Black Jack: Der schnelle Zocker

Hinter Black Jack verbirgt sich eine Luxusvariante des Oldtimers »17 und 4«. Das Kinderspiel ist mittlerweile selbst bei hartgesottenen Glücksrittern enorm beliebt.

Alle kennen wir aus Regentagen unserer Kindheit das Kartenspiel »17 und 4«. Die Regeln sind einfach: Jeder erhält zwei Karten. Ob weitere gezogen werden, entscheidet der Spieler. Bekanntlich darf die Punktezahl seiner Karten nicht mehr als 21 betragen,, sonst ist er tot und hat das Spiel verloren. Wer der 21 am nächsten kommt ist Sieger.

Die Casino-Version Black Jack macht es uns nicht ganz so einfach. Bei Einsätzen zwischen zehn und 500 Mark, müssen exakte Regeln her.

Double Down

Zu einem Spiel gehören fünf Kartenspiele zu je 52 Blatt. Maximal sieben Spieler treten gegen die Bank an. Wer mit den ersten beiden Karten 9,10 oder 11 Punkte auf dem Tisch hat, kann ein »double down« wagen: Bei doppeltem Einsatz gibt’s nur noch eine weitere Karte.

Sind die ersten beiden Karten identisch, besteht die Möglichkeit, die Karten zu teilen. »Split pairs« heißt diese Variante mit doppeltem Einsatz.

Die Computerversion der beiden Autoren Jensen und Hengevoß folgt dem Motto »einer gegen alle«: Der Rechner übernimmt die Organisation des Spiels. Anfänger werden bei eingeschaltetem Info-Modus über Funktionen des Programms und die Regeln informiert.

Ein Bonbon für »Profi-Zocker«: Der Spielverlauf wird graphisch dargestellt. Gewinne und Verluste jedes Spiels hält eine Liniengraphik fest. Die Auswertung ist der erste Schritt zu einer Spielstrategie, die Gewinne erhöhen oder Verluste niedrig halten soll.

Für den zweiten Schritt muß der Profi tief in die Tasche greifen: Stolze 120 Mark kostet die kommerzielle Version von »Black Jack«, mit der rund tausend Spiele nach zehn verschiedenen Strategien simuliert und trainiert werden. Dazu ist Black Jack ein perfekter Trainingspartner für den Ernstfall am Spieltisch, (mn)

Für Profizocker: Black Jack in der Casino-Version

Public Domain

Black Jack

Genre: Spiel
Disk-Nr.: 2293
Autor: Kay Jensen, Düppelstr. 64, 2300 Kiel 1; Uwe Hengevoß, Hauptstr. 93b, 2061 Kastorf
Einschränkung: Profiversion kostet 120 Mark

IDL Software, Lagerstr. 11, 6100 Darmstadt 13


Detlef Fabian
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]