Notes 2.11 - Der praktische Desktop-Notizzettel

Wer kennt sie nicht, die selbstklebenden, gelben Haftetiketten, die man im Schreibwarenladen in nahezu allen Größen erhält und mit vielen Notizen versehen rund um den Monitor klebt?

Ein neues, schickes Programm aus Frankreich macht es nun möglich, sowohl den Papierbedarf zu reduzieren als auch zeitgemäßer Termine zu erfassen. Das Programm Notes 2.11 stammt aus Frankreich und ist Freeware. Es dient dazu, Termine aller Art per Software festzuhalten und diese auf dem Desktop abzulegen. Dabei können die Größe und die Position sowie selbstverständlich der Inhalt der Notiz vom Anwender bestimmt werden.

Installation

Das Programm Notes wird in Französisch und Englisch ausgeliefert. Wenn man Interesse an der Installation der englischen Version hat (Software, ST-Guide-Hilfe und Bubble-Help sind dann englischsprachig), kopiert man die Daten aus dem Ordner "ENG" in das Grundverzeichnis von Notes und überschreibt die standardmäßig installierten französischen Daten.

Notes kann sowohl als Auto-Ordner-Programm als auch als Accessory installiert werden, wobei eine Cookiejar vorausgesetzt wird. Seinen gesamten Leistungsumfang kann Notes unter Verwendung eines AV-Servers entfalten (Thing, Ease, MagX desk, jinnee usw.).

Funktionsumfang

Um eine Notiz zu schaffen, startet man das Programm und erhält ein Auswahlmenü mit einer Vielzahl von Funktionen. Einstellungen für den Notizen-Text, die Text-Attribute, Attachements und Extras können vorgenommen werden.

Die Texteingabe kann über maximal 12 Zeilen à 38 Zeichen erfolgen, wobei Texte direkt ins Clipboard oder aus dem Clipboard kopiert werden können, was das Editieren der Texte unter Umständen insofern leichter macht, als man bestehende Textpassagen einfach in den Notizzettel kopieren kann.

Über die Textattribute kann die optische Gestaltung des Notizzettels vielseitig variiert werden. Sowohl Schriftart, Schriftgröße und Schriftform als auch Notizzettel- und Schriftfarbe können komfortabel eingestellt werden.

Besonders interessant wird das Programm durch die Möglichkeit, Attachements (Anhängsel) an eine Notiz zu binden. So kann man z.B. eine Text- oder Email-Datei mit einer Erinnerung versehen und diese in die Notiz klippen. Soll die Datei wieder aus der Notiz gelöscht werden, kann man sie einfach per Drag'n Drop per Maus aus der Notiz herausziehen.

Unter dem Menüpunkt Extras kann das Programm den persönlichen Wünschen angepaßt werden. So kann man z.B. angeben, dass Notes als Auto-Ordner-Programm im Speicher erhalten bleiben soll, selbst wenn keine Notiz vorliegt, aber auch, dass zum Betrachten der Attachements ein externer Viewer verwendet werden soll.

Fazit

Notes ist ein kleines, aber feines Programm, das sowohl technisch als auch optisch voll auf der Höhe der Zeit ist, was bedeuten soll, dass es sowohl jeglichen modernen Betriebssystem-Standard des Atari nutzt als auch ein Augenschmaus ist. In Anbetracht der Tatsache, dass das Programm zudem Freeware ist, kann man keinerlei Einwände haben. Schön wäre es, wenn man Termine mit Signalen versehen könnte und sich jemand bereit erklären würde, eine Übersetzung ins Deutsche vorzunehmen.

Preis: Freeware
Bezugsquelle: http://www.air-inria.fr/~bereziat/ oder aktuelle Spezial-Diskette 1/99


Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]