International Karate+

center

Allein die Tatsache, daß ab sofort eine neue Karatesimulation für den Atari ST erhältlich ist, reißt heutzutage niemanden mehr »vom Hocker«. Deshalb wird sich sicher mancher Leser die Frage stellen, weshalb wir ausgerechnet ein Programm dieser Kategorie zum »Spiel des Monats« wählen. Die Antwort ist einfach: »International Karate Plus«, kurz »IK + « genannt, hat wesentlich mehr zu bieten als alle anderen für den ST erhältlichen Karatesimulationen. Archer MacLean, der sich für Programmierung, Grafik und Animation verantwortlich zeichnet, hat mit International Karate Plus ein wahres Meisterwerk abgeliefert. Ein ausführliches Interview mit dem Autor lesen Sie auf Seite 154.

IK+ ist die Fortsetzung von »International Karate«, das vor allem C 64- und CPC- Besitzern ein Begriff ist. Im Gegensatz zum Vorgänger prügeln sich bei IK+ drei statt zwei Kämpfer auf dem Bildschirm. Spielen Sie zu zweit, übernimmt jede Person eine Figur, den dritten Karatekämpfer steuert der Computer. Wagen Sie das Spiel alleine, haben Sie es mit zwei Computerkaratekas zu tun, deren Kampfstärke Sie in drei Stufen einstellen können. Speziell Anfänger wünschen sich hier das »Abschalten« des dritten Computerkämpfers, was der Programmierer leider nicht vorgesehen hat. Glücklicherweise gehen die Karatekas des Atari ST auch aufeinander los., so daß dem Spieler einige Verschnaufpausen sicher sind. in jedem Fall benötigen Sie einen Joystick, falls Sie zu zweit spielen, benötigen Sie zwei Steuerknüppel. Ihr Kämpfer kennt insgesamt 17 verschiedene Bewegungen. Mit etwas Übung kombinieren Sie einzelne Aktionen so, daß eine einzige fließende Bewegung entsteht. Die Anleitung empfiehlt hierzu stabile, mit Mikroschaltern ausgestattete Joysticks.

Digitalisierte Soundeffekte

center

Die Prügelei findet auf einem Platz an der Küste statt. Nach der obligatorischen Verbeugung kennen die Gegner kein Pardon mehr. Sie müssen schnell reagieren, oder der Kampf nimmt für Sie kein gutes Ende. Jeder Treffer in eine angreifbare Körperzone Ihrer Gegner (Gesicht, Brust, Magen, Schienbein und Füße) bringt Ihnen Punkte. Wer nach Ablauf einer Runde, die 30 Sekunden dauert, über die meisten Punkte verfügt, hat gewonnen. Ist Ihr Punktestand hoch genug, dürfen Sie sich in der Highscore-Tabelle verewigen.

International Karate Plus besticht durch eine ausgezeichnete Grafik mit zahlreichen Details, die meist erst auf den zweiten Blick auffallen. Beispielsweise schweben Blätter zu Boden oder eine kleine Raupe kriecht des Weges, ständig in Gefahr, von den kräftigen Füßen der Karatekämpfer zertreten zu werden. Digitalisierte Soundeffekte sorgen für die richtige Stimmung. Als Besonderheit kennt das Spiel insgesamt über 50 Tastaturkommandos, von denen die Anleitung nur die wenigsten beschreibt. Der Befehl »FISH« läßt beispielsweise einen Fisch aus dem Wasser springen, »BIRD« zaubert einen gefiederten Freund auf den Monitor, »J« (für »Jacket«) ändert die Farbe der Schiedsrichterjacke und »T« (für »Trousers«) sorgt für verdutzte Karatekämpfer- Gesichter: Ihnen rutschen die Hosen runter.

International Karate Plus ist ein Spiel, das einfach Spaß macht. Besonders lustig wird's natürlich zu zweit. Dann können Sie sich entweder gegenseitig verprügeln oder gemeinsam auf den Computer-Karateka losgehen. Die fließenden Bewegungen, die zahlreichen Details, die digitalisierten Soundeffekte und nicht zuletzt die ausgezeichnete Grafik machen eine Runde IK + zu einem wahren Vergnügen. Wir erwarten gespannt das nächste Spiel von Archer MacLean. (tb)

International Karate Plus
Preis:59,- DM
Hersteller:System-3-Software
Funktioniert mit:
Monochrom:nein
Farbe:ja
Blitter-TOS:ja
Stärken:
sehr gute Grafik
digitalisierte Soundeffekte
17 Bewegungen
über 50 Tastaturkommandos
drei Kämpfer auf dem Bildschirm
Schwächen:
nur mit Joystick spielbar
Kurzbeschreibung: sehr gutes Karatespiel mit vielen Funktionen


Thomas Bosch



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]