Warlock The Avenger - Hat der alte Zaubermeister...

Warlock ist ein Zaubermeister alter Schule. Seine Kenntnisse in angewandter Magie machen ihn zum Retter in der Not, als seine Heimat Belorn vom Miesling Acamantor bedroht wird. Ausgerüstet mit drei Zaubersprüchen begibt er sich auf die beschwerliche Reise durch die Regionen des Landes, um ein für alle Mal das Böse zu bannen.

Der Spieler beobachtet das Gauntlet-ähnliche Geschehen aus der Vogelperspektive. Für ST-Verhältnisse scrollt die Szene überraschend flüssig in alle Richtungen. Von Beginn an stellen sich dem Magier Geister, Käfer, kleine Teufel und andere schleimige Kreaturen in den Weg. Springfluten, Feuerbälle und Elektroschocks bereiten den garstigen Widersachern ein schnelles Ende. Eh man sich versieht, hat man schon eine der zahlreich herumstehenden Truhen gefunden. Dort warten Schlüssel, weitere Zaubersprüche etc.

Milleniums spritziges Action-Adventure orientiert sich zwar am 64er-Evergreen »Druid«, haucht dem betagten Labyrinthspiel aber neues Leben ein. Neben den vier Levels des Originals befinden sich vier weitaus anspruchsvollere Szenarien auf der Diskette, die nur unter strategischem Einsatz aller Zauberkräfte und durch Anlegen einer Karte gelöst werden können. Die Sache hat nur einen Haken: Zaubersprüche werden ausschließlich per Tastatur aktiviert, wobei man sich im Eifer de? Gefechts häufig vertippt. Da geht schnell Lebensenergie verloren, die man aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades bitter nötig hätte. Ein Schönheitsfehler, der sich aber mit etwas Übung ausbügeln läßt. (Carsten Borgmeier/hu)

Warlock The Avenger

Hersteller: Millenium

Preis: 79.95 DM
Note: 4 von 6



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]