mit HPG-Modulen auf.

Mit rund zwei Dutzend Funktionen bietet das Multiaccessory »Harlekin II« fast alles, was Sie im täglichen Umgang mit dem Computer benötigen [1]. Trotzdem haben sich die Programmierer ein Hintertürchen für neue Funktionen offen gelassen: die HPG-Module. Mit ihnen läßt sich der Alleskönner nahezu beliebig erweitern.

Nach einer gewissen Atempause gibt’s nun das erste separat angebotene Modul »Extended File Tool« für Volltextsuche und zum Retten gelöschter Dateien. Um einwandfrei zu arbeiten, ist dazu allerdings Harlekin in der Version 2.06 Bedingung. Die Installation gestaltet sich äußerst simpel: Einfach das neue Modul in den HPG-Ordner kopieren und Reset drücken. Anschließend stehen Ihnen die neuen Funktionen über Tastendruck oder die zweite Menüseite zur Verfügung. Da diese Erweiterung mit dem Speicher sehr genügsam umgeht, braucht der HPG-Puffer nicht vergrößert zu werden.

Die Begrenzung der Dateinnamen auf acht Buchstaben plus Erweiterung macht zwar handliche Dateiauswahlfenster möglich, schränkt den Anwender hinsichtlich sinnvoller Namen aber arg ein. Verstellt dann ein anderes Programm auch noch den erwarteten Speicherpfad, bleibt manche Datei vorerst verschollen. Sofern Sie sich aber noch detailliert an den Inhalt erinnern, ist noch nicht alles verloren. Über die Volltextsuche können Sie in sämtlichen Dateien Ihrer Festplatte nach bekannten Wörtern oder Satzteilen suchen lassen und so das »verlorene Lamm« wiederfinden. Dabei ist es möglich, eine ganze Partition, bestimmte Ordner oder nur einzelne Dateien auf den Kopf zu stellen.

Gesichter geben Aufschluß über Rettungschancen

Nach dem Suchlauf bekommen Sie eine Liste auf den Bildschirm, in der die Dateien und der betreffende Textausschnitt angezeigt werden. Diese lassen sich zur Kontrolle auch ausdrucken oder speichern. Doch im Modulkonzept gibt es eine weit bessere Möglichkeit: die Dateien werden automatisch markiert und können mit Hilfe der »File Utilitys« weiterbearbeitet — also beispielsweise in einem Ordner gesammelt oder auf Diskette gesichert werden. Natürlich können Sie auf diese Weise auch alle Texte zu einem bestimmten Thema bequem zusammenstellen oder lästige Backups löschen.

Bei intensivem Gebrauch sammeln sich auf der Festplatte viele überflüssige Dateien an. Die meisten User führen deshalb von Zeit zu Zeit eine »Garbage Collection« durch und löschen alle nutzlosen Dateien. Dabei passiert es leicht, daß auch ein wichtiger Text unschuldig im Papierkorb landet. Das ist kein Grund, in Panik zu geraten, denn glücklicherweise wird die Datei nicht wirklich vernichtet, sondern nur ihr Eintrag im Inhaltsverzeichnis als gelöscht markiert. Erst ein Schreibzugriff löscht eventuell die Daten durch Überschreiben.

Das File-Tool-Modul bietet auch hier Abhilfe. In dem Auswahlmenü klicken Sie einfach die versehentlich gelöschten Dateien an. Unmittelbar danach erscheint ein kleines Gesicht, das über die Rettungschancen Aufschluß gibt: ist es fröhlich, symbolisiert es gute Chancen, das traurige läßt kaum Hoffnung. Bei neutraler Miene ist kein sicheres Urteil abzugeben. Sofern Sie unmittelbar nach Ihrem Mißgeschick diese Funktion bemühen, dürfte immer ein fröhliches Gesicht erscheinen. Pech hat allerdings, wer gleich ein komplettes Unterverzeichnis als Ordner gelöscht hat; dies wird erst gar nicht mehr angezeigt.

Da ein Rettungsversuch auch schiefgehen kann, bietet das Modul die pfiffige Option, auf ein anderes Laufwerk zu retten. So können Sie im Notfall die Originaldaten noch mit dem Diskettenmonitor oder anderen Hilfsprogrammen bearbeiten oder einen Spezialisten zu Rate ziehen.

Doppelpack

Die HPG-Module verleihen Harlekin neue Fähigkeiten, ohne gleich ein komplett neues Update zu erfordern oder nicht benötigte Funktionen mitkaufen zu müssen. Das spart Geld und wertvollen Arbeitsspeicher. Leider wird mit den Filetools dieser Pfad zum Teil wieder verlassen, da sich »Volltextsuche« und »Retten gelöschter Dateien« nicht trennen lassen. Auch können Sie bis jetzt keine Grundfunktionen — wie z. B. den Taschenrechner — über Bord werfen. Sehr angenehm fallt dagegen auf, daß die HPG Erweiterung Informationen an andere Programmteile weiterreicht und somit die Arbeit erheblich vereinfacht (beispielsweise Dateinamen bei Volltextsuche). Bleibt zu hoffen, daß Maxon noch viele schöne Module herausbringt. Der Preis von 49 Mark beinhaltet auch das notwendige Update des Hauptprogramms.

Maxon Computer GmbH, Schwalbacher Str. 52, 6236 Eschborn, Tel 06196/481811, Fax 06196/41885

[1] ST-Magazin 12/91, Seite 22 ff., »Virtuoser Alleskönner«


Thorsten Luhm


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]