Clubbericht: Pro Atari Computer Club

Der größte deutsche Atari-Club stellt sich vor

Wie in der vergangenen Ausgabe bereits angekündigt, stellt sich erstmals seit drei Jahren der PAC-Computerclub in der ST-Computer vor, um seinen Leistungsumfang zu präsentieren und neue Mitglieder zu gewinnen.

Vor knapp drei Jahren stellte sich der Pro Atari Computer Club, kurz PAC genannt, den Lesern der Atari-Inside vor. Im Zuge einer in Zukunft geplanten engeren Zusammenarbeit zwischen der ST-Computer & Atari-Inside und dem PAC e.V. möchten wir uns nun auch den neuen Lesern der ST-C & AI vorstellen.

Es begann damit, daß Anfang 1988 in Mannheim eine kleine Interessengemeinschaft gegründet wurde, und zwar mit zuerst sage und schreibe fünf Mitgliedern. Ziel war, ein Diskettenmagazin zu erstellen. Ein Jahr später wurde dann die Idee geboren, nicht nur ein Magazin zu veröffentlichen, sondern den Atarianem auch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 1990 war es dann soweit: Aus der Interessengemeinschaft wurde ein Club. Die Situation am Atari-Markt war zwar damals schon von einem langsamen Rückgang gekennzeichnet, trotzdem hatte der PAC bald Zuwachs an aktiven und passiven Mitgliedern. 1991 hatten sich dem Club schon ca. 60 Mitglieder angeschlossen. Die Aktivitäten des PAC wurden immer umfangreicher, und infolgedessen stieg auch die Mitgliederzahl ständig. 1993 hatte der PAC schon 250 Mitglieder und im Jahre 1994 war die 300er Marke überschritten.

Aber wie überall im Leben hatte auch der Club seine Hochs und Tiefs. Unter anderem gab es in der "Führungsetage" krankheitsbedingte Ausfälle und so war es nicht mehr möglich, den Club in der bestehenden Form weiterzuführen. Ende 1994 wurde der Club aufgelöst, drei Monate später jedoch wieder zum Leben erweckt, und im Jahre 1995 konnte der PAC mit 128 Mitgliedern weitermachen. Da fast alle Leistungen des PAC beibehalten werden konnten, stieg die Mitgliederzahl bis 1996 wieder auf 200 an, 1997 waren es dann schon 280.

Um Löcher, wie sie Ende 1994 entstanden waren, zu verhindern, plante man eine Eintragung des Clubs in das Vereinsregister. 1998 wurde aus dem PAC endlich der PAC e.V. - und erlebte gleich ein neues Tief. Dieses war jedoch mehr finanzieller Natur und kratzte etwas am Image des neuen Vereins, konnte aber nichts an Zielen und Zwecken des Clubs ändern, die seit der Gründung in 1989 unverändert geblieben waren.

Nun gehen wir mit vielen Erwartungen und Hoffnungen auf die Jahrtausendwende zu. Und auch für 1999 haben wir uns noch viel vorgenommen ...

Der Leistungsumfang

Nach dieser kurzen Übersicht zur geschichtlichen Entwicklung des PAC-Club e.V. möchten wir Ihnen natürlich auch aufzeigen, was dieser Club so alles leistet. Das Leistungsangebot umschließt fast alle Bereiche des Ataris wie z.B. DTP-Service, Calamus-Service, Hardware-Reparatur-Service, DFÜ-Internet-Service, Modem-Service, Falcon-Service, Falcon-Utility-Disk, TT-Service, Midi-Service, PD-Software, Jaguar-Service, Laminier-Service, Binde-Service, Nachrichtentechnik-Service, C D-Brenn-Service, Scan-Service, Portfolio-Club, Playstation. PAC-Direkteinkauf u.a.

Zu jedem Service stehen ein oder mehrere Ansprechpartner zur Verfügung.

Ein Beispiel ist der Hardwareservice: Bei diesem kann jedes Mitglied seine Hardware reparieren, aufrüsten, erweitern oder umbauen lassen. Das Mitglied schickt den defekten Rechner an den Service und bekommt von dort einen kostenlosen Kostenvoranschlag erstellt. Die Reparaturkosten entsprechen meistens dem Preis für das Material. Arbeitslohn kommt nur dann zustande, wenn der Aufwand zu groß ist. Jedoch liegen auch hier die Kosten weit unter denen eines Händlers.

Zusätzlich zu den oben genannten Leistungen bietet der PAC jedoch noch einiges mehr:

Ein Disketten-Magazin erscheint viermal im Jahr. In diesem Magazin, das in Zukunft im HTML-Format erscheint, sind nicht nur Club-interne Angelegenheiten enthalten, sondern auch allgemein interessante Informationen, Testberichte, Softwarevorstellung, News usw. usw. Also alles rund um den Atari.

Der Club veröffentlicht eine freie Mitgliederliste, wodurch die Möglichkeit gegeben wird, andere Mitglieder in der Nachbarschaft kennenzulernen oder Gleichgesinnte zum Gedankenaustausch zu finden.

Messen

Allein auf eine Atari-Messe zu fahren macht manchem keinen großen Spaß. Der Pro Atari Computer Club bietet seinen Mitgliedern ggf. gemeinsame Messebesuche an oder nimmt selbst als Anbieter an Messen teil.

Treffen

Damit die Mitglieder sich auch persönlich kennenlemen, werden regional einzelne Treffen veranstaltet. Ein überregionales Treffen sollte einmal im Jahr stattfinden. Alle zwei Monate findet ein regionales Treffen in Mannheim statt, auf dem auch die Clubleitung zu finden ist. Weitere Treffen können von Mitgliedern veranstaltet werden. Die Clubleitung hilft dabei gerne.

Hilfe

Wenn es beim Installieren von Hard- und Software zu Problemen kommt, dann steht die Hotline zur Verfügung. Bei massiveren Problemen ist es auch möglich, daß der Serviceleiter auf Wunsch zu Besuch kommt und tatkräftig hilft (hängt von der Bereitschaft des jeweiligen SL ab).

Gewinne

Wenn die Club-Kasse einen Überschuß aufweist, so wird dieser in Form von Sachpreisen an die Mitglieder ausgeschüttet oder es werden neue Leistungen finanziert.

Konditionen

Durch unsere guten Händlerkontakte können Clubmitglieder bei einigen Händlern bessere Konditionen bekommen. Manchmal macht sich dabei der Clubbeitrag schon bezahlt.

Von Zeit zu Zeit kommen immer mal wieder weitere Service-Leistungen hinzu. Hauptsächlich werden Vorschläge von Mitgliedern verwirklicht. Der neu geschaffene Playstation-Service ist ein Beispiel dafür. Mitglieder haben den Vorschlag gemacht, und durch Mitglieder wurde dieser schließlich realisiert.

Was kostet der Spaß?

Unser Mitgliedsbeitrag ist schon seit zwei Jahren unverändert und beträgt 7,- DM im Monat. Für bestimmte Personengruppen gilt ein verbilligter Beitrag von 5,- DM im Monat. Der Beitrag wird als Jahresbeitrag erhoben und kann auf vier Arten bezahlt werden.

Infomaterial

Vielleicht haben wir ja Ihr Interesse geweckt und Sie möchten noch mehr Informationen haben oder dem Club beitreten? Folgende Adressen stehen Ihnen zur Verfügung:

Anträge erhalten Sie bei: PAC-Club Beethovenstr. 2 68647 Biblis

Mehr Infos gibt es unter www.pro-atari-club.de oder für 2,50 DM in Briefmarken bei

Lothar Schröder Seeäckerstr. 11 96191 Viereth

Ein Dankeschön gilt der Redaktion der ST-Computer für die Unterstützung.


Marco Steinhäuser
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]