Spielehits aus London: PC-Show

Ran an die Joysticks: Auf der PC-Show in London zeigten die großen Spielehersteller ihre Neuheiten fürs Weihnachtsgeschäft.

Unter Mangel an guten Spiele-Neuheiten braucht kein ST Besitzer zu leiden. Die meisten interessanten Neuheiten, die auf der Fachmesse »PC-Show« zu sehen waren, erscheinen auch für Ataris Dauerbrenner. Grund zu leisem Groll haben nur frischgebackene STE-Besitzer, denn momentan macht kein größeres Softwarehaus Anstalten, spezielle STE-Spiele zu veröffentlichen. Dafür wird die ST Software qualitativ immer besser.

Nachdem »TV Sports Football« endlich für den ST erschienen ist, arbeitet Cinemaware bereits am Sportspiel-Nachfolger. »TV Sports Basketball« bietet hervorragende Grafik, umfangreiche Spieler-Statistiken, Liga-Modi und zahlreiche Gags. Die Amiga-Version erscheint zuerst, die ST Umsetzung soll im ersten Quartal 1990 folgen.

Ungewöhnliche Kluft am Stand von Tengen: Fast die ganze Belegschaft tummelte sich in rot-weißen Overalls mit dem »Hard Drivin«-Logo. Diese Fahrsimulation soll der große Weihnachts-Hit werden. Auf einer Landstraße oder einer StuntPiste gibt der Spieler hier seinem Sportwagen die Sporen, überholt andere Fahrzeuge und bemüht sich, nicht in LKWs oder Häuser zu krachen. Weitere Tengen Titel, die rechtzeitig zu Weihnachten erscheinen, sind die Drachen-Baller ei »Dragon Spirit« und das witzige Paddelspiel »Toobin«.

Die Software-Speisekarte von Imageworks bietet in diesem Winter für so ziemlich jeden Geschmack etwas. »Gravity« heißt ein ungewöhnliches Geschicklichkeitsspiel, bei dem man von Sonnensystem zu Sonnensystem huscht und dabei mit der lästigen Gravitation zu kämpfen hat. »Cadaver« soll das neue Spiel der Bitmap Brothers (»Xenon II«, »Speedball«) heißen. Cadaver ist kein weiteres Actionspiel, sondern eine Mischung aus Fantasy-Rollenspiel und Action-Adventure. Auf der Suche nach einem Mörder kämpft sich ein einsamer Held durch Burgen und Verliese. Mit »Interphase« steht schließlich ein echter 3D-Leckerbissen auf dem Weihnachts-Fahrplan. Zur fließend schnellen Grafik gesellt sich ein ausgetüfteltes Spielprinzip, bei dem man nicht nur schnell reagieren, sondern auch heftig nachdenken muß. Als knalligen Werbegag für das neue Rennspiel »Turbo Out Run« gab's bei U.S. Gold einen ausgewachsenen Ferrari am Stand zu bestaunen. Mit einem roten Ferrari F40 rasen Sie bei Turbo Out Run querdurch die USA. Wechselnde Witterungsbedingungen und 16 grafisch unterschiedliche Streckenabschnitte sind die Besonderheiten des Spiels. Ein weiterer Nachfolger zu einer» Spielhallen-Hit ist »Ghouls'n Ghosts«. Die Fortsetzung zum Klassiker »Ghosts'n Goblins«; bietet viele Extrawaffen und gruselige Gegner.

Viel Spielhallen-Action auch, von Virgin: Die Umsetzungen »Silkworm«, »Gemini Wings« und »Shinobi« sind kaum veröffentlicht worden, da stehen schon die nächsten Spielhallenhits für Heimcomputer an: »Continental Circus« ist ein Autorennspiel mit acht Grand-Prix-Strecken. An spielerischen Besonderheiten werden Boxenstops und wechselnde Wetterverhältnisse geboten. Herzhafte Raufereien mit Straßengangs sind der wesentliche Inhalt von »Double Dragon II«. Große Neuerungen gegenüber dem ersten Teil sucht man vergeblich. . (H. Lenhardt/tb)

Weitere Informationen zur PC-Show finden Sie in der Dezember-Ausgabe des Spielemagazins »Power Play«.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]