stc-Diskette

Wieder ist ein Monat rum, wieder gibt es frische Software, wieder gibt es eine Spezialdiskette. Die Begleitdiskette zum Heft beinhaltet jeden Monat neue und interessante Programme, die sorgfältig von der Redaktion für Sie ausgesucht wurden. Außerdem finden sich Begleitmaterialien zur aktuellen Ausgabe, damit Sie zum Beispiel einen Workshop noch intensiver nutzen können.

Manga Puzzle

Puzzles sind sicher ein sehr beliebtes Spielegenre auf Computern. Auch für den Atari gibt es ja einige nette Varianten. Brandneu ist das Manga Puzzle, das nicht mit eindrucksvollen Grafiken geizt, schließlich geben die Puzzlemotive die derzeit sehr angesagten Mangas wider. Diese japanische Kunst des Comic-Zeichnens hat auch in Europa Tausende von Fans, der übervolle Kiosk verrät das große Interesse an dieser Kunst.

Die originale Version des Manga Puzzle wurde im Mai von STAlive entwickelt (http://www.chez.com/stalive/ ). Leider lief diese nur auf dem Atari STE, genutzt wird offenbar die erweitere Palette mit 4096 Farben. Pierre Tonthat setzte den Puzzler daher vor Kurzem als GEM-Version um, die auf jedem Atari, der ein modernes VDI wie NVDI, Speedo oder FVDI nutzt, laufen sollte. Auch Emulationen und Kompatible sollte also keine Probleme haben. Richtig Spaß macht Manga Puzzle natürlich erst in farbigen Auflösungen.

Auf der aktuellen Diskette findet sich nun die englische Version des GEM-Spiels. Eine Dokumentation im ST-Guide-Format liegt bei. Viel Spaß mit diesem kurzweiligen Spiel!

Mozart's Dice Waltz

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791) war nicht nur ein großer Komponist, sondern war auch für seinen Humor bekannt. Für die verschiedenen Teile des "musikalischen Würfelspiel" existieren zum Beispiel über ein Dutzendl Variationen. Mozart verfolgte damit die Idee, dass der Pianist aus den Variationen weitere Melodien entwickeln sollte, indem er zufällig aus den Variationen auswählte.

Chris E. Earnshaw aus Cambridge entwickelte eine Computerversion des Würfelspiels für den Atari ST. Das Programm basiert dabei auf der Veröffentlichung des Originals aus dem Jahre 1798. Mozart selbst kommentierte diese erst nach seinem Tod öffentlich gewordene Version als Leitfaden für die Komposition von deutschen Walzern ohne musikalische Kenntnisse durch das Werfen von Würfeln.

Mozart's Dice Waltz ist ein Werkzeug zum algorithmischen Komponieren. Es setzt ein MIDI-Instrument voraus. Außerdem unterstützt es nur die hohe Auflösung des Atari ST. Die aktuell veröffentlichte Version unterstützt die Instrumenten-Definition im General-MIDI-Standard.

POFO-IMPORT

Gerhard Stoll hat ein neues Modul für die EBV- und Konvertersoftware Smurf veröffentlicht, das den Import von Grafikdateien des Handhelds Atari Portfolio ermöglicht. Unterstützt werden dabei die Formate

dBase to Phoenix

dBase to Phoenix ist ein einfaches Programm zum Importieren von dBase-Dateien in die Datenbank Phoenix. Unterstützt werden dabei die Formate der dBase-Versionen II, III, IV und V sowie FoXPrO 2.X. In der neuen Version kann das Programm außerdem PhoenixDatenbanken ins Format von papyrus OFFICE wandeln.

Das kleine Tool kann frei eingesetzt werden.


Thomas Raukamp
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]