Die schnellen Speicherriesen: Festplattensysteme auch für den Heimbereich

Die Vortex-Festplatte ähnelt der SH205 von Atari. Der Aufbau sowie die Verarbeitung sind jedoch um einiges besser.

Festplatten-Subsysteme für den Atari ST gibt es mittlerweile reichlich und Atari selbst setzt, zumindest was den Preis betrifft, Maßstäbe für alle Konkurrenten. Einige Anbieter solcher Systeme bieten ebenfalls anschlußfertige Festplatten mit der gleichen Speicherkapazität zum gleichen Preis an. Dabei sind manche dieser Fremdstationen in der Verarbeitung und dem Komfort der Platte von Atari überlegen.

Die HDplus 20 von Vortex nimmt die Herausforderung von Atari an und wartet mit beachtlichen Raffinessen auf. Zudem kostet sie nicht mehr als das Originalprodukt.

Allein das äußere Erscheinungsbild verschafft der Platte Respekt. Ein im Grau des ST gehaltenes Stahlblechgehäuse schützt die 20-MByte-Festplatte und deren Netzteil wirkungsvoll vor mechanischen Einwirkungen. Die Abmessungen entsprechen genau denen der Atari-Festplatte, wodurch sich das Gerät hervorragend in das Gesamtbild der Mega-STs eingliedert. Die robuste Konstruktion erlaubt ebenso den Einsatz unter dem Computer wie unter dem Monitor. In der Frontplatte befinden sich zwei Leuchtdioden. Sie zeigen die Funktionsbereitschaft der Festplatte und jeden Zugriff auf das Laufwerk an.

Besonderen Wert haben die Entwickler auf eine anwenderfreundliche Lösung der Verbindung zum Computer gelegt. Auf der Rückseite befindet sich eine Einbaubuchse, die der Zuführung der Netzspannung dient, und der Ein-/Aus-Schalter. Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger ist die HDplus 20 mit zwei DMA-Buchsen ausgestattet. Der durchgeführte DMA-Bus erlaubt den Anschluß weiterer externer Einheiten an den Port des Atari ST und erspart dem Anwender ein häufiges Umstecken zwischen unterschiedlichen Geräten. Besonders hervorzuheben ist eine Reihe DIL-Schalter, mit denen Sie einige Systemkonfigurationen der Schnittstelle bequem von außen vornehmen können. Dies ist wichtig, wenn Sie mehrere Festplatten an Ihrem Computer betreiben möchten. Die Zusammenarbeit mit Ataris Festplatte ist dabei kein Problem.

Während des Betriebes hört man die Festplatte kaum. Der eingebaute Lüfter, dessen Ausgang unterhalb des Gehäuses liegt, läuft sehr leise. Während langer Arbeitsphasen mit dem Gerät macht sich die Luftführung nach unten hin angenehm bemerkbar, denn dadurch bläst er nicht in Richtung Anwender. Auf der beigefügten Diskette befinden sich zahlreiche nützliche Hilfsprogramme. Neben dem üblichen Treiber beinhaltet das Dienstprogramm Formatierroutinen, Funktionen zum Partitionieren, Löschen, Ersetzen und Suchen von Datenblöcken. Zusätzlich läßt sich festlegen, ob der Computer von der Platte oder einem Laufwerk bootet. Das Programm zum Auto-Parken rundet das Paket ab. Die HDplus 20 ist eine hervorragende Festplatte, die nicht nur mit umfangreicher Software, sondern auch mit einem exzellenten Handbuch ausgestattet ist. Dies ist besonders interessant, wenn man bedenkt, daß diese Festplatte genausoviel wie die original Atari-Platte kostet. Für wenig Geld bekommt der Anwender hier ein Werkzeug in die Hand, das die tägliche Arbeit enorm vereinfacht.

Wie schon erwähnt, ist auch die Atari-Festplatte mit 1298 Mark eines der preiswertesten 20-MByte-Festplattensysteme für diesen Computer. Das Gehäuse ist genau auf die Computer der Mega-Serie abgestimmt. Durch Übereinanderstellen des ST und der Festplatte ergibt sich ein kompaktes Gesamtbild und das System beansprucht nicht viel Platz auf dem Arbeitstisch.

An der Rückseite der SH205 befindet sich die Zuführung des Netzkabels sowie der Anschluß des Gerätes an den Computer. Erfreulicherweise besitzt die Festplatte einen durchgeführten Systembus, wodurch sich weitere Festplatten an den ST anschließen lassen. Die Vorderseite der SH205 ist schlicht und birgt lediglich zwei Leuchtdioden, von denen die eine die Betriebsbereitschaft signalisiert und die zweite während des Zugriffs aufleuchtet.

Das Innere des Gehäuses macht einen aufgeräumten Eindruck. Der Controller steuert bis zu acht Laufwerke, wobei er nach wenigen Handgriffen auch zwei Platten von je 20 MByte wie eine ansprechen kann. Das Netzteil ist gut dimensioniert und getaktet, was die Spannungsversorgung des Gerätes unkritisch gegenüber Netzschwankungen macht. Die hohe Geräuschentwicklung erklärt sich von selbst, sobald man den Lüfter sieht. Er lagert in einem Aluminiumkäfig an der Rückseite des Gehäuses und ist nur mit zwei Hartschaumstreifen gegen Vibrationen gesichert. Außerdem ist der gesamte Lüfter aus Kunststoff. Er ist das preiswerteste auf dem Markt erhältliche Modell. Hier lohnt sich die nachträgliche Investition in einen besseren Lüfter, was Ihnen das Gerät mit wesentlich weniger Geräuschen honoriert. Innerhalb des Gehäuses ist noch genügend Freiraum, um eine weitere Festplatte im 5,25-Zoll oder 3,5-Zoll-Format unterzubringen. Diese können Sie dann, mit leichten Änderungen am Controller, als eine große Platte verwalten. Die nötigen Stromlaufpläne erhalten Sie beim Schaltungsdienst Lange.

Der Anschluß an den Computer ist problemlos. Nach Anbringen der Spannungsversorgung und Einstecken des Laufwerkskabels in den Computer ist alles zum Betrieb mit der Festplatte vorbereitet. Mit Hilfe der zum Lieferumfang gehörenden Software läßt sich die Festplatte formatieren und die einzelnen Partitions einrichten. Mit einem Hilfsprogramm gestalten Sie das Gerät bei Bedarf auto-boot-fähig. Die Platte arbeitet ohne Schwierigkeiten mit den Modellen der ST-Serie zusammen. Allerdings läßt sie sich manchmal nach einem Neustart des Computers nicht mehr ansprechen oder zeigt kein Inhaltsverzeichnis mehr an. Hier hilft nur ein erneutes Einschalten der Platte. Dennoch ist die Platte für den Heimanwender zu empfehlen, da sie sich hervorragend in das Gesamtbild des Computers eingliedert. Die leichte Handhabung, Installation und Zuverlässigkeit der SH205 machen diese Zusatzstation zum idealen Speichermedium auch für den mit solchen Massenspeichern nicht vertrauten Anwender. Wen zudem der relativ laute Lüfter nicht stört und wer lieber bei einem Originalprodukt bleibt, für den ist diese Festplatte genau die richtige.

Die Cumana-Festplatte ist schmal und hoch. Sie eignet sich für kleine Arbeitsplätze mit wenig Stellfläche.

Ebenso günstig erscheint eine Festplatte von Hard & Soft. Das mit einer 20-MByte-Seagate-Platte ausgerüstete Subsystem ist für 998 Mark erhältlich. Damit ist ein neuer Tiefstpreis für Festplattensysteme am Atari ST gesetzt. Das Zusatzgerät arbeitet mit einer Zugriffsgeschwindigkeit von nur 28 ms und verspricht so einen schnellen Datentransport.

Ebenfalls sehr interessant sind die Aktivitäten einiger Hersteller von Festplattensystemen für den Atari ST. Besonders hervorzuheben ist dabei der Umbau des Mega ST von CSH. Hier baut man direkt in den Mega ST eine 20-MByte- oder 40-MByte-Festplatte ein, wobei jegliches Zusatzgehäuse oder externes Netzteil entfällt. Das Besondere an dieser Lösung ist ebenfalls der Preis von nur 1298 Mark für die 20-MByte-Platte und 1998 Mark für die 40-MByte-Version.

Für den Anwender ergeben sich mehrere Vorteile. Zum einen brauchen Sie sich nicht mehr um den richtigen Anschluß der Festplatte an den Computer zu kümmern, sich nicht mit Kabeln oder Bedienungsanleitungen ärgern. Zum zweiten entfällt auch die mühsame und anfangs nervenaufreibende Arbeit der Erstformatierung und Anlage der einzelnen Partitions. Dies alles übernimmt der Hersteller.

Dazu schicken Sie den Computer an die Firma, die dann den Umbau und Überprüfung der ordnungsgemäßen Funktion des Systems übernimmt. In den Kosten inbegriffen sind der Rücktransport zum Kunden sowie die Versicherung für den Transportweg. Selbstverständlich erhalten Sie Garantie auf den Umbau.

Sicherlich gibt es weitere günstige Stationen, die wir jedoch im einzelnen nicht alle aufführen können. Zweifellos gehören die hier vorgestellten momentan zu den attraktivsten Festplattensystemen für den Atari ST. Für welche Lösung Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen.

Anbieter: Schaltungsdienst Lange, PO Box 470653, Mohringer Allee 30, 1000 Berlin 44
Anbieter: Atari Deutschland, Frankfurter Straße 89-91, 6096 Raunheim
Anbieter: Vortex, Falterstraße 51-53, 7101 Flein, Heilbronn,
Anbieter: CSH, Schillerring 19, 8751 Großwallstadt
Anbieter: Hard & Soft, Nordstr. 38, 4620 Castrop Rauxel


Bernhard Reimann
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]