Bücher

Mastertext

Wegen seines hochauflösenden flimmerfreien Schwarzweiß-Monitors bietet sich der Atari ST für Textverarbeitung an. Doch viele Anwender wollen oder können für eine gute Textverarbeitung nicht allzu viel bezahlen. Eine Alternative bietet »Mastertext«.

Das Programm erweitert die »Bookware«-Reihe des Markt & Technik Verlages. Für 79 Mark erhalten Sie die Software zusammen mit einem 180 Seiten umfassenden Handbuch.

Mastertext besitzt neben den für eine Textverarbeitung üblichen Fähigkeiten wie Blocksatz, Suchen und Ersetzen auch zahlreiche Sonderfunktionen, die das Arbeiten mit dem Programm komfortabel gestalten. So können Sie beispielsweise die Funktionstasten doppelt belegen oder mit dem Zeichensatz-Editor Ihre eigenen Schriften entwerfen, die Mastertext auch auf dem Drucker ausgibt. Außerdem besitzt das Programm ein eigenes Desktop mit neuartigen Icons, das die Dateienhandhabung extrem vereinfacht. Wordstar-Umsteiger werden sich freuen: Mastertext verwendet größtenteils Wordstar-kompatible Tastaturkommandos.

Das Handbuch gliedert sich in drei Teile. Die Übersicht führt Sie in das Bedienungskonzept ein. Der Referenzteil beschreibt alle Funktionen und Befehle. Der Anhang geht auf Fehlermeldungen ein und erklärt die Bedienung des Zeichensatz-Editors. Zahlreiche Hardcopies lockern den Text auf und erleichtern das Verständnis.

Die Software ist nicht kopiergeschützt, so daß Sie das Programm auch auf die Festplatte übertragen können.

Abschließend ist festzuhalten, daß Mastertext sowohl Einsteiger als auch erfahrene Anwender zufriedenstellt. (T.Bosch/uh)

Möllmann: »Atari ST MasterTEXT«, 1988, Markt & Technik Verlag AG, 8013 Haar, ISBN 3-89090-578-1, Preis 79 Mark

Das Mega ST Buch

Als Atari vor einem knappen Jahr den Mega ST vorstellte, fehlte es wie bei jedem neuen Computer an der richtigen Literatur. Data Becker überraschte schließlich mit dem »großen Mega ST Buch«, von dem jetzt die zweite, stark erweiterte Auflage erhältlich ist.

Die Autoren wenden sich im ersten Tfeil des Buches an die Ein- und Umsteiger. Nach einer kurzen Einführung in das ST-System und seine Oberfläche GEM stellt das Buch die gebräuchlichste Software und alle erhältlichen Programmiersprachen vor. Der zweite Teil geht auf die Programmierung in Basic und C ein. Zahlreiche Beispielprogramme, die sich auch auf der beigefügten Diskette befinden, ergänzen die ausführliche, leicht verständliche Dokumentation.

Auch die Hardware kommt nicht zu kurz. Auf über 50 Seiten beschreiben die Autoren den Aufbau des Mega ST und die für ihn erhältliche Peripherie.

Wer auf einen Mega ST umsteigt, kommt an diesem Buch nicht vorbei. (T.Bosch/uh)

Dittrich/Englisch/Severin: »Das große Mega ST Buch«, 1988, Data Becker Verlag, Düsseldorf, ISBN 3-89011-I96-3, Preis 69 Mark

Programmieren in Maschinensprache

Obwohl Basic immer noch als die populärste Programmiersprache gilt, steigen viele Programmierer auf die schnellere 68000-Assembler-Sprache um. Gute Literatur ist beim Erlernen der nicht ganz unkomplizierten Maschinensprache ebenso wichtig wie der richtige Assembler. Doch gerade in diesem Bereich vermißt man oft schmerzlich einen verständlichen »Buch-Kurs«.

»Programmieren in Maschinensprache« aus dem Sybex-Verlag führt den interessierten Programmierer Schritt für Schritt in die geheimnisvollen Tiefen der Assembler-Welt ein. Der Autor beginnt ganz am Anfang, mit dem Aufbau des Prozessors und Erklärungen der wichtigsten Fachbegriffe.

Anhand eines Beispiel-Listings stellt der Autor die wesentlichen Unterschiede der Syntax im Vergleich zu Basic vor. Anschließend erklärt er schrittweise die Entwicklung eigener Programme. Das entsprechende Kapitel enthält auch eine Erläuterung der MC68000-Befehle mit mehreren Beispielen. Im Anhang stellt der Autor viele nützliche Routinen zum Einbau in eigene Programme vor und gibt Tips, wie Sie Ihre Programme noch schneller machen.

Nach dem Durcharbeiten des Buches müßte jeder in der Lage sein, eigene Programme mit Grafik- und Sounduntermalung zu schreiben. (T.Bosch/uh)

Nieber: »Atari ST Programmieren m Maschinensprache«, 1988 (2.Auflage), Sybex-Verlag, Düsseldorf, ISBN 3-88745-512-6, Preis 48 Mark


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]