spareTIME - Zeitsparer?

Im professionellen wie im privaten Einsatz ist ein Terminplaner unverzichtbar. Nico Barbat schaute sich eine Alternative zu Xairon an und bewertet sie nach heutigen Gesichtspunkten.

Besticht der Atari in einigen Anwendungsbereichen mit professioneller Software, die auf anderen Plattformen ihresgleichen sucht, so wurden andere Gebiete um so mehr vernachlässigt. Mit Argusaugen bewacht möchten wir nach langer Zeit wieder eine Organizer-Software für den Atari vorstellen: spareTIME.

Die Philosophie

Organizer, ob nun auf herkömmlichem Papier, als handliche Personal Digital Assistants oder eben als stationäre Software-Lösung für Desktop-Computer, dienen in erster Linie zur Planung des täglichen Lebens. Verfügen erstgenannte Versionen stets, je nach Umfang, über weitere Einlegeblätter wie Adressenlisten oder Kalender beziehungsweise über zusätzliche Funktionen bis hin zu Spielen oder Internet-Applikationen, so handelt es sich bei dem uns vorliegenden Tool um einen reinen Terminplaner, bei dem das Ziel der Praxistauglichkeit im Vordergrund steht.

Installation

spareTIME verrichtet bei einer minimalen Screenauflösung von 640 * 400 Pixeln auf allen Atari-Systemen mit TOS oder MagiC seinen Dienst. Neben 1 MByte Speicher sollte zudem softwareseitig der ST-GUIDE von Holger Weets und ein gängiger Text-Editor zum Bearbeiten von (beliebig langen) Notizen vorhanden sein. Nach dem Entpacken der Daten kann das Programm bereits gestartet werden. Ändern Sie im Einstellungs-Fenster noch die Pfade entsprechend Ihrem System und starten Sie das Programm nach dem Abspeichern neu.

Oberflächen-Aufbau

Im Menü finden Sie alle Funktionen des Programms, das auch über Tastaturkürzel gesteuert werden kann. Legen Sie eine neue Organizer-Datei an oder öffnen Sie eine alte Datei, gönnen Sie sich einen Überblick über die Wochentage, die vorgenommenen Erledigungen oder die zusammen fassende Planung, ändern Sie die Optionen oder rufen Sie die Online-Hilfe auf.

Alle wichtigen Elemente von spareTIME finden Sie aber auch übersichtlich angeordnet im Hauptfenster auf einen Blick.

Den Großteil dieses Fensters nimmt selbstverständlich die Wochenplanung selbst ein. Über die sechs Steuerknöpfe können Sie zum jeweils nächsten oder letzten Tag, zur Woche oder zum Monat vor- und zurückblättern. In der Übersicht sind die einmaligen und regelmäßigen Termine nach Uhrzeit angeordnet und in unterschiedlichem Schriftstil (fett und kursiv) kenntlich gemacht. Die geplanten Erledigungen werden nach ihrer Priorität (blaue, schwarze und grüne Schriftfarbe im normalen Schriftstil) gestaffelt.

Am oberen Fensterrand erspäht der User schnell die Schaltflächen zum Anlegen eines neuen Eintrags, zum Öffnen eines globalen Notizzettels, zum Ansehen der Planung und zum Drucken der Wochenübersicht. Wenn Sie auf einen Tag bzw. einen Eintrag klicken, so öffnet sich ein Formular für einen neuen bzw. gegebenen Termin.

Alltagstauglichkeit

Wir möchten zum Überprüfen der Alltagstauglichkeit von spareTIME am Vortag den vollen Ablauf des nächsten Tages planen. Gehen wir davon aus, dass der normale Arbeitstag von 9 bis 1 7 Uhr dauert. Am Morgen um 11 Uhr soll ein wichtiger Termin zur Team-Besprechung eingeplant werden. Klicken Sie auf „Eintrag“, um das Formular zu öffnen. Im Formular geben Sie bei „Eintrag“ zum Beispiel „Team-Besprechung“ ein, bei „Datum“ den „16.07.2001“, bei „Uhrzeit“ von „11:00“ bis „11:30“ und bei „Priorität“ die Stufe „A“ für „wichtig“. Wenn Sie eine zusätzliche Information zu diesem Eintrag vornehmen wollen, zum Beispiel den Ort der Besprechung, tragen Sie diese in den Notizzettel ein.

Über den Button „Hinweis“ gelangen Sie zur Alarm-Funktion von spareTIME, in deren Formular Sie längerfristige («Auto muss demnächst zum TÜV») und kurzfristige («Jetzt aber schnell zur Team-Besprechung!!!») eingeben können, damit in Zukunft kein Termin mehr verbummelt wird.

Schließen Sie den Dialog, um den Termin in der Übersicht zu registrieren. Wenn Sie sich für die nächsten Tage vorgenommen haben, ihre Wohnung zu saugen, so legen Sie einen Termin mit entsprechenden Angaben, jedoch ohne Festlegung eines Datums an, damit dieser nur im Fenster „Erledigungen“ angezeigt wird. In PDA-Geräten wird diese Funktion oft als Aufgabenliste oder To-Do-Liste ausgezeichnet.

Nachdem Sie durch den Alarm an den Termin erinnert wurden und die Team-Besprechung erfolgreich abgeschlossen wurde, können Sie diesen Eintrag als erledigt markieren.

Auch den Geburtstag Ihrer Mutter sollten Sie auf keinen Fall vergessen. Springen Sie über die Direkt-Eingabe zum gewünschten Datum, klicken Sie in ein leeres Feld, tragen Sie die Informationen ein und definieren Sie über das Feld "regelmäßig", dass der Termin alle zwölf Monate am gleichen Tag stattfinden soll. Geschenkideen notieren Sie wie immer im virtuellen Notizblock und richten eine rechtzeitige Erinnerungsnachricht («Geschenk einkaufen») ein.

Nützlich ist abschließend die Planungsfunktion von spareTIME, mit der Ihnen alle für einen bestimmten Tag geplanten Termin- und To-Do-Einträge in einer detaillierten Übersicht mit den jeweiligen Notizen angezeigt werden. Wenn Sie Ihren Computer nicht ständig in Betrieb haben wollen oder können, drängt sich der Ausdruck dieser nützlichen Übersicht förmlich auf, um die Liste der Tagesgeschäfte abarbeiten und am Abend glücklich sein zu können.

Mankos und mehr

Die versprochenen Funktionen kann spareTIME ohne Probleme meistern, doch wären weitere Funktionen notwendig. So fehlt bislang eine Datenbank für Adressen und Telefonnummern, eine Stichwortsuche mit Wildcards, eine Monats- und Jahresübersicht und eine BubbleGEM-Hilfe-Funktion.

Einzelne Termine, beispielsweise Geschäftsreisen, sollten automatisch über mehrere Tage gelegt werden können und Kategorien wie privat und geschäftlich sollten eingeführt werden. Besonders wichtig wäre die Einführung einer horizontalen Zeitachse, sodass alle Termine einer Woche, die beispielsweise um 20 Uhr stattfinden, auf einer Linie ausgerichtet werden.

Auch der etwas altbacken wirkende Oberfläche würde etwas Schminke nicht schaden. Hier wären hübschere Icons und optionale Hintergrundgrafiken, besonders aber ein optimierter Zeilenumbruch der Einträge in der Wochenübersicht (siehe Screenshot) wünschenswert.

Positiv hervorzuheben ist noch die mögliche Verschlüsselung der Datenbank mit einem Passwort gegen unbefugtes Lesen sowie die beim Autor bestellbare Anleitung im LaTeX- oder HTML-Format.

Fazit

Ein Marsch durch die hintersten Gehirnwindungen fördert die Bedeutung des Ausdrucks spareTIME zu Tage und zeigt das Wortspiel in doppeltem Sinne. Steht „spareTIME“ im Englischen für die meist viel zu kurze Freizeit, so würde „sparTIME“ als Bezeichnung den Sinn dieses Organizers noch deutlicher kennzeichnen. Denn das Shareware-Programm ist in seiner Handhabung einfach, schnell, intuitiv und komfortabel, obgleich noch einige wichtige Zusatzfunktionen fehlen, erfüllt es seine eigentliche Aufgabe zufriedenstellend, a

Distribution: Shareware
Preis: 30 DM
Aktuelle Version: 1.03 (09-Nov-97)
www.jaapan.de/myprg.php


Nico Barbat


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]