»Playdoyer« für Public Domain

Willkommen beim Spieleteil des ST-Magazins. Wann haben Sie sich zum letzten Mal so richtig gegruselt? Sie meinen, Sie sind dafür zu realistisch? Vielleicht bringt Sie unser Test von »Nightmare« auf andere Gedanken. Viel Spaß!

Computer werden erwachsen. Die Leistungen der Software wachsen mit den Ansprüchen der Anwender — auch auf dem Public-Domain-Sektor. Und ganz besonders beim Atari ST.

Für einen geringen Unkostenbeitrag von etwa fünf bis zehn Mark erhalten Sie heute leistungsfähige Programme für fast jede Anwendung: Textverarbeitungen, Editoren, Dateiverwaltungen, Lernsoftware, MIDI-Sequenzer und Soundeditoren, Diskettenmonitore, nützliche Utilities und vieles mehr. Warum befassen wir uns im Spieleteil damit? Nun, rund 35 Prozent der für den Atari ST erhältlichen Public-Domain-Software sind Spiele. Angefangen bei Brettspielen, weiter über flotte Action-Spiele bis hin zu umfangreichen Grafikadventu-res erhalten Sie alles, was das Spielerherz begehrt. Natürlich zu einem Preis, an den selbst die kommerziellen Billigspiele und die Auslaufprodukte nicht herankommen.

Was hält Sie davon ab, ein PD-Spiel zu kaufen? Ist es der »gewisse negative Touch«, den Public Domain noch aus seinen Kindertagen hat? Seien Sie versichert — auch der PD-Bereich ist aus den Kinderschuhen gewachsen und bietet heute mehr Software denn je für wenig Geld.

Gerade für Jugendliche stellt der PD-Spielemarkt eine günstige Alternative zur teilweise stark überteuerten kommerziellen Software dar. Sicher, was die Ausstattung angeht, reichen PD-Programme längst nicht an Profisoftware heran. Doch wer sich mit einem rechten Winkel statt einer verschnörkelten Zierecke abfindet, und wer sich statt mit 16 Farben mit 2 Farben zufriedengibt, kommt allemal auf seine Kosten.

Lassen Sie sich bei einem der zahlreichen Public-Domain-Händler einen Katalog zeigen und probieren Sie einige PD-Spiele aus. Bestimmt entsprechen Sie Ihren Vorstellungen — anschauen kostet nichts. Um bei der Kaufentscheidung zu helfen, stellen wir in der Ausgabe 12/89 die besten Public-Domain-Spie-le für Färb- und Monochrommonitore vor

Was der professionelle Spielemarkt Neues zu bieten hat, lesen Sie auf den nächsten Seiten.

Aktion Spieletips geht weiter

Bereits in der Ausgabe 9/89 fanden Sie die ersten Spieletips und -probleme, die uns von Ihrer Seite erreichten. Damit wir in einer der nächsten Ausgaben weitere Tips, Tricks, Fragen und Lösungen veröffentlichen können, fordern wir Sie an dieser Stelle auf, sich an der Gestaltung dieser Seite(n) aktiv zu beteiligen. Jede Einsendung nimmt übrigens an der monatlichen Verlosung von zehn Originalspielen teil.

ST-Magazin

  1. Dungeon Master (1988, FTL)
  2. Populous (1989, Bullfrog)
  3. Falcon F-16 (1988, Mirrorsoft)
  4. Zak MacKracken (1989, Rainbow Arts)
  5. Spherical (1989, Rainbow Arts)

PowerPlay

  1. Dungeon Master (1988, FTL)
  2. Populous (1989, Bullfrog)
  3. Zak MacKracken (1989, Rainbow Arts)
  4. Leisure Suit Larry II (1989, Sierra)
  5. Falcon F-16 (1988, Mirrorsoft)


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]