CRP Digitalisiertablett: Grafik-Handarbeit

Alternative für Mausgegner: das CRP Digitalisiertablett

Wem bisher die Zeichenideen aus Stift oder Feder flössen, greift heute zu Maus und Tastatur. Doch manche Übertragung von Vorlagen oder kreative Eigenschöpfung gelingt besser, wenn der Mensch auf gewohntes Zeichenwerkzeug zurückgreift. Hier bieten sich Digitalisiertabletts an. Ein Modell der Firma CRP haben wir uns für Sie einmal näher angeschaut.

Bei dem Testgerät handelt es sich um eine DIN-A4-Ausführung mit Zeichenstift. Das Tablett besitzt ein relativ flaches Gehäuse. Rechts neben der Zeichenfläche sind ein inaktiver Bereich und eine Ablagerille für den Zeichenstift. Der Stift gleicht einem normalen Kugelschreiber ohne Halterung, am oberen Ende ist das Anschlußkabel herausgeführt.

Die Anschlüsse des Tabletts befinden sich an der Rückseite. Es sind dies eine 8-polige Rundbuchse für den Zeichenstift, ein 9poliger Stecker für das Verbindungskabel zum Computer und ein Anschluß für das externe Netzteil. Beim DIN-A3-Tablett kommen noch einige DIP-Schalter hinzu. Das Tablett ist mit dem Computer über die serielle Schnittstelle verbunden. Für die korrekte Abfrage sorgt ein Accessory, mit dem Sie das Tablett für den Computer anmelden, den aktiven Zeichenbereich angeben und Menüsteuerungen für bestimmte Programme nachladen.

Im Gegensatz zur Maussteuerung, die relativ zur Bildschirmposition ihre Bewegungen übermittelt, plazieren Sie den Zeichenstift auf absoluten Bildschirmkoordinaten. Das bietet für die Programmsteuerung des verwendeten Zeichen- oder CAD-Programms einen großen Vorteil. Über Musterfolien auf dem Tablett rufen Sie jeden Menüpunkt direkt ab. Sie brauchen nicht am Bildschirm durch die Menüs zu fahren. Das Drücken der Maustasten simulieren Sie durch Aufdrücken des Zeichenstiftes.

Bei unserem Digitalisiertablett befanden sich zwei Musterfolien für die Programme »Easy Draw« und »Campus CAD« sowie die zugehörigen Menütreiber, die Sie beim Aufruf des Accessories einfach nachladen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit kamen wir mit dem Stift und der direkten Befehlswahl in Easy Draw schneller zurecht, als mit der Maus.

Alternativ zum Zeichenstift steht noch ein Maus-ähnliches Eingabegerät mit einer Lupe und einem Fadenkreuz zur Verfügung. Ein Adapter erlaubt den gleichzeitigen Anschluß an das Tablett. Für die Übertragung von technischen Vorlagen und Zeichnungen, bei denen es auf absolute Genauigkeit ankommt, ist die Lupe mit Fadenkreuz sicher im Vorteil. Sind Sie häufig auf die Eingabe mit »Freihandzeichnen« angewiesen, hat der Stift klar die Spitze vorn.

Beim längeren Umgang mit dem Digitalisiertablett fielen jedoch einige Dinge auf, die den positiven Gesamteindruck trüben. Zunächst besitzt das Tablett keinen Netzschalter. Zum Abschalten sind Sie also auf einen Gesamtschalter für Ihre Anlage angewiesen, oder Sie ziehen jedesmal den Netzstecker. Auch die Ablagemulde für den Zeichenstift ist grundsätzlich lobenswert, die Praxis zeigte jedoch, daß das Anschlußkabel den Stift immer wieder aus der Mulde didckte. Ein hochklappbarer Halter zum Einstecken des Stiftes erscheint uns als bessere Lösung. Auch die Auflagefolien zur Menüsteuerung fanden keinen uneingeschränkten Beifall. Schiebt man sie unter die Schutzfolie des Tabletts, stehen sie einige Zentimeter über, legt man sie auf das Tablett, verrutschen sie zu leicht. Erst der Griff zur Schere schafft Abhilfe.

Unterm Strich ist das Digitalisierta-blett eine sehr effektive Zeichen- und Konstruktionshilfe. Die Menüsteuerung via Tablett ist sehr angenehm. Das CRP-Digitalisiertablett überzeugt in seiner gesamten Ausführung, wenngleich einige Abstriche zu verzeichnen sind, die sich vielleicht beseitigen lassen. Die Anleitung, ein zweisprachiges gebundenes Handbuch, beschreibt Arbeitsweise, Umgang und nötige Einstellungen des Geräts in ausreichender und verständlicher Form. Wir möchten auf das Tablett für bestimmte Arbeitsbereiche nicht mehr verzichten. (wk)

CRP, Fritz-Arnoid-Straße 23. 7750 Konstanz

Wertung
Programmname:Digitalisiertablett
Preis:Tablett 999 Mark; Auflagefolie zur Menüsteuerung mit Software 190 Mark; Adapterbox für Stift/Lupe 92 Mark
Hersteller:CRP
Stärken:
□ DIN-A4 und DIN-A3 □ Menüsteuerung im direkten Zugriff □ funktioniert auch auf dem Desktop □ gutes Handbuch
Schwächen:
□ kein Netzschalter □ unbefriedigende Ablage für den Stift □ Folien passen in der Größe nicht
Fazit:
Eine empfehlenswerte Eingabehilfe für Übertragungen von Vorlagen. Auch für Freihandzeichnen sehr gut geeignet.


Wolfgang Klemme


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]