Open System: Blick über den Tellerrand

SMTP-Relay-Gebühren

T-Online-Kunden werden seit dem 1. März 2003 zur Kasse gebeten, wenn sie E-Mails mit freier Absenderadresse über den SMTP-Relayserver von T-Online versenden wollen.

Um diese Kosten zu umgehen, können Sie den SMTP-Dienst ihres Zweitanbieters nutzen, indem Sie auf die SMTP-Auth-Funktion zur Authentifizierung ihrer Daten zurückgreifen. Diese ist zum Beispiel in MyMail recht einfach einstellbar.

Nokia N-Gage

Nokia hat auf der "Get Ready to N-Gage"-Veranstaltungen in London und Sydney das neue mobile Spielesystem "Nokia N-Gage" vorgestellt. Das Game Deck erlaubt das Ausführen von hochwertigen Spielen unter anderem über Bluetooth-Netzwerke, aber auch die Nutzung von Serviceleistungen aus diversen Bereichen, das Abspielen von MP3- und Radio-Musik und die Verwendung als Triband GSM 900/1800/1900 Mobiltelefon. Zu den Spiele-Entwicklungshäusern zählen schon jetzt Activision, Eidos, Sega, Taito und THQ - damit dürfte Nintendos GBA eine ernsthafte Konkurrenz ins Haus stehen.

N-Gage besitzt einen Farbbildschirm mit Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 176x208 Pixel bis zu 4096 Farben und basiert auf dem Series 60 und Symbian Betriebssystem. Über Bluetooth können kabellose Spieleduelle ausgetragen werden. Multimedia-Messaging, GPRS-Telefon, AAC-/MP3-Abspieler und Radio runden das System ab, während gleichzeitig email, XHTML, Zeitmanagement und viele andere Funktionen möglich sind. N-Gage ist voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2003 lieferbar. Einige der Leistungsdaten lesen sich tatsächlich wie eine erweitere Version des Atari Lynx.

IBM PPC 970

Branchenprimus IBM hat zur CEBIT die Vorstellung des PowerPC 970 mit einer maximalen Taktfrequenz von 2.5 GHz vorgenommen. Noch vor einigen Wochen hatte Big Blue verlauten lassen, dass bei 1.8 MHz das vorläufige Ende der Fahnenstange erreicht würde.

Mai - Ready for IBM

Mai Logic Incorporated, ein Technologiehaus für die Entwicklung von integrierten Halbleiterschaltungen und -systemen, hat am 10. Februar 2003 bekannt gegeben, dass eine"Ready for IBM-Gültigkeit" für den Articia S Systemcontroller und die Teron CX und Teron PX Evaluations-SystemBoards für IBMs 750CXe und 750FX PowerPC Prozessorbasierten Applikationen erteilt wurde.

Mai Logic ist in der Amiga-Gemeinde durch die Lieferung des AmigaOne-Vorbildes Teron bekannt geworden. Das Board wäre auch interessant für eine Portierung des TOS oder einen Betrieb von ARAnyM.

BeOS wieder da

Totgesagte leben auch in anderen Welten länger: Das Betriebssystem BeOS ist wiederauferstanden, und zwar unter dem Namen Zeta. Die erste Distribution für x86Maschinen ist ab sofort verfügbar. Die offizielle Distribution baut auf den vor einigen Monaten freigegebenen und weiterentwickelten Sourcen des BeOS auf.


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]