Bücher

Kreativität ganz groß geschrieben

Wie Sie Grafiken in vielfältigen Formen und Farben mit der Programmiersprache GFA-Basic 3.0 selbst gestalten können, zeigt Ihnen das Buch »Kreative Grafik auf dem Atari ST«. Zahlreiche Programm- und Bildbeispiele, die vollständig auf der beiliegenden Diskette konserviert sind, machen mit dem Leistungsspektrum dieser Programmiersprache vertraut. Sie können die verschiedenen Programmbeispiele beliebig verändern und so immer neue Wege finden, ungewöhnliche Formen zu gestalten. Sie erlernen dabei gleichzeitig fast spielerisch GFA Basic.

Ein Buch, auch für diejenigen gedacht, die sich bisher noch nicht an selbständiges Programmieren herangewagt haben. Die Programme beginnen mit einfachen Lösungen, erläutern alle wichtigen Schritte und führen erst allmählich zu komplizierteren Gestaltungsformen. Darüber hinaus sind zwei große, gut kommentierte Grafikprogramme mit neuartigen Optionen enthalten;: die auch dem, der kein GFA-Basic besitzt oder nicht selbst programmieren will, attraktive und vielseitige Gestaltung von Grafiken ermöglicht. Sie erfahren nicht nur, wie Sie vielfarbige Grafiken erzeugen, sondern auch, wie Sie diese mittels Pastellfarben auch ohne Farbdrucker - vielfarbig ausdrucken können. Das Buch wird durch einen Farbteil und zahlreiche Abbildungen abgerundet. (mb)

Friedrich und Sebastian Belzner, »Kreative Grafik auf dem Atari STu, Markt & Technik Verlag AG, ISBN 3-89090 291-X, ca. 339 Seiten

Tips und Tricks für Datenreisende

Das Buch »Datenübertragung und Datenaustausch« führt den Leser behutsam in die Grundbegriffe der Datenfernverarbeitung ein.

Die Motivation des Autors liegt klar auf der Hand. Durch die rasante Entwicklung der Computertechnik, die Massenfertigung der Chips, sind die Rechner so billig geworden, daß, wie die Statistik sagt, in jedem vierzehnten Haushalt bereits ein Computer steht. Und es werden von Tag zu Tag mehr.

Egal mit welchem System man arbeitet, irgendwann kommt man auf die Idee, die eigenen Programme auf einen eventuell neu gekauften Rechner zu übertragen oder sogar per Modem oder Akustikkoppler mit einem Bekannten Daten auszutauschen. Aber auch der Weg zu den immer mehr verbreiteten Mailboxen, die im In- und Ausland boomen und in der Gunst des Publikums steigen, ist das neue erklärte Ziel der Anwender. Hier hilft dieses Buch mit Grundlageninformationen und speziellen Tips sowie Problemlösungen weiter.

Sie erfahren alles über Schnittstellen, Verbindungsarten, Datensicherung, Btx und Datex-P. Mit konkreten Übungen zu den einzelnen Themen werden die neu erworbenen Kenntnisse vertieft.

Ein Buch, das für jeden, der mit einem Modem oder Akustikkoppler liebäugelt, lesenswert ist. (mb)

G. Schnellhardt, »Datenübertragung und Datenaustausch«, IWT Verlag, Vaterstetten, ISBN 3-88322-145-7, ca. 185 Seiten

Heute schon gelacht?

Mit den vom Sybex-Verlag vorgestellten Büchern »Computer total verrückt« und »Alffs verrückte Computerwelt« kommen Sie in Sachen Humor sicher auf Ihre Kosten. Es ist bei diesen Büchern völlig egal, welche Gefühle Sie Ihrem Computer entgegenbringen - sie werden sich nach dieser Lektüre gründlich ändern.

So schreibt Autor Daniel Le Noury: »Ich widme dieses Buch denen, die ihre läge mit der Arbeit am Computer verbringen - Ihr Glücklichen! Jede Ähnlichkeit zwischen den Figuren in diesem Buch und Personen der Gegenwart oder Vergangenheit ist rein zufällig oder aber ein Produkt der überschäumenden Phantasie des Lesers.« Beide Bücher schildern in teils spöttischen, teils bissigen Zeichnungen und Texten, was einem so alles widerfahren kann, wenn man mit diesen »Geräten« arbeitet. Nach Meinung des zweiten Autors, Reinhard Alff, geht auch am Computer mit Humor alles besser. Auch ein eingefleischter Cartoon-Fan ohne Computerambitionen wird sich über diese Bücher freuen.

Hier werden Situationen aus dem Alltag auf die Spitze getrieben. Locker entzaubern die Autoren die schnellen, manchmal etwas störrischen Rechner nach dem Motto: Take it easy - Computer sind eben auch nur Menschen. Zwei Bücher, mit denen Sie der Computerei witzigste Seite entdecken. (mb) Daniel Le Noury, »Computertotal verrückt«, Mark Reinhard Alff



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]