Editorial: Non liquet - Nicht spruchreif!

Neben dem neuen TT und Ataris kleinem Laser sorgte ein ST-Betriebssystem für Zündstoff auf der Atari-Messe. Schneller, leistungsstärker und schöner sind die Attribute, die es auf Anhieb einer kleinen Schar Eingeweihter entlockte. Als unsere Redaktion während der Düsseldorfer Veranstaltung auf die brandaktuelle TOS-Alternative stieß, winkten die drei Programmierer zunächst noch ab: »Non liquet - noch nicht spruchreif!«

Dennoch: Mit vielen Vorschußlorbeeren bedacht, gelangte das neue TOS mit dem Arbeitstitel »Kaos 1.4.2« bereits kurz nach Schließung der Messetore in unsere Hände. Aussteller und Messegäste, die zufällig zu »Kiebitzen« bei einer Demonstration wurden, erzählten sich wahre Wunderdinge über die Fähigkeiten des Systemprogramms. Einzige Bedingung der Programmierer: Vorerst noch keine Veröffentlichung. Heute, rund zwei Monate später, hat uns das Entwicklerteam endlich grünes Licht gegeben.

Ein echter Insider-Spaß ist es, den ST bis auf die letzte Schraube zu zerlegen. Bei der Debatte um das Abenteuer in den Schaltkreisen bleibt so mancher Neu-Atarianer auf der Strecke - allerdings mit grenzenloser Hochachtung vorm Fachchinesisch der alten Hasen.

In unserem Sammelprojekt »Lexikon« , dessen erste Folge Sie in dieser Ausgabe finden, wollen wir eine klare und leicht verständliche Sprache sprechen. Das große Atari-Lexikon, das auch in Zukunft ständig überarbeitet wird, will vor allem Usern eine Chance geben, die bisher an Fachgesprächen nur als Zaungäste teilnehmen konnten.
Egbert Meyer



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]