Leserpost

CDs brennen mit dem Atari

Ich bin Besitzer eines Atari Falcon mit 14 MB RAM und externer SCSI-Festplatte mit zusätzlichen Hardware-Erweiterungen (FDI, M04) zum HD-/MIDI-Recording mittels Cubase Audio. Neulich habe ich einen externen Yamaha-CRW6416S-CD-Brenner gebraucht gekauft, den ich sofort anschloss. Da ich den "CD-Recorder" 2.0 von Soundpool als Brennprogramm besitze, stellte ich nach korrekter Installation mittels Handbuch entsetzt fest, dass das Programm meinen CD-Writer nicht unterstützt. Als CD-Player bzw. CD-ROM-Laufwerk macht der Yamaha keine Probleme, aber CDs brennen geht leider nicht. Wisst Ihr, wo ich einen Treiber herunterladen kann "

Lino Chisesi, per E-Mail

Leider ist der Atari nicht mehr so weit verbreitet, dass Hersteller Treibersoftware für ihre CD-Brenner entwickeln und ins Internet stellen. Für den Atari sind also komplette Brennprogramme erforderlich. Wenn die Soundpool-Software nicht mit ihrem Laufwerk funktioniert, besteht die Chance, dass Ihnen mit der CD-Writer-Suite aus dem kanadischen Hause Anodyne Software weitergeholfen werden kann. Diese Suite enthält Programme zum Beschreiben von Audio- und Daten-CD-ROMs, außerdem ist gleich ein Backup-Programm enthalten. Im Gegensatz zur Soundpool-Software wird die Programmsammlung auch regelmäßig gepflegt, sodass Sie auch in Zukunft weitere Updates beziehen können.

Leider ist die CD-Writer-Suite nicht ganz billig: knapp 90 US-Dollar müssen angelegt werden. Sie sollten den Hersteller also vor dem Kauf befragen, ob Ihr CD-Brenner schon getestet wurde und mit der Suite zusammenarbeitet. Können hier keine verbindlichen Angaben gemacht werden, sollten Sie sich ein Rückgaberecht einräumen lassen.

In der Redaktion benutzen wie ebenfalls einen Yamaha-Brenner (CRW4260) am Falcon und benutzen die CD-Writer-Suite als Treibersystem. Bisher entstanden dabei keine Schwierigkeiten, sodass Chancen bestehen, dass auch Ihr Yamaha-Gerät Unterstützung am Atari findet. Red.

Kombination stc & PCW

Super Internet-Seite, super Kombination mit der PC-Welt. Ich nutze den Atari lediglich als Entspannungsmöglichkeit, um meine Serotoninwerte zu steigern ;) Mein tägliches Arbeitsgerät ist ein PC mit XP und Win2000. Auf meinem privaten PC läuft "STEmulator Gold" und Linux. Daneben steht mein Falcon ... Viel Erfolg noch und weiter so.

Eduard Koller, per E-Mail

Diskettenversion von ACE MIDI

Ich möchte den Software-Synthesizer "ACE MIDI" gern auch auf der Bühne einsetzen. Mein "Live-Falcon" verfügt jedoch über keine Festplatte. Gibt es einen Weg, ACE auf Diskettengröße zu schrumpfen?

Jens Liedtke, Berlin

Generell gibt es es keine für das Diskettenlaufwerk vorbereitete Version von ACE MIDI. Trotzdem bekommt man den Synthesizer mit etwas Mühe auf eine HD-Diskette, die der Falcon lesen kann. Sie müssen dazu einige Dateien aus dem Verzeichnis "DATA" löschen. Hier finden sich vier verschiedene Dateien für die unterschiedlichen Master-Frequenzen. Kopieren Sie nur die Frequenz auf Diskette, die Sie auch wirklich einsetzen (für eine CD-Qualität sind dies 44.1 kHz). Kopieren Sie in diesem Fall also nur die Datei "F44.DAT" auf die Diskette. Nun sollte das Kopieren der restlichen Daten eigentlich klappen. Theoretisch könnten Sie auch verschiedene Disketten für die unterschiedlichen Frequenzbereiche erzeugen.

Eine zweite Möglichkeit wäre die Nutzung eines automatischen Packprogramms wie ICE, das das Hauptprogramm erst im RAM wieder entpackt. Red.

Atari-Show in Deutschland

Ich würde eine Atari-Show in Deutschland sehr begrüßen, allerdings wären für mich nur das Rheinland, das Ruhrgebiet und das Rhein-Main-Gebiet interessant, Angeblich sucht jemand Räumlichkeiten für eine Jaguar-Party in Neuss. Vielleicht wäre das ja sogar zu verbinden

Oliver Schlesier

Die Reaktion auf unsere Frage, ob eine Atari-Show in Deutschland gewünscht ist, war so gering, dass wir leider von diesem Plan Abstand nehmen müssen. Bei der erwähnten Jaguar-Party handelt es sich um das "EJagFest 2003" (www.ejagfest.de/deutsch/jf2003/), das am 22. November 2003 in den Tagungsräumen des Johanna-Etienne-Krankenhauses in Neuss stattfindet. Wer von Spielen begeistert ist, findet hier seinen Anlaufpunkt. Red.

MIDEX + unter Twentyfour?

Können Sie mir sagen, ob das Sequenzerprogramm "Twentyfour" mit dem MIDI-Expander "MIDEX +" zusammenarbeitet?

Günther Rau, per E-Mail

Die MIDI-Erweiterung MIDEX von Steinberg arbeitet unseres Wissens nach nur mit Sequenzerprogrammen zusammen, die auf die Betriebssystemerweiterung MROS aufsetzen. Problemlos funktioniert die Hardware bei uns mit Cubase bzw. Cubase Audio sowie LIVE. Red.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]