Bücher

Softwareentwicklung auf dem Atari ST

Der Hüthig-Verlag bietet mit seinem knapp 450 Seiten starken Buch »Softwareentwicklung auf dem Atari ST — Programmieren unter GEM und TOS« ein informatives Nachschlagewerk für Programmierer an.

Nach einer Übersicht über die Programmiermöglichkeiten des ST erklären die Autoren Dieter und Jürgen Geiß den Arbeitsablauf sowohl in C- als auch in Pascal-Umgebung. Sie bieten viele Informationen über die Standard-Arbeitsgänge wie Compilieren, Editieren, Assem-blieren oder Linken. Weiterhin finden die Batch-Dateien Beachtung.

Anschließend geht's ans »Eingemachte«: Kapitel 3 widmet sich der reinen TOS-Programmierung. Sie erhalten Informationen über GEMDOS-, BIOS-und XBIOS-Funktionen. Die nächsten Kapitel befassen sich mit GEM. Alle Funktionen der beiden großen GEM-Bibliotheken werden behandelt. Diese sind das VDI (Virtual Device Interface) und das AES (Application Environment Services).

Diesen Teil können Sie später als Nachschlagewerk verwenden. Weiter geht's mit RCS (Resource Construction Set). Hier erfahren Sie alles, was Sie zur Programmierung von Objektbäumen und GEM-Applikationen benötigen. Viele Tips und Tricks runden das Kapitel ab.

Sollten Sie die Praxis der trockenen Theorie vorziehen, werden Sie mit den nächsten Kapiteln bestens bedient. Anhand mehrerer Seiten Listings in C, Pascal und Omikron-Basic löst das Buch alle Probleme, die bei der Fensterprogrammierung (Fensterverwaltung, Menüs und Dialogboxen) auftreten. Ein Kapitel für Praktiker und solche, die es werden wollen. Die Autoren empfehlen die Programme als Muster für eigene Applikationen oder Desk-Accessories.

Mit den ausführlichen Tabellen im Anhang des Buches finden Sie schnell alle wichtigen Systemprozeduren und -variablen. Hier finden Sie weiterhin einige Standard-Header-Dateien für die Programmiersprache C. Eine gute Idee, die hoffentlich Nachahmer findet. Auch der strukturierte Index fällt positiv auf.

Dieses Buch empfehlen wir uneingeschränkt jedem Softwareentwickler. (tb)

Dieter und Jürgen Geiß, »Softwareentwicklung auf dem Atari ST«, 1987 (2.Auflage) Hüthig Verlag, Heidelberg, ISBN 3-7785-1533-0, zirka 450 Seiten, Preis auf Anfrage

Einführung in die Programmiersprache APL

APL (A Programming Language) ist eine dialogorientierte Programmiersprache, die sowohl im technisch-wissenschaftlichen als auch im kommerzielladministrativen Bereich Anwendung findet. Der Vieweg-Verlag bietet Einsteigern in diese komplizierte Sprache Hilfestellung mit »Einführung in die Programmiersprache APL«.

Die Autoren Peter Bothner und Wolf-Michael Kahler setzen keinerlei EDV-spezifischen Kenntnisse voraus. Trotzdem sollten Sie die Funktionen Ihres Computers beherrschen, denn das Buch wendet sich in erster Linie an PC-Besitzer. Mit einem APL-Programm für den ST (vgl. Marktübersicht »Programmiersprachen« ST-Magazin 4/89) werden Sie aber keine Schwierigkeiten haben.

Die ersten Kapitel befassen sich mit den Grundlagen von APL. Sie erfahren alles über das APL-System, die Bedienung, interne Struktur und grundlegende Prozeduren. Nach den ersten 100 Seiten wird's etwas komplizierter: Jetzt geht es um die Datenausgabe, Kommunikation mit Hilfsprozessoren, Prozeduren und Funktionen.

Ein rund 50 Seiten langer, ausführlicher Anhang rundet das Buch ab. Wollen Sie sich in APL einarbeiten, unterstützt Sie dieses Buch auf leicht verständliche Weise. (tb)

Bothner/Kähler, »Einführung in die Programmiersprache APL«, 1988, Vieweg-Verlag, Braunschweig, ISBN 3-528-04692-9, zirka 200 Seiten, Preis 38 Mark

Turbo C Version 2.0

Der Verlag Addison-Wesley bietet mit »Turbo-C Version 2.0« ein nützliches Einsteiger- und Nachschlagewerk an.
Das zirka 400 Seiten starke Buch bietet Ihnen unter anderem eine Kurzeinführung in die Sprache C, Hilfe bei der Installation des Turbo-C-Systems, Anleitung für die Bedienung der Programmierumgebung, eine ausführliche Beschreibung der Fehlermeldungen sowie eine Erläuterung der wichtigsten Standardfunktionen. Es berücksichtigt nicht nur die neueste Version 2.0, sondern auch ältere Versionen, die vor allem auf PCs verbreitet sind. Die ersten 120 Seiten geben Ihnen eine grundlegende Einführung in die Sprache C. Die Autoren setzen dabei lediglich voraus, daß Sie das Turbo-C-Handbuch einmal von innen gesehen haben. Haben Sie die ersten drei Kapitel durchgearbeitet, kennen Sie die wichtigsten Elemente und Funktionen der Sprache C.
Kapitel 4 erweitert Ihr Wissen um mathematische Formeln und Funktionen, Speicher- und Stringoperationen, Debugging und Fehlerbehandlungsroutinen sowie die gebräuchlichsten Umwandlungsroutinen.
Kapitel 5 stellt Ihnen eine Grafikbibliothek zur Verfügung.
Dieses Buch empfehlen wir für Einsteiger und Fortgeschrittene — nicht zuletzt wegen der leicht verständlichen Schreibe. Dem Einsteiger hilft es über die ersten Hürden beim Umgang mit dem Turbo-C-System, dem fortgeschrittenen Programmierer dient es als praktisches Nachschlagewerk. (tb)

Pakleppa/Repplinger, »Turbo C Version 2.0«, 1989, Verlag Addison-Wesley, Bonn, ISBN 3-89319-192-5, zirka 400 Seiten, Preis auf Anfrage


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]