Atari-Messe '99 - Neuss ruft zum jährlichen Atari-Treffen

Schon im vergangenen Heft berichteten wir über die Wiederauferstehung der Atari- Messe. Denn ursprünglich war die Wiederholung des Zusammentreffens der Atari-Fans erst für den Herbst 1999 geplant. Doch wider Erwarten haben sich viele Softwarehäuser mehrfach für die Vorverlegung ausgesprochen.

Der Grund mag u.a. auch darin liegen, daß sich eine Veranstaltung wie die Atari-Messe immer wieder motivierend auf das Engagement der Hard- und Softwareentwickler auswirkt. Jeder von ihnen möchte sich auf der Veranstaltung natürlich von seiner besten Seite zeigen, und so ist es nicht weiter verwunderlich, daß Projekte, die über Wochen und Monate hinweg vor sich hindümpeln, überraschend zur Messe fertiggestellt werden.

Und da es nach wie vor viele Atari-User gibt, die die Atari-Messe bislang noch nicht besucht bzw. kennengelernt haben, gibt es in dieser Ausgabe nochmals alle relevanten Infos für die Besucher.

Bei der Ausstellerliste werden wir uns auf eine Kurzübersicht einschränken, denn der ausführliche Messebericht mit Vorstellung aller Neuprodukte, Highlights und Updates ist für die kommende Ausgabe vorgesehen.

Was dürfen wir erwarten?

In vielen Bereichen gibt es interessante Produkte, die Sie vor Ort betrachten, bewundern und erwerben können. Wie schon gesagt, ist davon auszugehen, daß eine Reihe von Ausstellern die Gelegenheit nutzen wird, um Ladenhüter und aktuelle Produkte zwecks größerer Verbreitung zu ausgesprochen günstigen Preisen anzubieten. Das Resultat ist, daß sich die Anfahrt zur Messe vielfach schon deshalb auszahlen wird, weil die Preisdifferenz der herabgesetzten Produkte zum Originalpreis größer ausfallen kann, als die Anfahrkosten betragen werden.

Darüber hinaus wird es auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Workshops geben, die kostenlos angeboten werden und auf denen sich der Anwender vielseitig informieren kann. Egal, ob es nun um die Programmierung von GFA-Basic mit Hilfe von Tools wie FaceValue, das Bedienen von papyurs 7 und papyrus Base oder um den Aufbau eines Atari-Netzwerkes geht, ein vielseitiges Informationsangebot rundet den Messebesuch auf jeden Fall ab.

Software

Eines der Highlights dieser Messe dürfte mit Sicherheit die Neuvorstellung von papyrus Base sein, der neuen 1st-Base-kompatiblen Datenbank für Atari-Systeme, die auf ähnlicher Basis wie papyrus (der Textverarbeitung) einer Weiterentwicklungsgarantie unterliegt, weil sie auf mehreren Plattformen zugleich weiterentwickelt wird.

Das zweite Highlight der Messe dürfte alle MagiC-Fans betreffen, denn MagiC für den Milan soll ab Ende März verfügbar sein und auf der Messe nicht nur vorgestellt, sondern in großen Stückzahlen über ASH an den Mann gebracht werden. Eine weitere interessante Neuheit dürfte das von woller Systeme vorgestellte Rational Sounds sein, das wir auch in dieser Ausgabe vorstellen.

Und auch für DTP-Fans wird es Interessantes geben, denn invers Software hat die Präsentation von Calamus SL'99, das auf der Messe in Neuss seine Weltpremiere feiert, angekündigt. Erstmals wird auch die neue PC-Variante vorgestellt, bei der es sich tatsächlich um eine Atari-Version mit einer Art integrierten TOS-Emulators handelt. Grund für diese Entwicklung ist die Tatsache, daß MGI die Produktion von Calamus für Windows eingestellt hat und die Atari-Schiene auf diesem Weg wieder neuen Schub erhält.

Internet-Fans dürften ebenfalls gespannt sein, denn bei ASH wird es nicht nur das neue iCAB für Mac-OS zu sehen geben, auch M.u.C.S. aus Hannover hat eine Überraschung parat: Draconis wird in einer neuen erweiterten Version mit JavaScript erscheinen und dürfte damit erstmals einen riesigen Vorteil gegenüber CAB ausgearbeitet haben.

Ob Wensuite von OXO-Concepts vorgestellt wird, stand bei Redaktionsschluß leider noch nicht fest.

Updates werden von einer Vielzahl von ASH-Produkten (siehe Newsteil), von PixArt, papyrus, Smurf und einigen weiteren Produkten erwartet.

Ein echtes Zugpferd dürfte die Neuauflage von GFA-Basic sein, das durch den Falke Verlag zu neuem Ruhm gelangen soll. Eine reine GFA-Basic-CD mit verschiedenen Basic-Versionen, einer Vielzahl von Tools und wichtiger Zusatzliteratur in Form dicker Schinken wird erstmals exklusiv auf der Messe vorgestellt und vertrieben.

Was CD-ROMs betrifft, so dürfte klar sein, daß delta labs media ihre Whiteline-CD-Serie komplett anbieten wird. Darüber hinaus wird beim Falke Verlag emsig an einer neuen Vollversionen-CD, der längst angekündigten Atari-Platin-CD, gearbeitet. Und auch M.u.C.S. wird mit der neuen BIG-CD Interessantes zu bieten haben. Bei AG-Computertechnik wird es selbstverständlich zur Live-Vorführung der Netzwerksoftware in Verbindung mit dem Mint'98 kommen. Und außerdem kann der Kunde hier zu äußerst günstigen Konditionen die professionelle Grafik-und Bildbearbeitungssoftware Photoline erwerben bzw. sich vorführen lassen.

Spiele

Der Spiele-Bereich dürfte in diesem Jahr nun wirklich nicht zu kurz kommen, wenn auch keine Neuerscheinungen zu erwarten sind. Die Firma Seidel hat einen Stand eigens für die Vermarktung von mehreren tausend hochklassigen Spieletiteln angemietet. Dort wird man Software - die letzten Exemplare eines großen Restpostens, wie man uns zusicherte - zu einzigartigen Konditionen erwerben können. Es wird von Preisen gemunkelt, die ein Zehntel des letzten Verkaufspreises betragen sollen.

Und auch die Sparten Jaguar und Lynx werden nicht zu kurz kommen, denn wie in jedem Jahr wird der Video Game Service Groß hier für eine geballte Ladung an Spiele-Power sorgen.

Und uns wurde zugesagt, daß mit ein wenig Glück nicht nur neue Lynx-, sondern auch neue Jaguar-Titel zu bewundern seien.

Hardware

Ein großes Interesse dürfte hier dem Milan gelten, der nun endlich in der 060er Variante angeboten wird. Hier können Sie sich also von der Performance und der Qualität eines 060-Computers auf TOS-Basis überzeugen, und wir können garantieren, daß dies in Verbindung mit dem neuen MagiC-Milan zu äußerst attraktiven Ergebnissen führen wird.

Darüber hinaus arbeitet die Firma woller Systeme mit Hochdruck an der Falcon-Kompatibilitätskarte, die den Milan zum voll kompatiblen High-End-Falcon mit Superperformance avancieren soll Wir sind gespannt, was es auf der Messe zu sehen gibt.

Erfreulicherweise ist aber auch Centek wieder mit von der Partie, denn erstmals soll nun endlich das brandneue Phenix-Motherboard vorgestellt werden, das nach mehreren Umstellungen nun in der finalen Phase ist, was bedeutet, daß wir einen lauffähigen Rechner angekündigt bekommen haben. Was es bei Centek noch so alles zu bewundern gibt, steht noch nicht exakt fest, aber daß die Centurbo II eigens für die Messe neu aufgelegt wird, erreichte und kurz vor Redaktionsschluß. Neu im Feld der Hardware-Anbieter ist das June-Audio-Team, das die exzellente Wandler-Hardware "JAM pro" und "FAD’ in Deutschland vertreibt. Vor Ort wird ein kleines Sound-Studio auf Falcon-Basis errichtet, so daß sich Musiker hier vielfach informieren können, nicht nur, was die Hardwarezusätze betrifft.

Kleinsthardware bietet wie in jedem Jahr die Firma Best-Electronics aus den USA an, die Ersatzteile noch und nöcher besitzt und so machen Atari-User vor dem Aus seiner Hardware retten kann. Gebrauchtes Allerlei gibt es bei der Firma Gebrauchtfachmarkt Peter Denk zu erwerben, bekannt für das größte Atari-Gebrauchtsortiment Deutschlands. Hier können Sie vom Joystick über Tastaturen bis hin zu alten Atari-Rechnern nahezu alles erwerben, was das System komplettiert. Leider stand bis zum Redaktionsschluß noch nicht fest, ob Titan-Designs den neuen Falcon-PCI-Adapter wird vorstellen können, doch wir wollen hoffen, daß dies gelingt, denn damit würde doch ein kleiner Meilenstein in der Falcon-Geschichte geschrieben.

Fazit

Kaum zu glauben, aber wahr: Diese Atari-Messe ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn wie unsere Übersicht zeigt, gibt es wieder eine Reihe an Neuheiten und Updates zu bewundern. Und wir sollten nicht vergessen, daß es in diesem Jahr aller Voraussicht nach keine Atari-only Messe mehr geben wird. Demnach wird die Atari-Messe'99 im April vorerst die letzte Möglichkeit sein, Software live aus den Händen der Entwickler zu erleben, Wahnsinns-Schnäppchen zu schlagen und den einen oder anderen Softwareentwickler vielleicht zum Weiterarbeiten zu motivieren. Verpassen Sie es also nicht, sich das Wochenende für Neuss freizuhalten, wer weiß, ob Ihnen sonst nicht eines der letzten großen Atari-Ereignisse weltweit entgeht.

Hardware-News auf der Messe:

Preiswert zur ATARI-Messe:

Nutzen Sie die Bahn-Angebote: Das Wochenendticket der Deutschen Bahn AG befördert an jeweils einem Wochenendtag bis zu 5 Personen bundesweit für lediglich 35,- DM.

Der Messe-Service:

Die bewährten Workshops, auf denen Sie sich kostenlos weiterbilden können werden auch auf dieser Messe angeboten.

Außerdem:

Erstmals gibt es Familien-Eintrittstarife!


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]