Editorial - Nordic Atari SHOW Deutschland?

Aus der Feder von Thomas Raukamp

Der Juli brachte nicht nur einen verdammt heißen Sommer mit sich, der den Fremdenverkehr hier im hohen Norden in Entzücken versetzte, sondern schwemmte auch endlich einmal wieder - interessante Neuigkeiten für den Atari an die warmen Strände.

Fangen wir mit der Hardware an, schließlich haben Atari-Fans hier traditionell den größten Durst zu stillen: Rodolphe Czuba hat endlich damit begonnen, seine Beschleunigerkarte Centurbo 060 für den Atari Falcon 030 an Kunden, die immerhin schon lange gezahlt hatten, zu verschicken. Zwar gibt es immer noch Probleme, die nun zahlreicher werdenden "Betatester" helfen jedoch dabei, dass diese zügig ausgemerzt werden, sodass auch alle restlichen Karten bald ihren Weg in alle Weit finden können. Erste Kompatibilitätslisten machen jedenfalls sehr viel Mut.

Ihre erste öffentliche Premiere feierte die CT60 auf der schwedischen Atari-Veranstaltung "Nordic Atari SHOW 2003", die wieder einige Besucher anzog und zu der Czuba eigens aus Frankreich angereist war. Das sympathische Treffen für Enthusiasten wirft in mir die Frage auf, ob wieder einmal Bedarf an einer Atari-Show jenseits von Scene-Partys besteht, auf der Hard- und Software vor Ort bestaunt werden kann. Diese würde natürlich in keinem Fall vergleichbar sein mit den Messeveranstaltungen in Neuss oder Köln, aber Anwender und Fans für zwei bis drei Tage hier im hohen Norden zum Erfahrungsaustausch in freundschaftlicher Atmosphäre zusammenbringen. Schreiben Sie mir bitte Ihre Meinung dazu.

Die zweite Neuerung des Sommers war die endgültige Veröffentlichung der Textverarbeitung Tempus-Word NG 5. Mit neuem Team und Enthusiasmus hat man sich hier einiges vorgenommen. Auf jeden Fall ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass mit dem Tempus-Team einige langjährige und professionelle Atari-Anwender auf ihre Plattform zurückgekehrt sind. Wenn nun noch die Version X des Office-Pakets papyrus auch für den Atari ausgeliefert wird, sind wir wieder mit einer hervorragenden Maschine für Texterfassung und Bearbeiten auf dem neuesten Stand. Mich persönlich begeistert das neue Tempus-Word jedenfalls so sehr, dass ich meine gesamte Korrespondenz wieder auf dem Falcon erledige; einfach nur, weil es schöner und irgendwie unkomplizierter ist - eben Atari!

Die Atari-VM ARAnyM auf moderner PC-Hardware wird übrigens immer interessanter. Nun läuft auch der ST-Emulator Hatari unter ARAnyM, womit nun auch klassische ST-Spiele in dem Environment gespielt werden können. Wir sollten die Entwicklung im Auge behalten ...


Thomas Raukamp


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]