Aktuelles

Wettbewerb, Teil 2: Jugend forscht ’89

Wem der Informatikwettbewerb zu einseitig ist, dem hat der neue Bundeswettbewerb »Jugend forscht« noch mehr Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten: Beiträge aus den Bereichen Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik, Arbeitswelt. Die Wahl des Themas ist freigestellt. Teilnehmen kann, wer am 31. Dezember 1988 noch keine 22 Jahre alt ist. Teilnehmer unter 16 starten in der Sparte »Schüler experimentieren«. Gefragt sind Einzelarbeiten oder solche von Gruppen bis zu drei Teilnehmern. Als Belohnung winken Geldpreise, Forschungspraktika und Studienreisen im Gesamtwert von mehr als 100000 Mark. »Jugend forscht« ist ein Förderungswerk der Bundesregierung, der Industrie, der Schule und des »Stern«.

Wie man mit dem ST und einer guten Idee in diesem Wettbewerb ganz nach oben aufsteigen kann, zeigt unser Bericht auf der Seite 162. (mr)

Alle weiteren Informationen bei: Stiftung Jugend forscht e.V., Notkestraße 31, 2000 Hamburg 52

Logikanalyzer zum Tiefpreis

Einen preiswerten Logikanalyzer auf Basis des Atari ST bietet jetzt die schwäbische GMC an. Das Gerät wurde ursprünglich für Fertigung und Service entwickelt. Um Kosten für Steuer- und Anzeigesysteme zu sparen, besteht es aus einer Platine, die über die RS232 mit dem ST, IBM-Kompatiblen oder CP/ M-68K-Computern kommuniziert. Es unterstützt Baudraten zwischen 50 und 19200 Baud.

Der Logikanalyzer ist über die RS232 mit dem ST verbunden

Das Gerät verfügt über Eingänge für insgesamt 48 Kanäle und ist in 16er-Schritten weiter ausbaubar. Die Aufzeichnungstaktrate liegt bei 20 MHz. Die Speichertiefe pro Kanal beträgt 1 KBit. Trigger-Ein- und Ausgänge fördern die Kommunikation mit anderen Meßgeräten.

Dank Fenstertechnik: schneller Zugriff auf alle Meßdaten

Das Steuerprogramm ist komplett menügesteuert und gestattet die Speicherung aller Meßdaten auf Diskette. Weiterhin ist über die Einbindung in Hochsprachen der Ausbau zum automatischen Analysesystem vorgesehen. Einsatzbereiche sind Low-Cost-Anwendungen, Service und Fertigung. Das fertige Gerät kostet 1499 Mark, (mr)

GMC-Teehnik, Bernd Grimm, Feckenhauserstraße 52, 7210 Rotteil 1

Der Steuertermin rückt näher,...

...Und das passende Programm bietet Dipl. Finanzwirt Jochen Höfer für den Atari ST. »Est/Lst 87« errechnet dem Arbeitnehmer das Ergebnis seines Jahresausgleichs und jedem Selbständigen oder Höherverdienenden seine Einkommensteuerschuld. Dabei sind alle Einkunftsarten abgedeckt. Auch die Berlin-Präferenz (besondere Ermäßigung für Einkünfte aus Berlin) ist berücksichtigt. Das Programm behält seine Anwendbarkeit jeweils bis zur Änderung der Steuergesetzgebung. So ist — falls 1989 die Quellensteuer eingeführt wird — erst in zwei Jahren ans nächste Update zu denken. (mr)

Dipl. Finanzwirt Jochen Höfer, Grunewald 2a, 5272 Wipperfürth, Preis: k.A.

Der ultimative Virenkiller zum Nulltarif

»Sagrotan«, das intelligente Antivirenprogramm, ist jetzt in der stark überarbeiteten Version 4.1 erhältlich. Es spürt laut Aussage des Programmautors alle bekannten Viren und speicherresidenten Programme mit »verdächtigem« Charakter auf. Das gelte auch für sogenannte Linkviren, die sich besonders geschickt verbergen, indem sie sich an andere Programme anhängen. Darüber hinaus wirkt Sagrotan desinfizierend und vorbeugend: Das Programm vernichtet die unliebsamen Eindringlinge auf Wunsch. Es beugt dem erneuten Befall der Datenträger durch Installation von Schutzprogrammen vor (bei Bootsektor-Viren). Dabei fegt es allerdings auch andere, nützliche Boot-Programme aus ihrem Sektor.

Sagrotan ist vollständig in GEM eingebunden und über die deutsche Benutzerführung selbsterklärend. Die Bedienung läuft über Tastatur oder Maus. Den Komfort unterstützen ein Hilfemodus und ein Druckerprotokoll.

Nach Auskunft der Programmierer sei das Suchverfahren das Besondere von Sagrotan. So gebe es laut Auskunft der Autoren genau vier Merkmale, von denen jeder Virus mindestens eines besitzen muß. Sagrotan disassembliert bei der Suche nach Link-Viren den Programmcode und sucht nach diesen Eigenschaften. Wird das Programm fündig, so übernimmt es auf Wunsch des Anwenders den Code des Störenfrieds in eine Virenbibliothek. Die sechs wichtigsten Viren sind in dieser Bibliothek bereits enthalten, allerdings in verschlüsselter Form, um den Unholden unter den Programmierern von vorneherein keinen Vorschub zu gewähren.

Darf man dem Programmierer Glauben schenken, so kann wegen des Prüfsummenvergleichs kein Linkvirus unbemerkt den Sagrotan-Schutz überwinden. Originalkommentar: »Sagrotan erkennt schon heute die Viren, die in fünf Jahren programmiert werden.«

Natürlich läuft Sagrotan auch auf der Festplatte. Einziger Nachteil: Ein automatisches Checken aller ausführbaren Files (.PRG, .TOS, .TTP) nach Linkviren ist noch nicht eingebaut. Dafür gibt es Sagrotan als Public Domain fast umsonst. Beim unten angegebenen PD-Softwareversand sind für die kopierte Diskette 6 Mark zu berappen. Einen Test finden Sie in einer der nächsten Ausgaben des ST-Magazins. (mr)

Eusax-PD Versand, Augustastraße 3, 4018 Ungenfeld

Kuma exklusiv bei Knupe

Kuma-Produkte gibt es ab sofort nur noch bei Knupe in Dortmund. Der Exklusivvertrag gilt für Deutschland und Österreich. Gleichzeitig kündigt Knupe eine ganze Reihe neuer Versionen bekannter Kuma-Pakete an: »K-Graph III«, »K-Spread III« und »K-Resource II«. Updates für registrierte Anwender gibt’s ab Oktober bei Knupe. (mr)

Gerhard Knupe GmbH & Co KG, Güntherstraße 75, 4600 Dortmund 1



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]