stc-Diskette 04-2003

Wieder ist ein Monat rum, wieder gibt es frische Software, wieder gibt es eine Spezialdiskette. Die Begleitdiskette zum Heft beinhaltet jeden Monat neue und interessante Programme, die sorgfältig von der Redaktion für Sie ausgesucht wurden. Außerdem finden sich Begleitmaterialien zur aktuellen Ausgabe, damit Sie zum Beispiel einen Workshop noch intensiver nutzen können.

V-TRAX

Das Highlight der aktuellen Diskette ist ohne jeden Zweifel das Harddisc-Recording-Programm V-Trax, das wir in dieser Ausgabe ausführlich für Sie getestet haben. V-Trax ist eine komplett in GEM eingebundene Lösung, die einen Atari Falcon voraussetzt. Eine spezielle Programmversion nutzt auch eine FPU des Falcon.

Voraussetzung für den Betrieb sind lediglich 4 MBytes RAM. Unterstützt werden auch hohe Grafikauflösungen, zum Beispiel Screenblaster-Werte. Unser Test unter MagiC lief nicht erfolgreich, auf anderen Systemen (jeder Falcon hat sein Eigenleben) soll V-Trax aber problemlos auch unter Multitasking-Betriebssystemen laufen. Unter TOS 4.x gibt es natürlich auch keine Probleme.

Die Leistungswerte von V-Trax beeindrucken: So stehen je nach Rechnerleistung 48 Spuren zur Verfügung, die vollen Frequenzgänge des Atari Falcon können genutzt werden. Im Gegensatz zu Cubase Audio Falcon 030 kann V-Trax auch die IDE-Platte des Rechners für Aufnahmen nutzen. Bei der Ausgabe werden alle auf dem Falcon gängigen Formate unterstützt. Auch die farbige GEM-Oberfläche des Atari weiß zu überzeugen.

Leider sind die DSP-Effekte des Programms nicht mehr realisiert worden. Umfangreiche Nachbearbeitungen des Audio-Materials müssen also in einem externen Programm wie Studio Son vorgenommen werden.

V-Trax ist Freeware und kann als solche unbeschränkt eingesetzt werden. Das Programm verlangt eine Seriennummer. Geben Sie bitte die Nummer 2132219775 für die öffentliche Version ein. Viel Spaß!

IRADIUM

Der Golfkrieg geht auch an der Atari-Community nicht spurlos vorbei. Iradium ist eine AntiWar-Demo der Scene-Gruppe MMJ-Prod, die ihre Botschaft in eine attraktive grafische Umsetzung verpackt. Voraussetzung zum Starten der Demo ist ein Atari ST.

ATARI-USERS FOR PEACE

Sicher ist Ihnen das "Atari-Users for Peace"-Logo auf Seite 2 aufgefallen. Es wurde von Christoph Brincken komplett mit Atari-Software gestaltet. Auf unserer Diskette findet sich die entsprechenden CDK-, CVG- und PDF-Dateien zum Beispiel für die Verwendung in Calamus.

AHCX

Der Texteditor AHCX liegt in einer neuen Version 2.00 vor. Das Programm eignet sich besonders für den Einsatz in CProgrammierumgebungen und wird regelmäßig gepflegt.

Hyp VIEW

Auch der ST-Guide-Ersatz HypView wird ständig weiterentwickelt. Aktuell enthalten ist die Version 0.26. Neu ist die Unterstützung von REF-Dateien. Dadurch ist HypView auch mit Programmen kompatibel, die Alias-Anweisungen statt Kapitelnamen verwenden.


Thomas Raukamp


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]