Spiele für den SM124-Monitor: Action schwarz auf weiß

Gehören Sie auch zu den vielen ST-Fans, die ausschließlich mit dem Schwarzweiß-Monitor arbeiten? Nun, die Spieleprogrammierer haben auch an Sie gedacht und zahlreiche gute Spiele auch für die hohe Auflösung des SM 124-Bildschirms entwickelt. Einige besonders gelungene Vertreter der schwarzweißen Gilde stellen wir hier vor. Übrigens: Diese Spiele laufen alle auch in Farbe.

Bereits in der letzten Ausgabe des ST-Magazins fanden Sie einen Testbericht über »Police Quest« von Sierra-Software. Für 69 Mark erhalten Sie ein animiertes Grafikadventure, dessen Grafik noch — sowohl in Farbe als auch in Schwarzweiß — verbesserungsfähig ist. Allerdings macht Police Quest allein schon durch die originelle Idee viel Spaß: Sie übernehmen die Rolle eines durchschnittlichen New Yorker Polizeibeamten, der seinen täglichen Pflichten nachgeht. Dazu gehört das Fangen von Verbrechern oder Aufklären eines Mordfalls. Manchmal dürfen Sie mit Ihrem Polizeiwagen sogar eine heiße Verfolgungsjagd bestreiten. Dabei legt das Programm größten Wert auf wichtige Kleinigkeiten wie pünktliches und sauberes Erscheinen zur morgendlichen Besprechung mit dem Vorgesetzten. Erfüllen Sie die Erwartungen der Programmierer nicht, beginnt das Spiel von vorne. Glücklicherweise ist eine Funktion zum Speichern des Spielstandes auf Diskette vorhanden. Sie dürfen also ruhigen Gewissens ein Wagnis eingehen. Den Vertrieb hat die Firma Ariolasoft übernommen.

Ebenfalls von Sierra-Software/Ariolasoft stammt der zweite Teil der »Leisure Suit Larry«-Reihe: »Larry looking for love«. Larry ist immer noch auf Achse — diesmal auf Hawaii! Nachdem ihn seine Mutter nicht länger durchfüttern wollte, machte er sich auf zur anderen Seite dieser Welt. Dort, wo andere nur einmal im Jahr Urlaub machen, verbringt Larry sein sonniges Leben. Wie schon im ersten Teil ist Larry auf der Suche nach der großen Liebe. Diese Suche führt ihn durch Bars und Filmstudios, an die schneeweißen Sandstrände und durch dunkle Gassen. Doch es dauert lange, bis er sein Ziel erreicht. Zu allem Unglück verpassen ihm einige Ganoven versehentlich ein paar Mikrofilme, für die sich der sowjetische Geheimdienst KGB interessiert.

Sie steuern Larry mit dem Joystick, der Maus oder einfach über die Tastatur. Die Bedienung erlernen auch Anfänger leicht. Alle Aktionen führen Sie per Maus-, Feuerknopf- oder Tastaturklick aus. Um beispielsweise eine Tür zu öffnen, klicken Sie sie lediglich an.

Die Grafik nutzt die Fähigkeiten des hochauflösenden SM 124-Monitors aus. Teilweise ist sie in Monochrom besser als im Farbbetrieb (siehe Bild). Die Musik geben Sie entweder über den normalen Lautsprecher im Monitor Ihres Computers aus oder Sie schließen ein MIDI-fähiges Keyboard an den ST an. Das Programm sieht hierfür den Synthesizer Casio CZ-101 oder den Soundexpander MT-32 von Roland vor.

»Larry looking for love« ist ein gutes Beispiel dafür, daß Sie gute Spiele für den SM-124 Monitor erhalten

»Larry looking for love« wird auf drei doppelseitigen (!) Disketten geliefert und benötigt mindestens 512 KByte RAM und TOS im ROM. Für fünf Pfennig weniger als 100 Mark dürfen Sie Larry auf seiner aufregenden Suche nach der Traumfrau begleiten.

Ein einfallsreiches und detailreiches Grafikadventure ist »Zak McKracken«, unser Spiel des Monats. Ob in Farbe oder Monochrom — dieses Spiel wird auch Sie begeistern. Einen ausführlichen Testbericht lesen Sie auf Seite 159.

Wenn man den Herstellerangaben glauben darf, hat Roberta Williams mehr als 800000 Exemplare ihrer King's-Quest-Reihe verkauft. Der große Erfolg veranlaßte sie, den mittlerweile vierten Teil zu programmieren: »King's Quest IV — The Perils of Rosella« (Deutsch: Die Abenteuer von Rosella) steht seit kurzem in den deutschen Regalen.

War in den anderen Teilen der mächtige König Graham die Hauptfigur, so steht diesmal seine liebreizende Tochter Rosella im Mittelpunkt des Geschehens.

Nur ein magischer Apfel rettet den sterbenskranken König Graham. Doch unglücklicherweise befindet er sich noch an einem Baum, viele hundert Meilen entfernt. Aus Liebe zu ihrem Vater macht sich die liebliche Prinzessin Rosella allen Gefahren trotzend auf den gefährlichen Weg nach Tamir — nicht zuletzt weil ihr die gute Fee Genesta versprochen hat, sie durch ihr magisches Amulett wieder nach Hause zu zaubern. Leider taucht kurz darauf die böse Fee Lolotta auf und klaut Genesta das magische Amulett. Ohne diesen Glücksbringer ist Genesta machtlos. Sie kann Rosella nicht nach Hause zaubern, was den Tod des Vaters zur Folge haben wird. Doch Rosella gibt nicht auf. Mit ihrem Einhorn macht sie sich auf die Suche nach Lolotta — und dem Amulett.

Der Spieler übernimmt in diesem animierten Grafik-Fantasie-Adventure die Rolle der Rosella. Bei Kings Quest benötigen Sie neben etwas Geschick auch eine gehörige Portion Strategie. Sie müssen Rätsel lösen, Handel treiben und manchmal auch einen Kampf bestreiten. Unterstützt wird das Treiben durch eine gute Grafik und eine nette Melodie, die Sie — wie bei Larry looking for love — auch über MIDI auf einem CZ-101 oder MT-32 abspielen können.

Sie steuern Ihre Spielfigur mit dem Joystick, der Maus oder über die Tastatur. Sämtliche Aktionen führen Sie per Klick auf die linke Maustaste, den Feuerknopf oder über die Leertaste aus. Die Steuerung gestaltet sich am Anfang etwas ungewohnt, geht aber nach einer gewissen Einspielzeit flott von der Hand.

King's Quest IV kostet 99,95 Mark. Natürlich konnten wir Ihnen lediglich über einen kleinen Teil der Spiele berichten, die auch für den Schwarzweiß-Monitor ausgelegt sind. Um sich einen Überblick zu verschaffen, erkundigen Sie sich am besten bei den zahlreichen Vertriebsfirmen (Rushware, Ariolasoft, Rainbow Arts, und so weiter). Gerne wird man Ihnen ein Gesamtverzeichnis zukommen lassen, aus dem Sie auch entnehmen, ob ein Spiel mit Farbmonitor oder in Schwarzweiß läuft. (tb)

Ariolasoft, Hauptstr.70, 4835 Rietberg 2



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]