Leser-CD

Wieder einmal ist es Zeit für eine neue Leser-CD der st-computer. Und wieder einmal hat sich in der Zwischenzeit einiges getan, sodass unsere CD wirklich wieder bestens gefüllt daher kommt - für alle Atari-Besitzer dürfte etwas dabei sein.

Highlights

Der Atari war in den letzten Wochen besonders in den Medien wieder präsent. So zeigte der europäische Gemeinschaftssender 3sat einen Beitrag über die Atari-Welt in Deutschland, Zur Sprache kommen Neuerscheinungen für ST und XL/XE, auch ein Besuch bei Oliver Kotschi vom ColdFire-Team und beim ABBUC ist dabei. Das knapp fünfminütige Video im AVI-Format kann auf dem Atari mit dem Aniplayer abgespielt werden.

In Zusammenarbeit mit dem ABBUC können wir Ihnen weiterhin einen ganz besonderen Leckerbissen bieten: Die Geschichte von Atari ist endlich als Video erhältlich. Es handelt sich um einen Mitschnitt der amerikanischen Fernsehsendung "G4-Icons", in dem zum Beispiel zahlreiche Atari-Entwickler interviewed werden. Das Video hat eine gute Qualität und ist nicht weniger als 25 Minuten lang.

Damit nicht genug: Im März sendete der Bremer Radiosender Basic-FM eine Sondersendung zum Thema Atari. Falls Sie nicht im Einzugsgebiet des Senders wohnen und die Sendung somit verpasst haben, finden Sie den Mitschnitt auf der aktuellen stCD. Das verwendete OGG-Format kann von der aktuellen Version des Aniplayer abgespielt werden.

Software

Gut gefüllt ist auch wieder unser Software-Verzeichnis. Es warten Programme aus den verschiedensten Kategorien auf Sie, viele nun freie Applikationen haben vorher einiges an Geld gekostet, sodass sie die aktuelle stCD recht wertvoll machen. Natürlich haben wir die in diesem Heft getesteten Programme auf der Silberscheibe verewigt, hinzu kommen aktuelle Versionen zum Beispiel von Gaston, Chrysalis, egale (Analyse), PHEM (privates Finanzmanagement), Teradesk und Luna. Gehen Sie einfach auf Entdeckungsreise, sicher wird Software darunter sein, die auch für Sie neu ist.

Development

RUN!-Software hat eine neue Version seines unerlässlichen GFA-Patches Bastard veröffentlicht. Er findet sich mitsamt einer grafischen Oberfläche auf der aktuellen stCD. Hinzu kommt das Entwickler-Werkzeug eed aus dem renommierten Hause RGF Software.

Musik

Gibt es einen Programmbereich, der wichtiger ist auf dem Atari? Highlight des Musik-Ordners ist ohne Zweifel der ACE Tracker, der die professionellen Soundeigenschaften des Software-Synthesizers ACE MIDI mit einem Tracker für den Atari Falcon verbindet. Dieses Programm dürfte plattformübergreifend vollkommen konkurrenzlos sein und kann auch via MIDI angesteuert werden.

Das Notationsprogramm MusicEdit ist mit der aktuellen Demoversion 7.7 dabei, wie gut der unscheinbare Mastering-Prozessor DynamiX wirklich ist, verraten wir Ihnen in dieser Ausgabe. Hinzu kommen aktuelle Chiptunes und Editoren für Synthesizer.

Online

Auf dem Laufenden ist unser Online-Ordner. Interessant ist zum Beispiel die aktuelle Vorabversion des Webbrowsers Adamas, der- eine neue HTML-Engine enthält. Aber auch der E-Mail-Client Marathon und die Chatprogramme AtarICQ und AtarIRC liegen in neuen Versionen vor.

Open Source

Sind Sie Entwickler und möchten Sie in neuen Quelltexten hereinschnüffeln? Im entsprechenden Verzeichnis finden sich die Codes von STune, TOS404 und Doom für den Jaguar.

Entertainment

Demo-Fans kommen mit der neuen stCD voll auf ihre Kosten, schließlich hat die Error in Line wieder ordentlich für Nachschub an qualitativ hochwertigen Produktionen gebracht. Spielernaturen werden sich über ein neues Puzzle im Manga-Stil und die GEM-Version von Peking freuen, die nun auf allen TOS-Rechnern laufen sollte.

Fazit

Obige Auswahl ermöglicht nur einen groben Überblick. Wir denken, dass das Angebot sehr interessant ist.


Thomas Göttsch


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]