Die kleinen Helfer: Utilities für Disketten und Festplatten

Kommerzielle Programme sind trotz hoher Leistungsfähigkeit in bezug auf die »kleinen Probleme« der Computeranwender manchmal phantasielos. Hier helfen die PD-Entwickler mit ihren Ideen. Sie können auf praktische Schwierigkeiten und auf aktuelle Probleme, z.B. Computerviren, schnell reagieren. Zwei Disketten mit Hilfsprogrammen für Massenspeicher stellen dies eindrucksvoll unter Beweis.

Unser aktuelles PD-Paket geht mit drei weiteren Disketten auf ein zweites Thema ein. Auch für den Umgang mit dem Computer gilt: Ein Spiel zwischendurch lockert festgefahrene Gedanken und Verkrampfungen.

Auf der ersten Diskette haben wir 12 Utilities zusammengestellt, die die Arbeit mit Disketten-Laufwerk und Festplatte komfortabler gestalten: Bootwähler: Dieses Programm deaktiviert Accessories und Autostart-Programme beim Booten des Systems und befreit dadurch den Hauptspeicher von unnötigem Ballast.

Fastfind: eine Desktop-Alternative, die sich durch höhere Arbeitsgeschwindigkeit und größere Übersicht auszeichnet. Auf dem Bildschirm zeigt es die einzelnen Dateien mit ihrem Namen an. Durch simple Mausklicks (keine Doppelklicks) öffnen Sie Ordner, starten Programme und lesen Texte. Der langsame Fensteraufbau entfällt. Durch Umschalten auf einen kleinen Zeichensatz stellen Sie auch das umfangreichste Directory (Inhaltsverzeichnis der Diskette) auf einer Bildschirmseite dar.

Bitte ein Bit: Altstar unter den Diskettenkopierprogrammen. Zu seinen Spezialitäten gehören unter anderem automatische Formaterkennung und die Disketten-Formatierung im Schnelladeformat. Es ist sogar vorgesehen, das Format der Diskette während des Kopierens zu ändern, d.h. Sie können eine einseitige Diskette auf eine doppelseitige Diskette kopieren.

Super-Filecopy: eine Hilfe vor allem für ST-Besitzer, die nur über ein Disketten-Laufwerk verfügen. Das Programm erspart Ihnen die bisweilen lästigen Diskettenwechsel, zu der Sie das Betriebsystem auffordert, wenn Sie einzelne Dateien kopieren wollen. Nach dem Start des Programms erscheint eine grafisch schön gestaltete Übersicht des gesamten Inhalts der Diskette. Jetzt können Sie die zu kopierenden Dateien bequem anklicken und in den Hauptspeicher laden. Von dort kopiert das Programm auf die zuvor ausgewechselte Diskette.

Turtle: Sicherheitskopien der Festplatte sind erste Pflicht bei wichtigen Datenbeständen. Leider ist der Zeitaufwand groß, so daß viele Computeranwender sich nur selten dazu überwinden. Turtle stellt mit seiner Geschwindigkeit die gesamte Konkurrenz (auch die auf dem kommerziellen Markt) in den Schatten. Das Programm liest die einzelnen Dateien zuerst in eine 720-KByte-RAM-Disk. Wenn diese imaginäre Diskette gefüllt ist, überspielt es ihren Inhalt trackweise (!) auf die Sicherungsdiskette. Es kopiert genauso schnell wie professionelle Diskettenkopierprogramme: eine Diskette schafft es in 1,5 bis 2 Minuten.

No-Backup: »1st Word Plus«-Besitzer, denen der Speicherplatz auf ihren Disketten nicht reicht, brauchen nicht mehr ständig alle neuen ».BAK«-Dateien zu löschen. Das Programm übernimmt dies automatisch.

Fehlt Ihnen der zweite und dritte Mann beim Skat, hilft der ST. Das Programm »Skat« zeichnet sich durch seine Spielstarke aus.

Rescue: Mit etwas Glück stellen Sie damit gelöschte Dateien wieder her.

Total-Delete: Löscht Programme physikalisch vom Speichermedium. Es gewährleistet optimalen Datenschutz, da man die so zerstörten Dateien nicht wiederherstellen kann.

Filecode: Um geheime Texte vor unerwünschtem Zugriff zu schützen, ver- k schlüsselt sie das Programm in einen unlesbaren Datensalat. Es benötigt für die Codierung eines 32 KByte langen Textes 1,5 Sekunden. Um den codierten Text wieder in ein lesbares Format zu bringen, verlangt Filecode das bei der Codierung eingegebene Paßwort.

Mit »Diskaux« greifen Sie direkt auf die Sektoren Ihrer Disketten zu. Sie können Tracks lesen, schreiben, editieren und kopieren. Die Einstellungen des Diskettencontrollers zeigt das Programm übersichtlich an. Sie können die Schrittmotorgeschwindigkeit der Laufwerke einstellen und Disketten in verschiedenen Formaten formatieren.

Format 1.0: Mit diesem Programm formatieren Sie Disketten aus jedem Programm heraus. Dieser kleine Helfer behindert Sie nicht einmal beim Arbeiten: Er formatiert Disketten, während Sie Weiterarbeiten. MS-DOS-Step: Das als ACC-Datei vorhandene Programm schaltet das Laufwerk B auf 6 ms Seekrate und 40-Spur-Formatierung um. Dies ist vor allem für Besitzer eines MS-DOS-Emulators mit 5,25-Zoll-Laufwerk interessant.

Super-Filecopy V.2.5 erleichtert Ihnen die lästigen Kopierarbeiten, die bei der Arbeit mit nur einem Disketten-Laufwerk entstehen.

Ein wertvolles Hilfsmittel gegen die Infizierung Ihrer Disketten mit gefährlichen Viren ist unsere Anti-Viren-Diskette. Sie enthält fünf Programme, die Sie bei Ihrem Kampf gegen Viren unterstützen: Sagrotan, Antivir, Virenkiller, Virentot und Vscope.

Zum Themenschwerpunkt »Die besten Programme« haben wir ein Paket aus vier Disketten geschnürt: Zwei Disketten mit Spielen und je eine Diskette mit Lernprogrammen und einem Terminalprogramm.

Diskette mit Action-Spielen:
Ballerburg: Versuchen Sie, die Burg Ihres Gegners zu zerstören. Es stehen sechs verschiedene Burgen mit vielen unterschiedlichen Eigenschaften zur Auswahl.

Bounce: Bouncing Boubles wollen die Welt erobern. Setzen Sie Ihren Super-Bouble-Blaster ein, um sich wirkungsvoll zu verteidigen.

Bumerang: Bumerang ist die Neuauflage des Klassikers »Break-out«. Das Programm unterscheidet sich jedoch von seinem Vorbild in einem kleinen Detail: Es ist erlaubt, dem Bumerang durch Anschneiden einen Drall zu geben, so daß er statt einer geraden Bahn eine Kurve beschreibt.

Von Pac-Man bis zur Simulation

Caveminer: Ihre Aufgabe ist es, in verschiedenen Labyrinthen Diamanten einzusammeln, ohne das Zeitlimit zu überschreiten; dabei werden Sie allerdings von Ungeheuern, Monstern und anderen Überraschungen gestört.

DGDB: Erkämpfen Sie sich zusammen mit Ihrem Partner einen Weg durch über 100 Räume. Ihnen begegnen die verschiedensten gefährlichen Monster und Kampfmaschinen.

Mac-Pan: Mit Ihrer gefräßigen Spielfigur müssen Sie versuchen, in verschiedenen Levels sämtliche Pillen und Bonuspunkte einzusammeln, ohne dabei von den Monstern gefressen zu werden.

Roboter: Ziel des Spiels ist es, in jeder der zahlreichen Spielstufen einen Schlüssel zu finden und an sich zu nehmen.

Diskette mit Strategiespielen:
12. Jahrhundert: Sehr spannendes und realistisches Strategiespiel für maximal drei Spieler. Komplexe wirtschaftliche, politische und militärische Manipulationen sind erlaubt und machen das Spiel über viele Stunden hinweg interessant und unterhaltsam.

Drachen: Das Spiel ist in China seit über 2500 Jahren sehr beliebt. Auf dem Spielfeld liegen 144 Steine in Form eines chinesischen Drachens in fünf Ebenen aufeinander. Ziel ist es nun, alle Steine wieder abzubauen, indem Sie jeweils zwei gleiche Steine entfernen.

Ölimperium: Strategiespiel für zwei bis acht Spieler. Versuchen Sie, durch Ölförderung und -verkauf reich zu werden. Sollte Ihr Gegner allzuviel Erfolg haben, kann eine kleine Sabotage sehr hilfreich sein. Doch Vorsicht: Unvorhergesehene Zwischenfälle gefährden auch Ihre Pläne.

Skat: Bringen Sie wieder einmal keine Skatrunde zusammen, so können Sie ab sofort auch alleine spielen. Der Computer simuliert spielstark die beiden fehlenden Mitspieler.

Solitaire: Ziel des Spiels ist es, durch Überspringen die Kugeln des Feldes solange zu entfernen, bis nur noch eine Kugel übrig bleibt. Als besonders elegant gilt es, so abzuräumen, daß die letzte Kugel in der Spielfeldmitte zu liegen kommt.

Tactics: dreidimensionales »Vier gewinnt« mit eigener »Intelligenz«.

Das Terminalprogramm »Uniterm« ist ein absolutes Muß für jeden DFÜ-Interessenten. Die vielen Funktionen erlauben bequemes Arbeiten.

Diskette mit Terminalprogramm:
Uniterm: Das absolute Muß für jeden DFU-Interessierten. Vollkommen mausgesteuert über Pop-Up- und Pull-Down-Menüs; Makrodefinition erlaubt; sämtliche RS232-Parameter leicht zu verändern; History Buffer; Clipboard; Dialer; Emulation verschiedener Terminalstandards; diverse Übertragungsprotokolle; etc.

Diskette mit Lernprogrammen:
Kopfrechnen: Geeignet ist dieses Programm besonders für Schüler bis zur 5. Klasse. Es trainiert und verbessert die Kopfrechenleistungen.

Bruchrechnen: Wichtig und nützlich für jeden Mathematikinteressierten. Das Trainingsprogramm verbessert den Umgang mit Brüchen und erspart manchen Griff zum Taschenrechner.

STTrans: eine Übersetzungshilfe deutsch — englisch. Das Lexikon umfaßt ca. 8000 Wörter und zeigt die englische Übersetzung, wobei es auch Varianten berücksichtigt: wertvolle Hinweise für geplagte Wörterbuchblätterer.

Quicklearn: Vokabelprogramm mit umfangreichem Lexikon aus den Bereichen englisch, EDV-englisch und allgemeine Fremdwörter; natürlich können Sie auch eigene Dateien aus den verschiedenen Bereichen zusammenstellen. Sie sehen, der PD-Bereich hat wieder einiges zu bieten. (tb)

Die Disketten erhalten Sie zum Stückpreis von 8 Mark beim PD-PooL Die Kontaktadressen finden Sie auf Seite 33.
Andreas Gauger


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]